MFW // Jeremy Scott für Moschino –
oder: MC Donalds, Spongebob & die Chanel-Parodie

21.02.2014 Mode

moschino

Wir wissen nicht genau, was in Jeremy Scotts Kopf so vor sich geht, aber es muss ziemlich witzig sein: Gestern zeigte der Amerikaner seine erste, komplette Kollektion für das italienische Modehaus Moschino und flutete damit meinen Instagram-Account. Warum? Weil Scott die ironische Attitüde des italienischen Labels auf die Spitze trieb: Fast Food alla Moschino – oder: Mc Donalds goldene Bögen auf Shirts und Taschen, Kecks-Verpackung und Budweiser-Print auf Kleidern und ein Beipackzettel als Hochzeitskleid. Hinzu kamen Sponge Bob in verschiedensten Ausführungen und eine Chanel-Parodie, die an den ehemaligen Rechtsstreit zwischen Gründer Franco Moschino und das Pariser Traditionshaus erinnern soll. Skurrile 20 Minuten.

Wir sind uns uneinig: War das da etwa ein genialer Schachzug von Ulknudel Jeremy Scott, um Moschino nach Jahren des Schlummerns so richtig wieder zu beleben, in der Presse zu platzieren und höhere Abverkäufe zu erzielen? Oder war das gestern Abend einfach zu viel des Guten, billig bis zum „geht nicht mehr“ und eine Nummer zu viel Ironie?

MOS_0229.450x675 MOS_0361.450x675

DON’T:

– Vielleicht kommt SpongeBob ein paar Jahre zu spät, lieber Herr Scott. Was vor ein paar Saisons noch gefeiert wurde, will heute keiner mehr sehen.
– Auch der Labeling-Hype ist so allmählich wieder abgeflacht. Moschino all over hätte vor ein paar Saisons vielleicht noch den Nerv getroffen, kommt unter Umständen jetzt allerdings zu spät.
– Gesehenes ist nicht witzig, sondern traurig – passt vielleicht eher ins Junk-Food-Amerika statt ins mediterrane Italien
– Alles in allem: Karneval, zu gewollt und billig

MOS_0423.450x675 MOS_0507.450x675 MOS_0587.450x675 MOS_0737.450x675

DO:

– Die nötige Portion Ironie auf dem elitären Laufsteg der Mailänder-Modewoche. PAH!
– Scott musste sich was einfallen lassen, um Moschino aus der Versenkung zu holen – vielleicht wird keines dieser Kleider verkauft, dafür dürfte aber der Presse-Rumme ziemlich groß sein
– Immerhin könnte dadurch der Accessoire-Abverkauf steigen
– Katy Perry trägt’s mit Sicherheit und wird wiederum für Presse sorgen
– Scott hat im kommenden Jahr die Chance, kommende Saison alles zu geben – die Aufmerksamkeit ist ihm nämlich jetzt schon sicher (Kenzo-Pulli-Effekt)
– Franco Moschino würde Scott feiern. Bestimmt.

Und, was meint ihr? DO oder DON’T – ich kann mich noch immer nicht entscheiden. Ein bisschen witzig ist die Kollektion für den Winter ja schon, non?
Allerdings bringt obige Frisur mich dann doch wieder ins Wanken. Grrr, doch wieder raspelkurzes Haar?

MOS_1169.450x675

Die komplette Kollektion gibt’s wie immer bei Style.com.

Mehr von

Related