Trendwelle: Snakeskin – Nein, danke.

23.08.2011 um 12.42 – Allgemein Mode Trend

Trends kommen und gehen, wandeln sich ab und treten in abgeänderter vorm wieder neu auf. Die einen vermissen wir sehnlichst, auf die anderen können wir gut und gerne verzichten. Ein Trend, der sich für die kommende Herbst/Winter Saison 2011 unaufhaltsam ankündigt: Schlangenleder. Bereits bei den vergangenen Press Days mussten wir mit erschrecken feststellen, dass immer mehr Snakeskin verarbeitet wird und speziell Accessoires mit dem Reptilienleder verziert werden. Christian Louboutin, Chloé oder bekanntestes Beispiel Prada machens vor und alle ziehen nach und lassen die Schlangenhaut zum neuesten Trendpiece avancieren. Viele Blogger und VIP-Perlen springen auf den Zug und suggerieren uns, dass es ohne diesen Winter nicht geht.

Bei den Designer-Labels handelt es sich selbstverständlich um echtes Leder, bei den günstigeren allein aus kostengründen um Schlangenprints oder Fake – also wahrscheinlich nur aus der Not heraus produzieren sie korrekt. Abgesehen davon, dass ich Reptilien-Leder nicht einmal schön finde, transportiert auch künstliches Schlangenleder einen Trend, auf den ich gut und gerne verzichten kann. 

Denn eines scheinen die stolzen Trägerinnen und die Schlangenlederliebhaber dieser Welt vergessen zu haben: den Reptilien wird meist bei vollem Bewusstsein die Haut vom Körper gezogen und die Tiere verenden qualvoll. In Indonesien, dem Hauptlieferanten für dieses exotischere Leder werden jährlich passiert dies mit rund 157.000 Pythons und mehr als 400.000 Waran-Arten. Das Tierschutz dort keine Rolle spielt, dürfte vielen klar sein. Das Geschäft mit der Schlangenhaut ist gefragt – und ernennen es gleich mehrere It-Labels als Must Have No. One, ziehen auch andere Marken nach.

Pelzverliebte und Schlangenhautjäger können sich also diesen Winter einmal wieder die Hand geben und gemeinsam flanieren gehen. Wir können da nur mit dem Kopf schütteln, denn eines ist klar: Die Nachfrage bestimmt das Angebot – und viele von uns wollen sich derzeit mal wieder mit echtem Reptilienleder schmücken. Na, bravo.

Infos via Peta und Stern.

 

2 Kommentare

  1. christina

    daumen hoch für eure kritische meinung! die meisten blogs setzen sich mit sowas leider gar nicht auseinander und fressen jeden trend ohne darüber nachzudenken…

    Antworten
  2. Pingback: C’est cool: Schlangenleder Print | Dandy Diary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.