Tagesoutfit: Seriöser als sonst & der neue „Lala Berlin“ Pullover

04.03.2013 Allgemein, Outfit, Wir

Ihr fragt euch jetzt vielleicht, was da los ist. Weshalb ich nicht rumlaufe wie ein Sack, unförmig wie ich es gern hab, oder mit Techno-Hörnchen verziert oder im Pyjama. Die Antwort ist logisch und traurig zugleich: Weil ich es mir nicht leisten kann. Mein 25. Geburtstag rückt näher und näher und diverse Jobs verlangen nach einem halbwegs adretten Äußeren. Weil ich meine Miete zahlen muss wie jeder andere Mensch auch, bin ich also dazu gezwungen, mich häufig ein wenig zu zügeln und „endlich erwachsen zu werden“, auch optisch. Meiner Meinung nach gelingt mir das derzeit nur bedingt, als erschreckend empfinde ich allerdings die Erkenntnis, dass ich mich in Jeans, Pulli und halbhohem Schuhwerk nicht so unwohl fühle wie zunächst angenommen.

Dort oben sehen wir mich also im Auftrag meines Arbeitgebers MCM, für den Sarah und ich im Doppelpack den weltweiten Blog mit gestalten und so dies und das zu tun haben, was Social Media betrifft. Ich trage ein geliehenes MCM-Schätzchen namens „First Lady“, eine Jeans von Levi’s, Acne Boots und einen Pullover von Lala Berlin, der vergangene Woche wegen des Mega-Sales im Berliner Shop seinen Weg zu mir fand. So, ihr Lieben, dieser Look wird hier natürlich eine Ausnahme bleiben. Und trotzdem: Ist’s sehr komisch?

Aus gegebenem Anlass lache ich wegen des Name-Droppings noch ein wenig über mich selbst und hinterlege das Ganze mit der passenden Musik:

Mehr von

Related