Unsere Outfits der Woche // Von neuen Frisuren, Ausnahmezuständen & Weihnachtsstimmung

19.11.2019 Mode, Outfit

In unserer Serie „Unsere Woche in Outfits“ präsentieren wir euch nicht nur ein paar Looks, in denen wir die Woche bestritten haben, sondern erzählen euch auch, was uns in den vergangenen Tagen so durch den Kopf ging. So bewegten wir uns in der letzten Woche zwischen neuen Frisuren, Ausnahmezuständen und Weihnachtsstimmung.

– Dieser Beitrag enthält affiliate Links & wurde teilweise durch Produkt Samples unterstützt. Mehr Infos dazu findet ihr hier

Sarah

Ach, was hatte ich mir die Sache mit dem Herbstbaby romantisch vorgestellt. So gemütlich und so kuschelig, bloß hatte ich eine kleine Feinheit wohl ganz offensichtlich komplett außer Acht gelassen: Die KiTa-Viren, ha! Die hauen dieser Tage nämlich bereits zum zweiten Mal seitdem Otto da ist (innerhalb von 2,5 Wochen also) die große Schwester aus den Socken – und so langsam auch uns. Seit Samstag herrscht hier also ein kleiner 40-Grad-Ausnahmezustand mit gelegentlichem Übergeben und keiner weiß so genau, welche Bazillen und Viren dafür verantwortlich sind. Schadeschokolade, kann man an dieser Stelle wohl nur sagen UND: durchhalten und geistig flexibel bleiben, so wie ich es im Willkommensartikel für Otto bereits aufschrieb. Warum? Um nicht völlig wahnsinnig zu werden, natürlich. Was außerdem hilft: Kuschelgarderobe, die nicht nur gemütlich ist, sondern auch warm hält. Grund genug also, diese vier Outfits in Dauerschleife auszuführen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Zumindest Otto und ich. Ciao!

Mantel: Barbour x Alexa Chung, Kleid: Edited the Label, Schuhe: Aeyde, Kinderwagen: Bugaboo Fox

Mantel: Weekday (alt), Zweiteiler: Rollkragen und Hose von Arket, Schuhe: Chucks 70s, Kleid im Hintergrund: Baum & Pferdgarten

Jacke: Barbour x Alexa Chung, Rollkragen: Arket, Rock: Edited the Label, Schuhe: Aeyde, Tasche: Ganni

Karierter Mantel: Closed (ausverkauft), Zweiteiler: Hose und Pulli von Edited the Label, Schuhe: Chucks 70s

Nike

Ich habe neue Haare! Endlich! Nachdem ich meine Zotteln nun einfach habe wachsen lassen und noch dazu ein wenig mit Bleiche gequält habe, woraufhin ich sie dann auch noch mit blauer Farbe übergoss, entschied ich mich dieser Tage schlussendlich für eine Mischung aus Vokuhila und Stufenschnitt. Nicht, dass das wichtig wäre. Ich fühle mich dadurch bloß ein wenig befreit: vom immer gleichen glatten Mittelscheitel und meinem Glätteisen. 

Ansonsten bin ich ehrlich gesagt ein glücklicher Mops im Haferstroh. In unserem Zuhause haben Lio und ich die Weihnachtszeit am Wochenende nun wie immer ein bisschen zu früh eingeläutet, aber voller Wonne. Mit Lebkuchenhaus und Lichterkette und Weihnachtsmusik in Dauerschleife. Ich könnte nun ehrlich gesagt bis zum Ende des Jahres so weitermachen, nur noch vor dem Kamin herumlungern, Bücher lesen und mit meinen beiden Jungs kuscheln, Brettspiele spielen, mit Freunden und Rotwein, oder neue Musik trödeln, dick eingepackt in Schal und Mütze. Aber es gibt noch viel zu tun!

Morgen zum Beispiel, da launcht unsere New Moon Kollektion!
Und das wird heute Abend erstmal gefeiert. Hurra.

Pullover: & other stories, Hose: Closed, Schuhe: Dr. Martens


Mütze und Pullover von Edited x Blanca Miro, Ohrringe: Aeyde

„Kate“ Boots: Aeyde, Jeans: Closed 

Zweiteiler: Hose und Pulli von Edited the Label

Mantel: Stine Goya, Mütze: Ganni 

Ourania

Die Woche hat auch meine erste Erkältung mit sich gebracht. Ich bin nicht ganz unschuldig, war ich einfach zu dünn angezogen und lag dann das ganze Wochenende mit Hals-, Glieder- und Kopfschmerzen auf der Couch. Allerdings hatte es auch etwas Gutes, denn ich habe mal so richtig entspannt. Keine Pläne, keine Verpflichtung. Einfach nur abhängen, Tee trinken, Süßigkeiten essen und Serie schauen. Um so schwerer fiel es mir am Montag in die neue Woche reinzukommen, aber auch das habe ich geschafft und sitze jetzt wieder fröhlich im Büro. Wir haben unsere Duftkerze angezündet und im Hintergrund laufen Weihnachtsfest-Hits. Ich bin ein großer Weihnachtsfan, die gemütliche Stimmung, Plätzchen und viel Zeit mit der Familie lassen mein Herz höherschlagen. Ich würde die Zeit jetzt nicht unbedingt als besinnlich betiteln, aber definitiv als die gemütlichste im ganzen Jahr. Zu meiner Grundausstattung zählen auch nun wieder meine Woll-Kniestrümpfe! Ich mag Strumpfhosen nicht, die zwicken immer so. Deswegen ziehe ich bei kalten Temperaturen meine Wollsocken bis über das Knie und verhindere so, dass die kalte Luft an meine Beine kommt — hätte ich das bloß schon mal letzte Woche getan….

Lackhose alt von H&M (ähnlich hier), Hemd: Secondhand ist aber von Tschibo, Sneaker: Nike AF1, Ohrringe alt Mango (ähnlich hier)

Strickjacke von meiner Mama, Hose: Secondhand Levis 501, Haarspange: Hondos Center

Strickjacke von meiner Mama, Hose: Secondhand Levis 501, Boots: Aeyde, Haarspange: Hondos Center

Mantel: Secondhand, Rollkragenpullover: United Colors of Benetton, Hose: Secondhand Jil Sander via Neuzwei, Mütze: Uniqlo, Sneaker: Nike Initiator

Julia

Die vergangene Woche hätte ich problemlos streichen können, denn spätestens beim Schreiben des Artikels über Triggerwarnungen hing ich schon längst in einer Episode fest, die einen grauen Schleier über so ziemlich alles legte. Die restlichen Tage waren deshalb gefüllt mit dem Versuch, mir noch mehr Zeit zu widmen und Dinge zu tun, die aufmuntern, guttun und in Momenten genügend Ablenkung verschaffen, um nicht völlig in einem Strudel zu landen. Das einzig Gute: Irgendwie kommt irgendwann dann doch immer eine Zeit, in der alles wieder ein bisschen bunter erscheint, das habe ich mittlerweile glücklicherweise gelernt.

Haarspange von Simone Rocha via Vestiaire Collective

Pullover von Ganni (alt), Rock von House of Sunny (alt), Schuhe von Dr. Martens

Shirt aus veganem Leder von Pixiemarket, Kleid von Mcq (Outlet), Schuhe von Dr. Martens

Mehr von

Related