Schlagwort-Archiv: & Other Stories

Gemeinsame Sache //
Ada Kokosar für & Other Stories

– 26.08.2015 um 16.23 – Mode

ada kokosar and other stories

Ihr wusstet es vielleicht nicht, aber ihr kennt Ada Kokosar längst. Die schöne Italienerin ist nicht nur gern gesehener Gast der internationalen Modenschauen und verantwortlich für die ein oder andere, ziemlich gelungene Modestrecke, die hübsche Stylistin verdankt ihre Bekanntheit nicht zuletzt den Streetstyle Fotografen der großen Schauen. Was Ada Kokosar auch immer anpackt, trägt oder mit wem sie gesehen wird: Wir erfahren davon. Es ist also kein ungeschickter Schachzug von unserer liebsten Highstreet-Kette & other Stories, sich die in New York wohnhafte Dame für ihre allerneueste Co-Lab zu krallen – und das Ganze in gekonnter Social Media Manier zu vermarkten.

Gegenwärtig wissen wir bloß so viel: Am 17. September erscheint die Kollaboration der Stylistin und der H&M Kette, die sich um fünf verschiedene Looks drehen wird. Was uns dabei allerdings erwartet, erfahren wir erst, wenn wir dem extra dafür kreierten Instagram-Account @adakokosarstories folgen. Logo. weiterlesen

Outfit //
Samstags in Himbeerschuhen

– 24.08.2015 um 10.57 – Outfit

lika mimikaNormalerweise schluffe ich am Wochenende wirklich in ziemlichen Lappen durch die Straßen, dafür, dass ich auf dem Teller oder im Kuchen außerdem nicht viel mit Himbeeren anfangen kann, bin ich dieser Tage aber ganz schön verliebt in dieses Beerenpink an meinen Espadrilles-Füßen und für meine Verhältnisse sogar ganz adrett unterwegs gewesen. Beseelt und euphorisiert von so viel Farbe und Eiskaffee, kam ich morgens sogar noch dazu, mir die kaputten Haarspitzen und noch ein bisschen mehr ratzfatz abzuschneiden, das Frisurenproblem ist wegen der endlosen Möglichkeiten und großen Entscheidungsschwierigkeiten also auch erstmal ad acta gelegt.

Viele Bilder sind am Samstag zwar nicht entstanden, dank Sarah Jane existieren aber immerhin ein paar Schnappschüsse vom Zufalls-Outfit, dass zwar ganz schlicht, aber gerade deshalb auch gar nicht so verkehrt ist. Bleibt nur noch eine Frage offen, die hier immer wieder gestellt wird: Wie um alles in der Welt, habe ich es geschafft, meine Wildledertasche vom mordsmäßigen Ölfleck zu befreien. Ganz einfach: Mit ein bisschen Bürstengewalt und dem guten alten Dr. Beckmann Fleckenteufel. weiterlesen

Bilder des Tages // & other Stories
neue Transgender-Kampagne

– 17.08.2015 um 12.15 – Kampagne Lookbook

& other stories

Während sich die aktuellen Kollektionen immer häufiger von klassischen Geschlechterzuordnungen lösen, Unisex immer häufiger zum Zauberwörtchen einer erfolgreichen Linie avanciert, weibliche Einflüsse bei Männern wieder vermehrt zu finden sind, die Grenzen zwischen Damen- und Männermode mehr und mehr vermischen, Trends parallel laufen und wir unsere Pfoten schon längst nicht mehr aus dem Kleiderschrank des Partners lassen können, verändert sich auch der Blick auf die Mode zunehmend.

“The fashion world is embracing transgender models and we think that’s great. But we couldn’t help to ask ourselves how the traditional fashion gaze can change if we keep the same normative crew behind the camera. So we invited five amazing creatives, all transgender, to make our latest story.”

Und damit trifft & other Stories neuester Coup ganz klar mal wieder den Nagel auf den Kopf. weiterlesen

Outfit // Ein kleines Hallöchen
zwischendurch

– 12.08.2015 um 9.52 – Outfit Shopping

sarah

Es ist höchstwahrscheinlich dieser unschlagbare Mix aus Schwangerschaftswoche 36, der identischen Temperaturanzeige hier in Berlin und einer Bänderdehnung am linken Fuß, der mich seit vergangener Woche in die Knie zwingt. Während meine kribbelnden Hände also kleinen Metzgerfingern gleichen, erinnern meine Füße an schuckelige Bärentatzen – na gut, so oder so ähnlich. Wenn das eigene Gesicht einem dann auch noch vorkommt, als hätte eine Bratpfanne mit einem dumpfen Schlag darauf gehauen, dann ist das Befinden komplett. Ich kapituliere, bin zugegeben noch Foto-scheuer als sonst, trage nur noch ultraweit, sehe das Ganze wohl noch mit Humor, aber warne: Sollte sich einer dieser Zustände nicht vor der Geburt noch ändern, ich verstecke mich weiterhin hinter meinem Bildschirm und tippe, statt freudestrahlend zu lächeln. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Meine aktuellen Alltagsretter: Wahlweise das Maxikleid von Edited oder das von & other Stories zu weichen Espadrilles aus einem Urlaub vor Jahren. Mehr geht derzeit nicht. weiterlesen

Bilder des Tages // & other Stories
Atelier Paris & das Lookbook für den Winter 2015

– 05.08.2015 um 13.26 – Lookbook Mode

stories aw2015

Nicht ein, nein gleich zwei Lookbooks für den Winter hält der liebste H&M-Ableger & other Stories ab sofort für uns bereit. Das klassische Herbst/Winter 2015 Lookbook, das bereits pünktlich zu unseren Press Days gelauncht wurde, auf der einen, und auf der anderen Seite der flott nachgelieferte Appetitmacher aka die Paris Atelier Story, die schon jetzt in den Stores eingetrudelt ist. Pre Fall und Fall, sozusagen – die ab sofort ganz wunderbar sanft in die kältere Jahreszeit einläuten. Herbst, du bist und bleibst meine liebste Saison, und imaginäre Wunschliste ist längst vollgekritzelt:

Hohe Stiefeletten mit weitem Schafft. Ganz viel mehr Rot für mehr Frische, Schluppenblusen à la Gucci, einen camelfarbenen Mantel und noch mehr Mut für noch mehr Hut! Bereit für die volle Ladung „& other Stories“? Eine ganze Armada an Bildmaterial wartet jedenfalls auf euch – und schon jetzt ein paar Looks zum Nachshoppen:  weiterlesen

Outfit //
Ein vorletztes Mal Fashion Week

– 14.07.2015 um 9.39 – Janes Outfit Wir

sarah

Die Berliner Modewoche ist zwar längst schon wieder Schnee von gestern, ein technischer Totalausfall unserer Website, ein Baby Boy und eine Schwangerschaft sorgen allerdings dafür, dass sich das Jane-Wayne-Universum einfach ein minibisschen langsamer dreht – und somit noch ganz viel mehr Fashion Week auf euch wartet. Bitte verzeiht: Wir Zwei arbeiten weiter an unserem Zeitmanagement. Was neben unseren liebsten Schauen außerdem noch fehlt: Das ein oder andere Outfit der Fashion Week Tage. Spitzfindige Blitzmerker wissen: Vier Tage Fashion Week bedeuten mindestens vier Outfits. Und weil es von meiner Seite erst zwei von ebenjenen vier gab, darf heute eines meiner persönlichen Lieblinge nicht fehlen:

Was hier so hinreißend nach Marni duftet, ist in Wirklichkeit ein Zweiteiler von Weekday und trudelt schon ganz bald in die Stores ein. Ungewohnt körpernah, superbequem und nach meinem Geschmack, hervorragend Fashion Week geeignet.  weiterlesen

Outfit // 60s Vibes in Sonnengelb

– 10.07.2015 um 8.19 – Janes Outfit Wir

sarah

Man muss schon sagen, dass wir hier von Liebe auf den ersten Blicken sprechen können: ein Traum in Currygelb von Edited mit Schluppe, knieumspielt und perfektem Gummibund oberhalb der Bauchpartie. Das perfekte Schwangerschaftskleid also, ohne überhaupt ein wirkliches Schwangerschaftskleid zu sein. Und gleich nach der Anprobe war auch schon klar: Hier muss dieses eine Paar 60er Jahre Schuhe zu getragen werden! Ihr erinnert euch: Die weißen Acne Boots, die ich letztes Jahr im Stockholmer Acne Outlet erstand und erst einmal rund ein Jahr lang im Schrank versauern ließ, bis ich sie so richtig ins Herz geschlossen hab‘.

Und obwohl wir eigentlich große Fans von farblich passendem Schuhwerk zur Tasche sind, durfte dieses Mal der Lippenstift und die kleine bordeauxfarbene Box Bag von & other Stories eine amouröse Verbindung eingehen – mit weißem Handgepäck hätte ich mich auch an dieser Stelle auch leicht verkleidet gefühlt. Et voilà: 60s inspiriert von Kopf bis Fuß am dritten Tag der Fashion Week. weiterlesen

5 PIECE WARDROBE //
Das Bardot-Kleid von Topshop

– 25.06.2015 um 13.09 – Allgemein

shopping topshop bardot kleidWenn man mich fragt, gibt es derzeit kaum eine schönere Erfindung als Off-Shoulder Blusen und Bardot-Kleider, umso seltsamer also, dass sich in meinem Kleiderschrank weder das eine, noch das andere findet. Am Samstag bin ich auf einer Hochzeit eingeladen und auch hier: Nur Bahnhof im Kopf. Beim Last-Minute-Durchstöbern sämtlicher Onlineshops fand ich zwar nichts Gast-Taugliches, aber dafür dieses Alltagsoutfit dort oben, das meinetwegen gern bei mir einziehen dürfte, inklusive Aladdin-Schläppchen und Schnappatmungs-Tasche von Chloé. Das französische Label mausert sich zum Jammer meines Geldbeutels langsam zu meinem mordsmäßigen Oberliebling, zumindest, was dessen Händchen für nicht allzu überkandidelte lederne Wegbegleiter betrifft (Ihr wisst schon, hallo Faye).

Da muss der Rest des Outfits dann aber wirklich eher preisgünstig ausfallen – nur teuer ist ja auch bescheuert. Happy Shopping ♥ weiterlesen

OUTFIT //
Aufgebrezelt mit Tutti Frutti Blumen

– 22.06.2015 um 8.00 – Outfit Wir

ganni-skirt-1

Die Grenzen zwischen aufgebrezelt und tussig sind offensichtlich ebenso fließend wie jene zwischen ombre und billig. Ein Instagram Post meines in Peroxid getunkten Haars samt obigem Outfit trat jedenfalls wieder eine dieser Diskussionen los, bei denen man zuweilen ins rätseln gerät. Ich konnte der ehrlichen Kommentatorin, die meine Frisur als wenig stilvoll einstufte (bloß mit anderen Worten), nicht einmal böse sein. Ist ja alles Geschmacksache und, so realistisch muss man schon sein, von einer betörenden Eleganz wie Amal Clooney sie an den Tag legt, bin ich in ungefähr 100% aller Fälle meterweit entfernt. Die Frage ist bloß: Will man überhaupt stets stilvoll wirken? Oder ist Spaß wichtiger? Ich plädiere für Zweiteres, in vollem Bewusstsein darüber, dass ein knatschenger Lederrock zu blondierten Spitzen wenig Kaffeeklatsch-geeignet ist. Musste er am Wochenende aber auch gar nicht, es ging nämlich zum Mädchenumtrunk in trautem Kreise irgendwo in Neukölln.

Was dann das Outfit soll, fragt ihr euch jetzt zu Recht. Weil niemand von uns in der letzten Zeit dazu kam, sich mal so richtig aufzubrezeln für die Welt da draußen, beschlossen wir in einem spontanen Anflug von Kindsköpfigkeit, ganz einfach so zu tun, als gäbe es einen besonderen Anlass. Als säßen wir an irgendeiner vornehm-schlüpfrigen Hotelbar, statt auf den zerpflückten Sofas unserer Lieblingkneipe. Wir waren übrigens die Einzigen, die den Sinn dahinter verstanden. Der Rest der Anwesenden schielte nur skeptisch zu uns rüber und wartete auf das unangenehme Giggeln fünfer Sex-and-the-City-Fans – vergebens. Kleider machen bekanntlich zwar Leute, aber noch mehr Vorurteile. Ihr wisst schon: Je höher die Absätze, desto kürzer die Hauptsätze. Immerhin waren meine nur drei Zentimeter hoch: weiterlesen

Outfit //
Schwarz + Weiß

– 18.06.2015 um 9.20 – Janes Outfit Wir

sarah

Ein Haufen Meetings, ein paar Shootings und ein Mammut-Projekt, das uns in der letzten Zeit ganz schön in Beschlag genommen hat, sind nicht gerade die allerbesten Voraussetzungen dafür, euch hier in gewohnter Manier mit Artikelchen zu versorgen. Nein, wir liegen leider nicht den ganzen lieben langen Tag faul in der Sonne rum oder schleppen uns von Café zu Café, wir haben wirklich Ausreden auf Lager, die ebenso mit Arbeit zu tun haben, an dieser Stelle bloß aber einfach nicht statt finden. Zwischen all dem Hin- und Hergelaufe bleibt gerade also vor allem Zeit, um euch noch ins Gedächtnis zu rufen, wer hier eigentlich noch mal tippt – und so folgt auch an Tag 4 der Woche mal wieder ein Schnappschuss vom gestrigen Outfit, das diesmal ganz ohne Farbe auskommen durfte und mich an meine einst so sehr geliebte Schwarz-Zeit erinnerte: 

Mit neuen Sale-Schühchen, dem Klassiker unter den Gegen-Bad-Hair-Mittelchen, meinem neuesten Strohhut, und im gewohnten Bollerlook, rollte ich also gestern los, um mit Nike Jane To-Dos abzuarbeiten, ein bisschen Chaos beiseite zu schieben und an Plänen zu feilen.  weiterlesen

BEAUTY //
Sarah Janes Schönmacher im Mai

– 05.05.2015 um 10.07 – Beauty box1

beauty buerste

In regelmäßigen Abständen fühlt sich meine Haut wieder wie 14: gerötet, unrein und voller Pickelchen. Eigentlich ging ich ja während meiner Pubertät davon aus, dass dieses Haut-Chaos irgendwann ein Ende hätte – fand mich aber spätestens mit Anfang 20 damit ab, dass sich dieser Zustand wohl hartnäckig halten sollte. Keine Sorge, es ist nicht so, dass ich heulend vorm Spiegel stehe, wenn sich eine Beule am Kinn breit macht – passiert ja schließlich jedem Mal. Dass mein gesamtes Gesicht allerdings momentan einem Streuselkuchen aus der 8. Klasse gleicht, ist wirklich langsam einfach nur super nervig. Make-Up drüber und fertig, sagt ihr jetzt. Ich sage: Klasse, nach zwei Stunden blitzt die Realität wieder durch.

Ihr wisst es längst: Ich bin kein Schminkprofi, der bei Rötungen müde lächelt und kurz seinen Pinsel zückt. Ich bin eher der Naturbursche, der gern ohne viel Aufwand das Haus verlässt. Ein Super-Helfer und Tipp der besten Freundin soll jetzt für Ruhe im Karton sorgen. Und ich bin bereits nach ein paar Umdrehungen dieser Wunderborsten um den Finger gewickelt: Aloah, rotierende Reinigungsbürste. Ich hab‘ dich mit zwei Jahren Verspätung nun auch endlich entdeckt. weiterlesen

OUTFIT //
Endlich wieder Khakihosen

– 30.04.2015 um 9.05 – Outfit Wir

citizens of humanity Höchst wahrscheinlich werde ich irgendwann einmal zu jenen 60-Jährigen gehören, die sinnfreier Weise mit ihrem Alter fudeln, womöglich wird das nicht einmal böswillig geschehen, sondern weil ich es einfach nicht besser weiß, die 27 will ja schon nicht richtig in meinem Kopf ankommen und manchmal vermute ich, dass meine geistigen Aktivitäten auf dem 21er Level stehen geblieben sind. „Sarah, ganz ehrlich, diese Schuhe, das kann ich doch nicht machen, sieht doch seltsam an mir aus und was soll überhaupt dieser Absatz, der überall stecken bleibt?“ – „Reiß dich zusammen, du bist Ende 20, meine Liebe. Da kann man sowas schonmal machen.“ Na gut. Man soll ja schließlich in regelmäßigen Abständen über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und wachsen. Und in diesem Fall muss ich sogar zugeben, dass die Idee der mondänen Kitten-Heel-Sandale eine ganz famose war, jedenfalls könnte ich mich fast daran gewöhnen, meine Birkenstocks ab sofort häufiger links liegen zu lassen – Da wird ja selbst das Beschreiten des Kopfsteinpflasters zum abenteuerlichen Spaß.

Nachdem ich vergangene Woche außerdem über einen anstehenden Unvernunfts-Kauf sinniere und dafür ausreichend Schelte einstecken musste, grätschte kurzerhand das Label von Ulrika Lundgren aka RIKA dazwischen und machte mich unverhofft wunschlos Taschen-glücklich. Und dann wäre da noch mein persönliches Revival der Cargohose (bloß ohne Beintaschen) zu erwähnen – hab‘ ich mich da vertan? Zumindest jetzt gerade in dieser Sekunde bin ich mir sicher: Nein. Es wurde meines Erachtens wirklich mal wieder Zeit für ein bisschen Khaki in meinem Leben: weiterlesen

Outfit //
All White Everything

– 29.04.2015 um 9.44 – Outfit Wir

_MG_8764

Huppala, schon wieder vertan? Ich weiß auch nicht, was seit ein paar Monaten los ist, aber irgendwie scheint die Sache mit der passenden Kleidung nicht mehr zu funktionieren. Bei Minusgraden stolperte ich mit Hochwasser-Jeans und nackten Knöcheln vor die Türe, nicht eine Winterjacke wollte so recht warm halten (Hallo? Wie habe ich das in den Vorjahren überstanden?) und gestern hickste Anni Jane, als ich im All White Look zum Meeting kam – bei Dauerregen und Pfützen-Alarm vor der Türe. Wieder daneben. Wie wunderbar. Grund genug, dass Sommer-Outfit heute bei Sonnenschein einfach noch mal auszuführen – und hoffentlich dieses Mal nicht ganz so sehr daneben zu liegen wie gestern. 

Auch wenn bei euch die Nummer mit der weißen Hose beim letzten Mal nicht sonderlich großartig ankam, scheine ich mir einen Tick mit der Unfarbe eingefangen zu haben: Weiß, weiß, weiß – und wenn das Modell der Träume dann auch noch mit verziertem Tuxedo-Streifen daher kommt, ist das neugewonnene Hippieherz vollends glücklich.  weiterlesen

HAPPY HEART // Mit Kim Gordon, dem Künstler Douglas White und neuen Sandalen

– 28.04.2015 um 16.01 – box2 Wir

happy heart

Hallöchen, was ist denn hier los? Kitten-Heel-Sandalen in meinem Zuhause? Wer hätte das jemals für möglich gehalten, ich jedenfalls nicht, aber seht her, dort stehen sie wirklich und wahrhaftig und warten auf sonnigere Witterungsverhältnisse. Ich gebe ja zu, dass sie eventuell ein bisschen gewöhnungsbedürftig rattenscharf aussehen (für meine Verhältnisse, wir sind hier ja nicht bei 5inchandup), angezogen sind sie aber ein einziger Mädchentraum und gar nicht divenhaft unterwegs, ich war selbst ganz positiv überrascht. Über den modischen Tellerrand schauen lohnt sich manchmal also durchaus, dazu aber bald mehr.

Vorher wird ein bisschen in Kim Gordons Memoiren gelesen, die Sonic Youth Frontfrau schreibt in „Girl in a band“ nämlich über ein Leben für die Kunst. Mit selbiger geht es auch gleich weiter, „when fashion meets art“ hat sich das Label EACHxOTHER nämlich auf die Fahne geschrieben und unter anderem gemeinsame Sache mit Skulpturist Douglas White gemacht. Das Ergebnis: „Nothing is lost“ und viel gebrannte Seide. weiterlesen

OUTFIT //
Paris im Kopf

– 27.04.2015 um 7.52 – Outfit Wir

IMG_6652Normalerweise stehen Sonntage ja für Socken in Sandalen, Tiefkühlpizza und Tatort, gestern kam aber alles ein bisschen anders, Sarah und ich mussten nämlich für ein minikleines Shooting parat stehen. Und weil wir demnach sowieso schon auf den Beinen und geduscht waren, schmissen wir uns anschließend noch ein bisschen Schale, um uns bei Kaffee und Kuchen im Lieblingscafé vorzugaukeln, wir säßen nicht im grauen Berlin, sondern irgendwo im sonnigen Paris. Urlaub im Kopf sozusagen. Der Haken an der Sache war nicht etwa die pellwurstenge Latzhose (manchmal steht einem ja der Sinn nach sowas), sondern das halbhohe Schuhwerk. Ich kann mich noch immer nicht dran gewöhnen und laufe wie ein Storch auf Becherstelzen, sobald die Sohle mehr als 2cm misst. Eine Lösung gibt’s nicht, mir bleibt also nur noch die Änderungsschneiderei, damit meine gesammelten Schlag-Schätze endlich auch zu Turnschuhen funktionieren. Aber das staucht doch die Beine! Schnurzpiepegal, so geht das wirklich nicht weiter. 

In Wahrheit bin ich nämlich überhaupt nicht dynamisch aus dem Hauseingang gehopst, sondern in etwa zwanzig Mal in Folge von einem Bein aufs andere gestolpert. Vor-zurück-vor-zurück: weiterlesen