MBFWNY // Trend:
Von Rüschen, Falten und Plissee

13.02.2014 Mode, Trend

raffles

Wir könnten es als logische Konsequenz des Schößchen- und Flared Trends ansehen. Wir könnten allerdings auch davon ausgehen, dass die New Yorker der gegenwärtigen Strenge und Geradlinigkeit ihrer Kreationen so langsam aber sicher den Gar ausmachen wollen. Oder wir feiern den aktuellen Rüschen, Falten und Plissee-Trend auf der New Yorker Fashion Week einfach als Hommage an die Weiblichkeit. Basta. Nicolas Ghesquière läutete das gerüschte Zeitalter bereits vergangenen Sommer für Balenciaga ein und ließ uns langsam an „Flared Dresses“ und „Skirts“ herantasten – für den kommenden Winter legen J.Crew, MBMJ, Rodarte10 Crosby Derek Lam, Thakoon und Tibi noch eine Schippe obendrauf:

Plissees sehen wir in den verschiedensten Umsetzungen – mal zart und im Lagenlook, wieder recht schwer und erst auf den zweiten Blick erkennend. Weiche Rüschen gehen dagegen ganz selbstverständlich eine Liaison mit groben Materialien ein, während sogar Neopren nicht vom neuesten Trend verschont zu sein scheint. Wer jetzt an die Rückkehr verträumt romantischer Looks glaubt, der wird allerdings enttäuscht: Rüschen und Plissees wirkten selten so selbstbewusst und stark wie für den Winter 2014. Beweise gefällig?

J. Crew:

JCrew

Marc by Marc Jacobs:MBMJ

Rodarte: Rodarte

Tory Burch:Tory Burch

10 Crosby Derek Lam:10CrosbyDerekLam_004_1366.450x675

Alexandre Herchcovitch:Alexandre Herchcovitch

Cynthia Rowley:

Cynthia Rowley

Hervé Léger By Max Azria:Hervé Léger By Max Azria

Thakoon:Thakoon

Tibi:tibi

Timo Weiland:
Timo Weiland

Oscar de la Renta:Oscar de la renta

MBFWNY // Trend:
Von Rüschen, Falten und Plissee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related