What We Wore // 6 Outfits zwischendurch & ein paar News

19.03.2019 Outfit, box1

Wenn man mich fragt, dann schritt ein Jahr noch sie so schnellen Schrittes voran wie 2019. Einmal umgedreht, blicken wir auch schon Ende März entgegen und stehen mit einem Fuß geradewegs im Frühling. Es mag an den atemlosen letzten Wochen voller Arbeit liegen oder daran, dass wir uns einfach nicht mit Stillstand aufgehalten haben, aber jetzt mal ehrlich: Das Jahr ist bisher so erschreckend schnell an mir vorbei gegangen, dass es im April ganz dringend Zeit wird, um ein Wochenende mal wieder durchzuatmen und vielleicht irgendwo im Süden all die verrückten Stunden Revue passieren zu lassen. Genau das machen wir nämlich viel zu selten, dabei passiert so wahnsinnig viel gerade: 

Nicht nur, dass wir endlich unser festes Team-Mitglied Julia begrüßen durften, dass unser Office zu einer großartigen, chaotischen Jane Wayne Familie herangewachsen ist, woran  nicht zuletzt vor allem unsere wunderbare Franziska und Ourania verantwortlich sind, sondern auch, dass meine liebste Nike Jane kommt hoffentlich ganz bald zurück ist und Jane Wayne wieder zu einem noch schöneren und bunten Ort erstrahlen lässt. Privat bin ich gerade außerdem intensiv auf Wohnungssuche und habe mit ganz viel Glück vielleicht schon bald eine neue, größere Wohnung um mehr Freiraum und Ordnung erleben zu dürfen. Ich will hier an dieser Stelle aber bloß nicht zu laut tönen, nachher erlebe ich im Nachgang noch das böse Wohnungserwachen der vergangenen Jahre. Ich halte euch auf dem Laufenden. Versprochen!

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links & wird durch Produktplatzierung unterstützt.
Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Wie ein Werther’s Echtes

Wenn man feststellt, dass die Lieblingsfarbe aus dem Herbst, auch die Lieblingsfarbe des Frühlings ist: Kastanienbraun! Funktioniert in Kombination mit dunklem Blau und Weiß doch erstaunlich gut, oder? Und weil ich nicht warten konnte, bis die neuen aeydePumps mit Carré-Ausschnitt ausgeführt werden können, wurden sie kurzerhand mit hellblauen Socken kombiniert. Mache ich viel zu selten, sollte aber definitiv öfter ausgeführt werden.

Shirt: & Other Stories
Hose: & Other Stories (leider älter)
Tuch: Tara Jarmons
Tasche: & Other Stories
Pumps: aeyde
Socken: Kunert

Eine Tasche, die Gemüter spaltet

Es gibt nur zwei Reaktionen auf meine neueste Tasche – und ich teile sie sogar: Entweder leuchten Augen und laute Ohs und Ahs plauzen heraus oder Augen rollen und Köpfe schütteln. Warum ich die Meinung zu meinem kleinen Kunstwerk aus dem Hause Shrimps irgendwie teile? Weil ich selbst manchmal nicht weiß, ob ich mich jetzt komplett vertan habe oder hier einen wahren Schatz in den Händen halte. Keine Frage, diese Perlentasche spaltet Gemüter – aber ich liebeliebeliebe sie dennoch so wahnsinnig wie nie eine andere Tasche zuvor.

Tasche: Shrimps
Wollblazer: & Other Stories (alt – ähnlich hier)
Jeans: KDG x Jane Wayne (alt – ähnlich hier)
Bluse: Second Hand
Schuhe: Gucci (alt – ähnlich hier)

Im Hamburger Bahnhof

Ich liebe es so sehr mit Wilma ins Museum zu gehen und mich von der wunderbaren Unbefangenheit und Neugierde von Kindern beeindrucken zu lassen. Na gut, und ich liebe es, die Mitarbeiter*innen ein klein wenig aus der Reserve zu locken, wenn die Kinderhände mal wieder ein klein wenig zu nach an Kunstwerke herangekommen sind. Nervenkitzel pur, wobei Wilma eigentlich genau weiß, wo die Grenzen sind. Der Hamburger Bahnhof und der Gropius Bau hier in Berlin sind für Kinder (natürlich neben dem Technik-Museum, Spektrum und dem Naturkundemuseum) besonders großartig, wenn draußen mal wieder die Welt unter geht und alle was von der Nachmittagsaktivität haben wollen. Ich kann es nur von Herzen empfehlen.

Ich trage…
Jeansjacke: 7 for All Mankind (Männerabteilung)

Hoodie: Edited the Label
Jeans: Second Hand
Schuhe: Converse x Comme des Garçons

Wilma trägt…
Pulli: Bobo Choses
Hose: Portofino (Second Hand via Mamikreisel)
Schuhe: Angulus

Die Sache mit den Selfies

Es mag ja Menschen geben, die haben die Sache mit den Selfies für sich perfektioniert – ich dagegen brauche 1000 Anläufe, zu verwirrend ist die horizontale Spiegelung der Kamera, zu ungewohnt die Situation an sich. In diesem Fall konnte ich dennoch nicht anders, nachdem schon das Spiegelfoto nicht funktionierte, ich euch allerdings unbedingt meine kleinen Kirschfunde kredenzen wollte. Ich liebeliebeliebe sie!

Ohrringe: Via Etsy
Kleid: Stine Goya
Rollkragen: Edited the Label (leider alt)
Jeans: Levi’s
Schuhe: Fendi Loafer

Bereit für den Frühling 

Euch wird es ganz sicher schon aufgefallen sein: Ich befinde mich dank Rollkragen-Zwiebeltechnik längst im Frühling – zumindest im Hinblick auf meine Garderobe. Frühlingsstücke werden einfach unter zig Lagen ausgeführt und geben mir schon jetzt das wunderbare Gefühl von Picknick-Dates, Freiluft-Kino-Abenden und Stunden auf dem Fahrrad. Ich bin bereit!

Kappe: Prada (leider alt)
Kleid: Edited the Label
Rollkragen: Edited the Label (alt)
Schuhe: KDG x Jane Wayne (ähnliche hier)

Die Waffen der Frau

Titelt die ZEIT und zeigt auf dem Cover eine Frau mit zarten Achselhaaren. DANKE! Zwar schreiben wir das Jahr 2019 und müssten davon ausgehen, dass alles andere an dieser Stelle auch wahnsinnig unmodern wäre, aber ihr wisst ja, was da draußen los ist. Ihr findet uns also draußen im Café den ersten Kaffee schlürfen, während die Wochenzeitung sorgsam Seite für Seite durchgelesen wird – ohne Handschuhe, Schal und dicke Winterjacke, sondern mit Sonnenbrille und den erste, leichteren Stücken. 

Kimono: Stine Goya
Rollkragen: Edited the Label (alt)
Jeans: Big Baggy Levi’s (ähnliches Modell hier)
Schuhe: Converse x Comme des Garçons
Handtasche: Von Nike gemobst (Porto-Urlaub)

3 Kommentare

  1. wera

    Hey,
    die „Frau mit zarten Achselhaaren“ ist die Künstlerin Arvida Byström, die in der kompletten Zeit (außer auf den zwei Titelblättern) weder noch einmal auftaucht, noch eine Stimme bekommt und damit zu einem weiteren Beispiel für die Instrumentalisierung von Körpern und Perspektiven avanciert, in dem (Gaze-) Strukturen reproduziert werden. (Ich finde deine Sätze ziemlich crazy; all das weißt du ja wahrscheinlich auch, du hast die Zeitung vermutlich nicht aufgemacht.)

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Hi. Richtig, ich habe die Zeitschrift in dem Zuge gekauft und gestern Abend erst gelesen. Denn nein, ich schaffe es gerade nicht, mich in die Sonne zu setzen und einen Kaffee zu trinken – das ist eine Wunschvorstellung. SORRY. Aber: Guter Hinweis. Das ist mir nach dem Lesen auch aufgefallen. Schade.

      Antworten
  2. Lara

    oh man, wieder so schön liebe Sarah! Ich liebe die Outfits alle und die Texte dazu sowieso. Einer meiner liebsten Kategorien <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related