Jil Sander, Jeffrey Campbell und noch mehr verrückte Schuhe – zum Beispiel Hufen.

22.03.2011 Allgemein, Schuhe

Ich kann mich an eine Zeit erinnern, da existierten für mich bloß Sneaker und hochhackige Schuhe im klassischen Sinne. Keilabsätze riefen in mir ähnliche Assotiationen hervor wie das russische Alphabet – quasi gar keine. Seit letztem Jahr tut sich in Sachen Schuhwerk aber so einiges, die Designwelt spielt verrückter denn je zuvor. Jil Sander zum Beispiel interpretiert den Reiter-Look mit Bergsteiger-Appeal neu und Jeffrey Campbell lässt die Mitte des Fußes schweben. Nicht abgefahren genug?

Wartet’s ab – denn Schuhe, die jedem Pony Konkurrenz machen, sind auch dabei…

Die Tatsache, dass diese Schuhe von Shefinds einzig und allein eines guten Zweckes wegen entworfen wurden, entschuldigt das optische Desaster eventuell ein bisschen. Pferde würden angesichts dieser Kreation sicherlich das Kotzen kriegen.

Schlange trifft auf Killer-Nieten by Alexander McQueen.

Creppers? Herrenschuh? Keilabsatz! Von Burberry Porsum.

Kobi Levi designte Schuhe im Stil von Madonnas „Blond Ambition Tour“ der 90er. Spitze Schuhe mit Pderdeschwanz – wer traut sich wohl, sie zu tragen?

Perlige Wedges von Yves Saint Laurent – hübsch, hübsch, hübsch!

Zu huter Letzte: Designer Gareth Pugh setzt auf Transparenz.

Welche Trend mögt ihr und welche nicht? Und: Würdet ihr Hufen tragen?

Bilder via, via und via.

Jil Sander, Jeffrey Campbell und noch mehr verrückte Schuhe – zum Beispiel Hufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related