OUTFIT //
Winter-Rot, Pony-Probleme & Bootcut Jeans

18.02.2015 Outfit, Wir

lacosteGanz offensichtlich schleppe ich derzeit ein Ponyproblem mit mir herum, aus Mikro ist nämlich ein Mittel geworden, genauer gesagt eine Mittellänge, die macht, was sie will. Was im Spiegel meist noch recht ordentlich ausschaut, entfaltet sich leider oft erst auf offener Straße in voller Nick Carter-Manier. Aber sei’s drum, so ist das nunmal mit den jungen Pferden.

Als Ablenkungsmanöver diente mir gestern also ein quietschroter Pulli, den ich aus der hintersten Ecke meines Kleiderschranks fischte, weil sich in meinem Kopf irgendein seltsames die Vergangenheit romantisierendes Bild von der Farbpracht der 70er Jahre festgesetzt hatte. Fragt mich jetzt bitte auch nicht, weshalb es obendrein unbedingt die Leoparden-Boots sein mussten, aber heute trage ich tatsächlich nochmal exakt das selbe Outfit; es macht mich nämlich ganz schrecklich glücklich, trotz kleiner Schönheitsfehler. Oder vielleicht sogar wegen selbiger? Egal, ich kann jedenfalls schon wieder den Frühling schmecken, sehen und hören.

IMG_4955

IMG_4954IMG_4946 IMG_4953 IMG_4951IMG_4950 IMG_4949IMG_4947Jacke: Erbstück // Pullover: Lacoste // Hose: Levi’s // Schuhe: Acne // Tasche: A.P.C

27 Kommentare

  1. signe

    Toll!
    Liebe Nike,
    gibt es noch eigentlich irgendwo noch Jeans ohne 2% „schtretschdingsbumsblabla“ ???
    Einfach eine solide Jeans ???
    Lg, Signe

    Antworten
  2. Julia

    2 Tage: 1 Outfit. Solange man an Tag 1 niemand wichtigen gesehen hat, kann man ein super Outfit immer noch mal verwursten. Damit spart man sich die elendige Anziehfrage und ist auch noch ökonomisch!

    Antworten
    1. Jessie

      Wer ist denn so wichtig, dass er mich nicht zwei Mal im gleichen Outfit sehen darf? Wenn ein Look funktioniert, darf man ihn so oft tragen, wie man es eben selber leiden mag. Das zeugt für mich von Selbstbewusstsein und Stil. Dieser „Zwang“ jeden Tag ein „OOTD“ kreieren zu müssen, ist für mich ein Internetphänomen und führt bei vielen in der Tat zu dem Gefühl, es würde ständig etwas im Kleiderschrank fehlen.

      Antworten
      1. Nike Jane Artikelautor

        Ehrlich gesagt trage ich ganz oft das gleiche Outfit, auch mehr als zwei Tage lang. Außer es ist Babykotze drauf oder Sommerschwitze. (:

        Antworten
      2. Mila

        Sehe ich genauso! Zudem schafft es Platz im Kopf für anderes, wenn man sich nicht jeden Tag aufs Neue mit der Kleiderfrage beschäftigt. Ich hatte da mal irgendwo einen ganz interessanten Artikel gelesen, dass mehr Routine auch mehr Lebenszeit schafft. Darin wurde geschrieben, dass es durchaus erstrebenswert sein kann, sich auch in puncto Kleiderwahl eine Uniform zuzulegen, in der man sich wohlfühlt, und die immer griffbereit im Schrank ist, um die Energie und Hirnkapazitäten, die man mit solchen Entscheidungen à la „Was soll ich bloß anziehen?“ verballert, für andere Dinge zu haben. Auch wenn mir das Ganze letztlich zu konsequent wäre, habe ich den Ansatz sehr nachdenkenswert gefunden.

        Antworten
  3. Vanessa

    ganz wundervoll, ich war mir die ganze Zeit nicht sicher ob ich nun ein Fan von Schlaghosen bin oder nicht – jetzt steht fest ich bin Fan 🙂

    Antworten
  4. Jacqueline

    Liebe Nike,

    um die jungen Pferde zu zähmen, reicht vielleicht eine simple Ausdünnung deiner Ponyspitzen. Ich hatte das gleiche Problem: et violà nun ist es fort.

    Antworten
  5. Sabine

    Nike, das sieht super aus! Welches Levi’s-Modell ist denn das? Oder hab ich das jetzt überlesen… ?
    Jedenfalls ist der Schnitt der Jeans perfekt, finde ich.

    Antworten
    1. Renate

      JAAAAA das finde ich auch 😀 Welches Modell ist das ? Wahrscheinlich eine Jeans die Du in Deinem Bestand schon seit längerem hast 😉
      Ich finde das Outfit und den Pony toll:)

      Antworten
  6. Lena

    Hallo Nike,

    das Outfit finde ich super. Was den Pony betrifft: ich hatte mal das gleiche Problem und bin mit einem schwarzen Haarband super gefahren. Sieht auch schön retro aus….Lieben Gruß!

    Antworten
  7. Elefteria

    gefällt mir SO gut das outfit (+ deine glücklichkeit auf den fotos)!
    finde sowohl mittelscheitel als auch minipony an dir super

    Antworten
  8. Karlchen

    Du siehst megasüss aus und dieses Styling ist der absolute Hammer !
    Wobei ich als Schlaghosenfan mir eigentlich keine neutrale Meinung bilden kann. Ich trage selber öfter Flare oder Bootcut. Beides gab es über die letzten zehn Jahre eigenltich immer zu kaufen, nur musste man halt ein wenig danach suchen.
    Das Problem für mich war, dass es praktische keine Modelle für Männer gab/gibt (ausser von einem spezialisierten Label ein paar ganz extreme Modelle), so dass man sich halt bei den Frauenmodellen bedienen musste …
    Die „kleine Schwester“ der Schlaghose, die Bootcut, steht meiner Meinuing nach übrigens allen Frauen.
    Und noch etwas: Frauen, wenn Ihr Hosen mit richtig viel Schlag trägt – dann bitte mit Bügelfalte. Gibt dann im Profil noch den cooleren Schlag und von vorne und hinten keine Elefantenbeine !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related