Endlich umgezogen – ein Einblick in die Wohnküche samt grünem Linoleum-Boden

19.06.2019 Wohnen, box2

Seit 2,5 Wochen nennen sich die frisch bezogenen vier Wände nun schon meine neue Wohnung und während ich natürlich noch immer damit beschäftigt bin, Löcher in die Wand zu bohren, Kisteninhalte zu verstauen und mich einzurichten, fällt mir die Sache mit dem Ankommen schwieriger als gedacht. Wie auch, wenn man wetterrbedingt irgendwie nie daheim ist, mitten in der Geburtstagssaison umzieht und somit permanent auf anderen Festen tanzt, statt sich mit der neuen Umgebung anzufreunden und ihr ordentlich Hallo zu sagen. Eines aber steht schon jetzt fest: So viel Platz, so viel Raum und so viel Weite zum Atmen hatten wir wohl nie und gerade dieser Umstand wird uns noch wahnsinnig glücklich machen. Auch wenn ich es noch nicht mit Haut und Haaren fühle, weiß ich ganz genau, dass es uns gut tun wird. 

Und so drehe ich jetzt keineswegs frei und versuche die leeren Ecken mit neuen Stücke vollzuladen, sondern erfreue mich an den geliebten Stücken aus unserer vergangenen Wohnung. Zwar fehlen unserer Küche noch Fußleisten (wir haben uns nach langem Hin und Her doch für den Sichtschutz entschieden), ein Bett ist auch noch immer nicht da und sogar die ein oder andere Lampen wird noch schmerzlichst vermisst, dennoch will ich euch schon mal ein paar Mini-Einblicke in die neue, quasi umgeschiftete Wohnung zeigen, die nur durch wenige Aufbewahrungsmöbel und ein paar Accessoires ergänzt wurden. 

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Die Wohnküche ist natürlich unser kleines Herzstücke und besteht aus fast ausschließlich mitgenommenen Möbelstücken. Eine Pflanze wurde neu gekauft, die deutlich dünnere Arbeitsplatte aus Eiche wurde ergänzt und mit Hartwachs behandelt, damit der Farbton erhalten bleibt und der 10 Jahre alte Tisch meines Freundes dient nun als „Arbeitsinsel“. Das Regal von New Tendency, der Kühlschrank und die eingebaute Spülmaschine sind neu – that’s it. Kostenpunkt dennoch: Fast 2000 Euro. Umziehen ist teuer, selbst wenn man versucht, kein Geld auszugeben.

Um die Fliesen in Terracotta-Optik zu kaschieren, haben wir uns außerdem für grünen Linoleum-Boden entschieden, der sich ganz leicht wieder entfernen lässt, sollten wir irgendwann umziehen (müssen). Die silberfarbene Leiste ist mir persönlich noch ein Dorn im Auge und wird beizeiten durch ein Holzmodell aus Eiche ersetzt. Aber das hat keine Eile. 

Im Flur konnte ich mich durchsetzen. Mein Freund war zwar entschieden gegen einen PAX, aber Hand aufs Herz: Es sind die Besten. Nach unseren weißen Modellen im Schlafzimmer, die mit Muuto-Dots gepimpt wurden, haben wir uns diesmal für den Eiche-Look mit den recycelten Türen in Graugrün entschieden – und das funktioniert bei all der Skepsis ganz hervorragend. Der Korpus in Eiche-Optik ist deutlich hochwertiger als das weiße Pendant und nimmt sich gerade in dieser kleinen Einkerbung im Flur ganz hervorragend zurück. Der neue Schrank verstaut aktuell sämtliche Jacken und ALLE Schuhe aus unserem Repertoire. Mensch, macht so viel Aufgeräumtheit glücklich.

Natürlich durfte auch unsere „alte Garderobe“ bestehend aus Muuto-Dots und der Kindergarderobe von Arket mit. In der neuen Wohnung ist sie allerdings deutlich entlüfteter vorzufinden. Hach.

In der alten Wohnung klebte eine undurchsichtige Folie auf der Fensterscheibe, bloß störte mich diese „nicht-Sicht“ zunehmend. Also wurde einfach ein alter Leinen-Vorhang abgeschnitten und wird bei Bedarf zugezogen. Die Hängepflanze mit der Aufbewahrungsvorrichtung von IKEA bietet außerdem ein wenig Schutz und sorgt dafür, dass auch das Bad endlich mal etwas „dekoriert“ aussieht.

Im August folgt noch ein größeres Update der gesamten Wohnung, versprochen! Und dann hoffentlich mit Bett, hängenden Bildern und eingewöhntem Gemüt! 

9 Kommentare

  1. Jula

    Superschön! Vor allem die Küche. Ich stehe gerade kurz davor, eine neue zu kaufen. Woher kommt eure denn? Danke schon mal!

    Antworten
  2. Carolin

    Super schön! Besonders die Verstauungslösung im Flur gefällt mir gut. Die Terrakotta-Fliesen klingen super, hätte ich wahrscheinlich behalten 🙂

    Antworten
  3. Ines

    WOW! Die ersten Einblicke sind ganz zauberhaft! Bin schon gespannt auf mehr und freue mich sehr darauf.
    Ganz besonders toll finde ich den Blick von Diele Richtung Gäste-WC. Ein Traum!!!
    GLG von Ines

    Antworten
  4. Ronja

    Das sieht ja toll aus – auch der Linoleum-Boden passt echt gut. Ich freue mich schon jetzt sehr auf weitere Bilder aus Euer Wohnung :))) viele liebe Grüße aus Düsseldorf.

    Antworten
  5. Lisa

    Sieht toll aus! Darf ich fragen, wo in Berlin du den schönen Linoleumboden bekommen hast? Ich bin gerade erfolglos durch den Baumarkt in Neukölln geirrt, da gab es so etwas leider nicht!

    Antworten
  6. Die Anh

    Im Interior Himmel angelangt. Finde die Texturen, wie verwendete Materialien im Zusammenspiel mit der Farbe wirklich schön! Fühlt sich direkt wie zuhause an. Werde zuhause auch etwas umstellen und umdekorieren. Danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related