Daily Outfit //
70er Tendenzen & Modemüdigkeit

30.01.2015 Janes, Outfit, Wir

sarah 5

Es ist wie zwischen jedem Saison-Wechsel: Ich bin modemüde. Zumindest, was meine eigenen Kleidungsstücke angeht. Hose, Pulli, Jacke, fertig. Passt nicht zusammen? -Ach, auch egal. Dass das für einen Modeblogger die denkbar dämlichste Einstellung ist, ist mir selbstverständlich bewusst: Und deshalb muss an genau der Tatsache auch umgehend was geändert werden. Und wo fängt man da am besten an? An der eigenen Stimmung. Die Sonne meldete sich gestern schon mal zurück (danke!), ein neues Puder ist gekauft (Wo ist der Teint?), unser neuer Leitsatz „Nicht ärgern, nur noch wundern“ wird in regelmäßigen Abständen laut aufgesagt und das Haar kommt nun am Wochenende wirklich endlich ab. So. Ja, ich denke, meine Unzufriedenheit und die Grummelstimmung beginnt auf dem Kopf – also packen wir das Problem doch einfach direkt dort. Hoffen wir also mal schwer, dass es nicht daneben geht.

Ein Versuch jedenfalls ist es Wert und wenn mir jetzt noch jemand das ultimative Urlaubsziel mit warmen Temperaturen zum Schnäppchenpreis vor die Füße legt, bin ich ganz sicher und super flott wieder die Alte. Einziger Haken: Eine Woche könnt‘ ich freischaufeln, zu weit entfernt ist also leider gestrichen. Tipps? 

sarah 9

Von Kopf bis Fuß: Flared Pants im loose Fit von Closed, Feinripp-Rolli von Weekday, Cardigan von COS, Trench von Hobbs London, Schuhe: Balenciaga 2nd Hand, Tasche von Mulberry, Kette: Stine Goya

sarah 7

sarah 4 sarah 1 sara h2

15 Kommentare

  1. Patricia

    Ehrlich gesagt siehst du fantastisch aus! Und das modemüde sieht man dir zumindest nicht an ❤️

    Antworten
  2. Jael

    Die Grummelstimmung auf dem Kopf kann ich so sehr nachvollziehen!
    Ich bin nach einem Jahr Kurzhaarfrise wieder am Wachsenlassen und die Übergangsflusen auf meinem Kopf rauben mir täglich den allerletzten Nerv!

    Antworten
  3. mareike

    Du siehst ganz toll aus! Gefällt mir total!
    Sehr lustig, dass es anderen im/auf dem Kopf auch so geht! Ich bin grad auch ganz grummelig-dösig und hatte die spontane Eingebung, es könnte mit der schrecklichen Übergangsfrisur zusammenhängen! Zack, sofort zum Friseur und ab! Richtig kurz! Meine Laune ist tatsächlich besser! Ob das jetzt dem Zeit-für-sich-nehmen oder tatsächlich der Kurzhaarfrisur geschuldet ist sei mal dahingestellt!
    Liebst, Mareike

    Antworten
  4. Maren

    Haha – also wenn ich modemüde bin, versuche ich mir alle Tage der Woche so zu legen und zu planen, dass ich an möglichst wenigen davon eine Hose tragen muss. Das mal dazu. Auf deinen neuen Haarschnitt bin ich gespannt – wenn sich auf dem eigenen Kopf seit 3 Jahren nix getan hat, werden Frisuren nur aus dem Internet „bekannter“ Personen plötzlich so viel interessanter 🙂

    Und das Reiseziel? Valencia. Vielleicht erst in ’nem Monat oder so, wenn’s wieder wirklich warm ist, aber ansonsten reicht ’ne Woche, mit Glück gibt’s billige Flüge und der Rest dort ist eh perfekt.

    Antworten
  5. Julia

    Sooo schön siehtst du aus! Versuche auch gerade einen Urlaub zu planen…Leider ist zu dieser Jahreszeit nichts in der Nähe warm. Wie wäre es mit den Kapverden? Nur ca. 6 Stunden Flugzeit, aber leider kein Schnäppchen.
    Liebe Grüße Julia

    Antworten
  6. Zhenya

    wunderschön liebe Sarah!
    ich bin total verliebt in den Trench, egal wie du ihn kombinierst, es sieht immer fantastisch aus.

    Antworten
  7. Chael

    Kanarische Inseln und hier besonders La Palma, das am un-touristischen von allen ist. Konstant 20 Grad Luft-Temperatur (auch im Winter) und auch das Meer wird kaum kälter als 20 Grad. Flugzeit von München ca. 4.30 h.

    Antworten
  8. maike

    ehrlich gesagt bin ich jetzt bereits müde von diesem 70er Jahre Trend, so oft wie er auf allen Modeblogs präsentiert wird…gähn.

    Antworten
  9. Sophia

    die fotos sind wirklich grandios. & der hintergrund auch.
    mit schlaghosen kann ich nur nichts anfangen. so sehen wir gar nichts von den feinen schuhen.
    happy weekend.

    Antworten
  10. Lena

    Gefällt mir sehr, sehr gut! Besonders die Tasche. Und mit den Jeans, wenn auch nicht so ganz high-waist, liegst du ja im Frühlings-Trend. Vielleicht bessert das ja auch deine Stimmung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related