Beauty News // Die neusten & schönsten Produkte im September

21.09.2020 Beauty

Wer meinen Beauty-Artikeln hier auf Jane Wayne schon länger folgt, wird eines ganz sicher wissen: Jeden Monat fluten zig neue Beauty-Versprechen in kleinen Tiegelchen, Sprühflaschen oder Spendern den Markt – bloß können wir aus zeitlichen Gründen und persönlichen Vorlieben tatsächlich gerade mal einen Bruchteil davon auf Herz und Nieren prüfen. Und der Rest? Tja, der bleibt viel zu oft einfach unerwähnt. Aber damit ist jetzt Schluss, denn ab sofort wollen wir all den übrigen, spannenden Innovationen, kosmetischen Neuerscheinungen und geliebten Wiederentdeckungen in unseren Beauty News die verdiente Aufmerksamkeit einräumen. Zum dritten Mal in der neuen Kategorie kommen hier meine liebsten Neuentdeckungen:

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Huch! Schon wieder ein Monat rum? Seitdem ich aus dem Urlaub zurück bin, habe ich das Gefühl, in einem Schnellzug zu sitzen: Quasi im TGV mit Höchstgeschwindigkeit durch die Arbeit und mein Privatleben. Diese Züge halten ja auch nicht besonders oft, und deswegen habe ich immer nur kurze Verschnaufpausen. Am Wochenende bin ich aber ausgestiegen und habe die Handbremse gezogen. Das ging mir doch alles viel zu schnell. Und so platt es auch klingen ma: Wenn ich runterkommen und Zeit für mich haben möchte, passiert das meistens in Verbindung mit Beauty-Ritualen. Ich denke, jede*r hat da so seine Strategie, um runterzukommen und sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen, meine beinhaltet Bäder, Masken, Haut- und Haarpflege. Ich zünde eine Duftkerze, lasse laut Musik spielen und peele und maskiere, was das Zeug hält.

Drunk Elephant

Für alle Pflege-Freaks ist endlich der lang ersehnte Moment gekommen. Drunk Elephant launcht diesen Monat seine Produkte auf dem deutschen Markt. Ich gespannt wie ein Flitzebogen, hatte schon allerhand gehört, denn Kollegen hatten sich die Produkte aus den USA zum Testen mitbringen lassen und schwören auf die hautveränderten Ergebnisse. Der Ansatz der Marke ist, dass jede Haut gleich ist und es keine Hauttypen gibt. Nur eine gesunde Haut sieht gut aus. Dazu muss man die Suspicious 6TM aus seiner bisherigen Hautroutine eliminieren. Als Suspicious 6TM werden folgende Inhaltsstoffe bezeichnet: ätherische Öle, Silikone, chemische Sonnenschutzmittel, Natriumlaurylsulfat (Reinigungsmittel), Duft- und Farbstoffe und austrocknende Alkohole. So wird die Haut zuerst in ihren natürlichen Zustand zurückgesetzt und kann dann gezielt gepflegt werden. Aber hier wird natürlich auch nicht wie bis her klassisch gelayert, zum Beispiel erst Serum, dann Creme aufgetragen, sondern die Produkte von Drunk Elephant sind kompatibel und werden gemixt. Sie vergleichen es mit einem Smoothie, die Haut muss ernährt werden, aber was heute in den Smoothie kommt, hängt von den aktuellen Hautbedürfnissen ab. Ich werde die nächsten Wochen testen und mir einen Nacht-Smoothie zusammenstellen, um euch von dem Ergebnis zu berichten.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Drunk Elephant (@drunkelephant) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Drunk Elephant (@drunkelephant) am

Wowlabs RE:

Bei Wowlabs handelt es sich um eine 30-Tägige intensiv Serum-Kur, die die Maximaldosis an potenten Wirkstoffen enthält. Das ist nichts für eine kleine Auszeit am Wochenende, sondern eher ein Sommerurlaub für die Haut, natürlich ohne UV-Strahlung! Die Kuren kommen in drei Ausführungen daher und zielen einmal auf trockene, auf unreine und auf gestresste Haut ab. Der natürliche Selbsterneuerungszyklus wird in dieser Zeit angeregt, um die Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen und Hautproblemen entgegenzuwirken. Alle Formulierungen enthalten hochwertige Wirkstoffe, die in klinischen Studien ihre Wirksamkeit bewiesen haben. Zwei bis drei Tropfen werden morgens und abends auf das gereinigte Gesicht aufgetragen, dann folgt eure individuelle Pflegeroutine. Ich trage dann nur noch eine leichte Feuchtigkeitspflege auf, um meine Haut nicht zu überpflegen.

Chloé EdT Rose Tangerine

Hier handelt es sich um eine Neuinterpretation des Duftklassikers von Chloé. Würde ich den Klassiker als mädchenhaft und elegant beschreiben, ist dieser Duft irgendwie frecher, vielleicht auch ein bisschen erwachsener und kühner. Die Duftnote Rose bleibt bestehen, wird aber gemischt mit Mandarine, grünen Noten und abgerundet mit Zeder und weißem Ambra. Der Duft ist holzig, süß und frisch zugleich. Mich erinnert er an einen warmen Sommerabend in Frankreich, egal ob in einer Metropole oder auf dem Land. Alles ist unangestrengt stilvoll: Verruchte Bilder von weißen Tischdecken verziert mit wilden Rotweinflecken poppen in meinem Kopf auf. Irgendwo brennt eine Zigarette langsam ab und eine Mischung aus Grillenzirpen und hupenden Autos, die sich durch enge Gasse schlängeln, ergänzt dieses Bild. Es ist lebendig, nonchalent, französisch eben und dabei so wunderbar wild. Und genauso riecht der Duft für mich.

Naya Overnight Hydration mask

In meinem Beauty-Repertoire gibt es eigentlich nur zwei Arten von Masken. Reinigungs- und Feuchtigkeitsmasken – und die sind bei mir in Dauerbenutzung. Die Anwendung einmal pro Woche ist ein Muss für mich. Das liegt natürlich auch an meiner reduzierten Hautpflege. Außerdem ist meine Haut momentan superempfindlich, deswegen benutze morgens nur eine Tagescreme mit LSF und abends ein Niacinamide Serum und Nachtcreme. Da fehlt meiner Haut definitiv Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeitsmaske von Naya ist für die Haut wie der Eiswürfel im Iced Latte. Erfrischend und effektiv zugleich. Hyaluronsäure und Silberohr-Pilz bilden das Power Duo, welches die Haut bis in die tieferen Hautschichten mit Feuchtigkeit versorgt. Und das praktischerweise über Nacht – ohne Abwaschen oder Einziehzeit. Am nächsten Morgen sieht die Haut prall und und der Teint strahlend aus wie nach einem Dornröschenschlaf eben.

Oribe Serene Scalp

Die Oribe Linie besteht aus fünf neuen Produkten, die sich ausschließlich auf die Pflege unserer Kopfhaut richten. Denn gesundes Haar beginnt bei der Kopfhaut. Egal wie viele Masken wir in die Längen geben: Ist die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht, können die Haare nicht strahlen. Dabei spielt die Haarlänge keine Rolle. Und so funktioniert’s: Zuerst wird die Kopfhaut mit einem Peeling gereinigt, um nicht nur Schmutz, Produktreste und überschüssiges Öl zu entfernen, sondern auch die Poren zu reinigen. Dann wird das Haar wie mit einem ausgleichenden Shampoo gewaschen, welches auch gegen Schuppen hilft. Gefolgt von einem Conditioner, einem stärkenden Kopfhautspray und einer Leave-On Kur. Das Treatment ist ein wahrer Spar-Tag für strapaziertes und brüchiges Haar. Es ist, als würde man die Reset-Taste drücken und seiner Kopfhaut wieder genug Luft zum Atmen geben. Hmmm.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Oribe (@oribe) am

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Oribe (@oribe) am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related