Ellie Goldstein ist das neue Gesicht von Gucci Beauty: „Die Welt soll sehen, dass jeder Mensch mit seiner Be_hinderung modeln und schauspielern kann“

Die 18-jährige Ellie Goldstein ist in Ilford, London Redbridge, aufgewachsen und wollte schon immer berühmt werden. „Ich liebe viel Aufmerksamkeit“, schreibt sie uns per E-Mail. Dank eines neuen Editorial-Shootings für Gucci Beauty, das in Zusammenarbeit mit der VOGUE Italia entstanden ist, richten sich nun endlich alle Augen auf sie.

[…] Bei ihrer Geburt wurde das Down-Syndrom diagnostiziert, aber Goldstein hat nie zugelassen, dass ihre Be_hinderung ihrem Leben in irgendeiner Weise im Wege steht. Nachdem sie sich entschieden hatte, Model zu werden, unterschrieb sie im Alter von 15 Jahren bei Zebedee Management, einer Agentur, die sich der Vertretung von „Models mit Be_hinderungen und alternativen Auftritten“ verschrieben hat – etwas, das Goldstein unbedingt aufrechterhalten möchte. Hier erzählt sie ihre Geschichte.

Wie würden Sie Ihre Beziehung zur Beauty beschreiben?

[Sie] ist wundervoll. Ich genieße Make-up sehr. Ich trage es nur leicht auf, weil ich denke, dass mir das mit meinem blassen Teint besser steht. Meine früheste Beauty-Erinnerung ist, als meine Schwester Amy mich geschminkt hat, als ich zwei Jahre alt war [und] sie zehn.

Wie sind Sie zum Modeln gekommen?

Ich habe mit [dem Modeln] begonnen, als ich 15 Jahre alt war. Meine Mutter erfuhr von Zebedee Management, und wir beschlossen, uns anzumelden. Der beste Teil des Modelns ist, mich vor allen zu zeigen. Ich liebe es, vor der Kamera zu stehen und zu zeigen, wie professionell ich bin.

Zebedee hat sich verpflichtet, Models mit alternativen Erscheinungsbildern zu vertreten. Warum ist dies für Sie so wichtig?

Repräsentation ist mir sehr wichtig – die Welt soll sehen, dass jeder mit einer Behinderung modeln und schauspielern kann.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Vogue Netherlands (@nlvogue) am

Können Sie uns ein wenig über Ihre Erfahrungen mit dem Down-Syndrom erzählen?

Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit dem Down-Syndrom gemacht. Ich glaube, es liegt an meiner Persönlichkeit. Die einzige Herausforderung, mit der ich konfrontiert war, war vielleicht, dass mich Leute unter Vertrag genommen und dann mit meiner Mutter statt mit mir gesprochen haben, bis ihnen klar wurde, dass ich kommunizieren kann und dass ich genau wie sie bin, vielleicht nur langsamer beim Erlernen einiger Dinge.

Wie haben Sie das überwunden?

Indem ich ich selbst bin. Sobald die Leute merken, dass ich sprechen kann und einen großartigen Charakter habe, sind sie mir gegenüber anders und lächeln. Es muss mehr Positivität da draußen geben, und die Menschen sollten uns eine Chance geben und nicht so ignorant sein.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Gucci Beauty Official (@guccibeauty) am

Wie fühlt es sich an, das Gesicht der neuen Gucci-Kampagne zu sein?

Es fühlt sich so unglaublich und fabelhaft an, Teil der Gucci-Beauty-Kampagne zu sein. Ich bin so stolz auf mich, besonders darauf, dass ich dafür ausgewählt wurde. Wenn ich mir die Bilder ansehe, bin ich mit mir selbst zufrieden, und all die Likes und Kommentare in den sozialen Medien auf der ganzen Welt waren überwältigend.

Welchen Rat würden Sie Menschen ohne Selbstvertrauen geben?

Seien Sie Sie selbst und machen Sie sich keine Sorgen darüber, was andere Menschen von Ihnen denken.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Ellie Goldstein (@elliegoldsteinofficial) am

Wann fühlen Sie sich am schönsten?

Ich fühle mich immer schön, aber vor allem, wenn ich in den Medien bin, Arbeit als Model angeboten bekomme und schönes Make-up trage.

Was sind Ihre Hoffnungen für die Zukunft?

Meine Hoffnung als Model ist es, eines Tages berühmt zu werden. Mein Traumjob [wäre es], auf der Titelseite der VOGUE zu erscheinen und für andere große Brands zu arbeiten. Meine Hoffnungen und Träume sind es, der Welt zu zeigen, wer ich bin und was ich erreichen kann.

– Dieser Text von Tish Weinstock ist ein Auszug und stammt aus unserer VOGUE COMMUNITY. Den gesamten Artikel könnt ihr bei der deutschen Vogue lesen.  –

2 Kommentare

    1. Nike Jane

      Liebste Marie, danke für deinen Hinweis, sehr! Wir haben die Textpassage entsprechend abgeändert, weil wir nicht dazu beitragen wollen, dieses Bild zu manifestieren. Die liebsten Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related