Schlagwort-Archiv: & Other Stories

Jewellery //Ab morgen erhältlich:
& other stories x FAUX/real

– 03.02.2016 um 10.11 – Accessoire

other stories x FAUX:realBald ist Valentinstag und man kann von diesem Tamtam um die Liebe natürlich halten was man möchte, ich selbst bin diesbezüglich eher ein Fähnchen im Wind, denn obwohl ich der Glücksbärchen-und-Marzipanrosen-Industrie pünktlich am 14. Februar gern an die Gurgel gehen würde, drückt man mir mit kleinen Aufmerksamkeiten wie herzförmigen Spiegeleiern am Morgen trotzdem Tränen des Glücks in die Augen. & other stories scheint ähnlich angetan von subtiler Romantik und launciert schon morgen eine weitere Love Story, eine doppelte sogar, nämlich zwischen sich selbst und dem New Yorker Schmucklabel FAUX/real, sowie die des dazugehörigen Kampagnen-Paars. Model Svea Berlie und Freundin Janny Ray (Hair Stylistin), durften behangen mit Halsketten, Ohrringen, Ringen und Armreifen aus der Schmiede von Designer-Duo Mari Ouchi und Louis DeCicco in intimer Wärme ertrinken und damit der ganzen Welt zeigen, dass wahre Liebe immer gewinnt. 

Thematisch dreht sich die Kollaboration um die große Frage, weshalb die einen genau das finden, wonach sie suchen, während andere verzweifelt bleiben und leer ausgehen. Und so fand man zwar keine klare Antwort, dafür aber jede Menge Anregungen und Inspirationen voller Kontraste. Schon ab morgen wird & other stories x FAUX/real zu haben sein, die Preise liegenn bei 19 € bis 65 €. weiterlesen

5 Piece Wardrobe //
Stella McCartney Klatschmohn Jeans

– 18.01.2016 um 11.14 – Mode Shopping

shopping mohn stellamccartney

Jahrelang konnte ich keine Lieblingsblume ausfindig machen, im Grund sind die schönen Exemplare ja einfach schön und die fiesen richtig fies. Jedenfalls hat sich das Blatt dank Sarah Jane dann irgendwann gewendet, ein Strauß roter Mohngewächse stand nämlich irgendwann selig auf meinem Küchentisch und bezirzte mich fast sieben Tagen lang. Ganz zu Schweigen von den unsagbaren Klatschmohnfeldern auf Rügen, in denen ich mich im letzten Jahr baden durfte. Stella McCartney musste sich also gar nicht groß anstrengen, um mich mit ihrer bestickten Jeans-Kreation geistig flach zu legen. Dabei hatte ich mir nach einer Schlaghosen-Geschmacksverirrung samt Margeritten-Ranken von New Yorker, ich muss damals etwa in der siebten Klasse gewesen sein, geschworen nie wieder solch einen Graus zu tragen. Pustekuchen, oder besser: Pusteblume, ich könnte Schreien vor Vorfreude auf den Frühling.

Auch diese sogenannten „Sock Shoes“ lassen mich nicht mehr los, das nachtblaue Exemplar dort oben landete bereits im meinem Warenkorb. Zusammen mit einem roten Kuschelpullover könnte das ganze auch jetzt schon funktionieren, man muss manchmal einfach auf die Jahreszeiten pfeifen und ein bisschen Sonne in die Eiszeit bringen: weiterlesen

Shopping // Heart Beats

– 15.01.2016 um 12.08 – Shopping Trend

shopping trend heart prints herzenEs wundert mich nicht im Geringsten, dass eigentlich jedes einzelne Herzstück von dort oben sofort in meine Garderobe wandern dürfte. So war das schon immer – mit sämtlichen sich gerade durchaus auf dem aufsteigenden Ast befindenden Katzen-Prints kann mich jagen, der abstrahierte Muskel des Lebens aber weicht schon lange nicht mehr von meiner Seite. Auch im wahrsten Sinne des Wortes, seit einer feuchtfröhlichen Nacht in Seattle trage ich nämlich ein unsauber hingekritzeltes Herz auf meinem linken Handgelenk, für immer.

Jedenfalls hatte Burberry Prorsum uns 2013 auf dem Laufsteg vorgemacht, wie man dieses tendenziell doch eher kitschige Muster recht romantisch und durchaus erwachsen wirken lässt. So richtig übergesprungen ist der Funke bei mir aber erst jetzt, selten war mein Lieblings-Druck so schön anzusehen wie in der aktuellen Saison. Dabei kommen und gehen und kommen und gehen sie seit Jahren, diese kleinen niedlichen Scheißerchen. Das hier sind meine Favoriten aus den einschlägigen Online Shops: weiterlesen

OUTFIT // Into the woods

– 13.01.2016 um 10.29 – Outfit Wir

and other stories kart kleid Alles in meinem Leben ist gerade das, was man unter normalen Umständen wohl als stürmisch bezeichnen würde, viele Dinge, die jahrelang wie selbstverständlich zu meinem Alltag gehörten, sind plötzlich nicht mehr da, Gewohnheiten mussten über Bord geworfen werden, die Routine hat sich verändert. „Things that don’t change die“, sagt man und womöglich ist was Wahres dran. Die Vorstellung des Loslassens vom liebgewonnenen Stillstand und des unbekannten Neuen haben mir eine Scheißangst eingejagt – bis ich plötzlich mittendrin stand im wilden Leben, das mich wider aller Erwartungen nicht umzubringen, sondern entspannter zu machen scheint. Und mutiger. Vor ein paar Monaten war es Henry David Thoreau, der mir mir seinem Buch „Walden“ einen ersten Schubs verpasste. Die unaufhörliche Aufregung und Sorge vieler Menschen ist eine fast unheilbare Krankheitsform. Wir übertreiben die Wichtigkeit von allem, was wir tun, und wie vieles geschieht doch ohne uns.“ Ich habe mir nach über 300 Seiten in den Wäldern mehr als diesen Satz hinter die Ohren geschrieben. Aber dazu später mehr.

Ulkig ist jedenfalls die Tatsache, dass sich meine Kleidung  häufig meinen Gedanken anpasst, aber das kennen wahrscheinlich die meisten von euch. Heute also Holzfällerin – vielleicht schaffen Sarah Jane und ich es 2016 sogar endlich, auf Pilzjagd zu gehen. weiterlesen

Bilder des Tages // Von Frauen für Frauen:
& Other Stories Lingerie-Lookbook

– 14.12.2015 um 8.15 – Allgemein

stories

Sind wir mal ehrlich, Unterwäsche-Lookbooks und Kampagnen folgen gern diesem einen, klassischen Muster: Vollbusige Ladies mit wallender Mähne, perfektem Teint und flachem Bauch zieren die Littfasssäulen und Magazine dieses Planeten – aber war’s das wirklich? Nein, selbstverständlich nicht. Bloß scheinen sich die großen Lingerie-Fachmänner, bis auf wenige Ausnahmen, bislang doch eher zaghaft für das Thema weibliche Vielfalt einzusetzen. Aber hallo, da geht doch bitte noch mehr, oder? Dass es allerdings allerhöchste Eisenbahn ist, endlich mehr Frauentypen in Schlüppis abzubilden, scheint dabei immer noch ein zu leises Anliegen zu sein. Ein klarer Fall für & Other Stories: Der H&M Ableger legt sich für die neue Präsentation seiner Unterwäsche-Linie mal wieder mit den Konventionen an, spielt mit der Realität und kredenzt uns einen ziemlich gelungenen Versuch, das traditionelle Schönheitsbild aufzudröseln, die Vielfalt zu zelebrieren und dem Makel einen Weg durch die Retusche zu ermöglichen. Das Ergebnis, ihr könnt es euch denken, ist ganz nach unserem Geschmack.

Warum? Weil jedes Bild für sich ganz schön sexy ist, weil jede Lady so abgelichtet wurde, wie sie ist und weil hier nicht glattgebügelt und hochgeschnürt wurde, sondern Narben, Röllchen, Male, Tattoos, und Haare ganz offen gezeigt werden sollen. Nach ihrer Christmas Kampagne mit wunderhübschen Ü50 Models und nach ihrer ziemlich gelungenen Valentinstagsgeschichte zum Thema gleichgeschlechtliche Liebe, folgt also der der nächste Coup: Ein weiterer Schritt in Sachen „Vielfältigkeit“ dürfte im Lingerie-Biz jedenfalls gemacht sein – und wir hoffen auf ganz viele Nachahmer und noch mehr Selbstbewusstsein in Unterwäsche <3 weiterlesen

Bilder des Tages //
& Other Stories Christmas Campaign mit Eveline Hall

– 23.11.2015 um 8.25 – Kampagne Mode

stories

Es gehört bereits zur guten alten Tradition im Hause & other Stories, dass pünktlich zum Jahresende zum großen Christmas Dinner geladen wird. Grund dieser lametta-gespickten Veranstaltung? Wir Ladies! Acht inspirierende und ziemlich toughe Charakterfrauen, die allesamt schon die 50+ erreicht haben, wurden ins Stockholmer Atelier zur ganz privaten Weihnachtsfeier gebeten, um stellvertretend die Power unseres Geschlechts, sich selbst und das Fest der Feste zu zelebrieren. Mit dabei: Eveline Hall, Bodil Schrewelius, Helene Billgren, Harriet Calo, Cristina Morozzi, Liesbeth in’t Hout, Jans Possel und Viktor Lazlo.

Dass die Ladies der Kampagne allesamt in die nigelnagelneue Christmas Collection des Schweden gehüpft sind, versteht sich an dieser Stelle von selbst: Feminine Spitzenkleider, romantische Verzierungen, güldene Schmuckstücke und ein klassisch weißer Smoking. Eine ziemlich starke Linie, die die Botschaft der Bilder ganz hervorragend unterstreicht und die für jeden etwas bereithalten dürfte, ganz gleich welches Alter wir ausstrahlen. Stories ganz persönliche Hommage an die Großartigkeit der Frau ist schon ganz bald online und in den Stores für euch zu haben. weiterlesen

Outfit // Zwischen Grau, Taubenblau & Planänderungen

– 11.11.2015 um 14.32 – Outfit Wir

sarah neu

Eigentlich wollte ich euch meinen nigelnagelneuen Mantel mit Hochglanzbildern unter die Nase reiben, mit Tiefenschärfe rechts und links und mit den besten Posen garniert, die ich mir in den vergangenen fünf Jahren aneignen konnte. Aber nichts da: Wilma wollte heute nämlich partout nicht in den Kinderwagen und somit nicht ins neue Büro, wo Tante Nike mit ihrer Kamera gewartet hätte. Wilma und das Berliner Wetter sind sich heute einig: Drinnen bleiben wird empfohlen. Weil ich darum dank Meetings heute allerdings nicht drum rum kommen werde, doch vor die Türe zu gehen, ziehe ich jetzt eben alleine los und lasse die Nörgeltante samt ihrem Papa also daheim. Ein paar Schnappschüsse konnte ich zwischen Wiege anstupsen und rausschleichen allerdings noch mitnehmen und mache es daher jetzt einfach kurz:

Noch nienienie wurde ich auf einen Mantel so oft angesprochen wie auf dieses Exemplar. Im liebsten Kaffee, von wildfremden Frauen und vor allem von Männern. Auf eines könnt ihr sicher sein: Ab sofort setzte ich nur noch auf farbige Mäntel, statt auf schwarze Winterbegleiter. Aber 100prozentig! weiterlesen

OUTFIT //
GQ „Männer des Jahres 2015“ Awards

– 06.11.2015 um 12.10 – Outfit Wir

and other stories

Gestern Abend folgte ich einer Einladung von Loewe, um mir die Verleihung der GQ „Männer des Jahres 2015“ Awards aus nächster Nähe anzusehen, so eine Komische Oper vollgestopft mit adretten Herrschaften wie Daniel Brühl, Mads Mikkelsen oder der Französin Isabel Huppert wollte ich mir trotz Dresscode-Panik und hochhaushohem Hacken-Horror dann doch nicht entgehen lassen. Manchmal lohnt es sich nämlich durchaus, den inneren Schweinehund mit einem Leckerli zahm zu stimmen, in meinem Fall war es sogar ein gülden betupftes, denn wann sonst kann man sich hier schon so in Schale schmeißen? Die Gelegenheit war also derart günstig, dass ich am Ende sogar Stiletto-Premiere feierte. War übrigens gar nicht so schlimm, in meinen Manteltaschen hatte ich in weiser Voraussicht nämlich flache Schuhe für den Ernstfall gebunkert, die zugebener Maßen bereits nach zwei Stunden auf der Tanzfläche zum Einsatz kamen. Was ich rede ich überhaupt, zwei Stunden! Mein persönlicher Rekord, die Spice Girls haben wohl das Ihrige hinzu getan. Danke DJ.

Zu den Gewinnern und Gewinnerinnen der Awards (ja, es gab auch eine Gentlewoman!) komme ich an andrer Stelle nochmal, hier folgt jetzt erstmal ein kleiner Einblick in meine zweiminütige Fotowand-Performance, die mir womöglich ein klitzekleines bisschen sehr unangenehm war, aber wie gesagt: Die Gelegenheit war günstig und das Licht fernab des Trubels zu schwach für die Kamera des freiwilligen Fotografen: weiterlesen

Shop the Looks //
& other Stories – Winter Garden

– 03.11.2015 um 8.35 – Shopping

stories

Wenn wir uns eine modische Nebensächlichkeit irgendwann merken könnten, dann wohl die Tatsache, dass dieses 2015 ganz im Zeichen des 70er-Revivals stand: Von Januar bis Dezember träumten wir von Boho-Chic, von unbezahlbaren Chloé-Träumchen und zarter Weiblichkeit. Gucci holte die Schluppen zurück, Reptilien-Leder-(Imitate!) zierten unsere Füße, transparente Maxikleider machten uns völlig verrückt und Samt wurde zum Kuschelmaterial des Herbstes auserkoren. Allerdings wurden die 70er nicht bloß einfach adaptiert: Sie wirkten dramatischer und viel weniger bunt. Sie vermengten sich hier und dort mit den goldenen 20ern und liebten Kontraste: Spitze und Undone-Look – das ging!

Wir würden & other Stories „Winter Garden„-Geschichte auf den Tisch legen, würden uns gleich erinnern und wir wüssten sofort bescheid: Alle Trends in einer Handvoll wunderbarer Bilder. Und eines wäre wie heute: Wir würden gleich wieder alles nachkaufen würden. & other Stories, du alter Schlingel. weiterlesen

Shopping //
Perlmutt, Sterne & der letzte Super Moon

– 29.10.2015 um 8.00 – box2 Mode Shopping

wishlistFür alle, die es interessiert: Gestern Nacht hatten wir es mit dem letzten Supermond bis 2033 zu tun, das heißt, wir wir werden der dicken schönen Kugel lange nicht mehr so nah auf die Pelle rücken. Ein Jammer, sofern man denn überhaupt an das Universum und seine Spielereien glaubt, hier hallo, ich bekenne mich an dieser Stelle schuldig und lege sogar noch einen oben drauf: Bei ab- oder zunehmendem Mond (je nachdem, welche Wirkung man denn gerne erzielen möchte), werden hier in regelmäßigen Abständen Steine auf dem Fensterbrett platziert. Ob da wirklich was dran ist, weiß ich nicht. Falls nicht: Es lebe der Placebo-Effekt.

Jedenfalls ist es überhaupt kein Wunder, dass ich beim Betrachten des mit Sternen bedruckten Wolltuchs Stielaugen bekam. Demnächst stehen außerdem jede Menge Abendveranstaltungen an, solche, die nach schickem Schuhwerk verlangen und weil ich noch immer keine Absatz-Liebhaberin bin, könnten mir die breitsohligen Acne Alvara Pumps dort oben durchaus gut am Fuße liegen. Ich fange jetzt erst gar nicht wieder mit meiner Schwäche für Perlmutt von Sophia Zarindast an, nur so viel: Die „Waves“ sind wieder auf Lager. Noch mehr Schönes, zum Beispiel eine eins A Chloé-Faye-Alternative, findet ihr hier: weiterlesen

Co-Lab // & other stories x Rodarte

– 14.10.2015 um 10.00 – box1 Mode

rodarte x and other storiesIch leide beim Durchforsten meines Mailpostfachs wirklich nur sehr selten an aufgeregter Schnappatmung, aber heute morgen hätte ich im Angesicht der News des Tages beinahe ein paar Tränen der Freude verdrückt: Der H&M-Sprössling & other stories erzählt demnächst eine neue Co-Lab Geschichte und zwar gemeinsam mit Rodarte. Heißt übersetzt: Das Unerschwingliche wird im Frühjahr 2016 für einen kurzen Augenblick erschwinglich. Bessere Kollaborations-Partnerinnen hätten die Schweden sich meines Erachtens nach nicht angeln können:

Eigentlich hatten die Mulleavy-Schwestern Kate und Laura nämlich gar nicht sonderlich viel mit Mode am Hut – bis sie sich schließlich auf eigene Faust das Nähen beibrachten (indem sie, so stand es einst im Zeit Magazin geschrieben, ein Chanel-Couture-Kleid auseinandernahmen und es genauestens studierten), um 2005 ihr gemeinsames Label „Rodarte“ zu gründen. Für die erste Kollektion der Horrorfilm-Fanatikerinnen verscherbelten sie die hauseigene Plattensammlung, die Entwürfe waren morbid, apokalyptisch und verdammt gut. So gut, dass sie seither als „Wunderkinder“ der Designwelt gelten. Als mysteriöse Schwestern mit tief gehenden Visionen und enormem Talent. weiterlesen

Outfit // Von 80er Jahren,
Sonnengelb & Lackschuhen

– 09.10.2015 um 13.06 – Outfit Wir

Processed with VSCOcam with c1 preset

Es ist wirklich einfach unglaublich, wie schnell man sich an neue Situationen gewöhnen kann: Seit 16 Tagen ist Wilma Filippa erst auf der Welt – und schon kann man sich ein Leben ohne dieses kleine Ding gar nicht mehr vorstellen. Umgekehrt sieht’s genauso aus: Dieses 53 cm große Wesen war jemals in meinem Bauch? -Verrückt unwirklich. Zwar erinnere ich mich noch gut an meine Jammerstimmung, ich kann euch allerdings beim besten Willen heute nicht mehr erzählen, warum mir die ein oder anderen Wehwehchen so dermaßen aufs Gemüt geschlagen sind. Verrückt, ich wiederhol mich gern. Völlig verrückte Welt. Aber die Natur macht’s geschickt.

Um den Verlust einer zarten Nebenerscheinung während meiner Schwangerschaft bin ich allerdings keinesfalls sonderlich traurig: Das Wasser in meinem Körper hat sich komplett vom Acker gemacht und ist gleichermaßen aus dem Kopf und aus den Füße gelaufen – und sorgt dafür, dass der Blick in den Spiegel ohne blanke Verwunderung auskommt und ich wieder auf mehr als zwei paar Schuhe zurückgreifen kann. Ihr könnt‘ euch ja gar nicht vorstellen, wie glücklich mich das macht. weiterlesen

Bilder des Tages // & other Stories
neueste Styling-Story mit Jayne Min

– 07.10.2015 um 15.31 – Lookbook Mode

stories

Eines muss man dem jüngsten Zuwachs aus dem Hause H&M lassen: Vom Interior-Konzept über das Packaging bis hin zu den immer wechselnden Linien ist hier alles sowas von durchdacht und liebevoll, dass man dem Schweden vom Fleck weg pure Leidenschaft attestieren könnte. Dass & other Stories mittlerweile schon eher den Charakter eines Concept Stores hat, ist mehr als gewünscht, ziemlich zeitgemäß und soweit wir wissen, bislang auch völlig konkurrenzlos – zumindest, wenn wir uns das Business in solch einer Größenordnung anschauen. Damit das allerdings auch so bleibt, gibt’s neben immer wechselnden Co-Labs auch immer wieder Styling-Feen, die ihre persönliche Geschichte mit der Modekette teilen, uns mit an ihre Lieblingsorte nehmen und eine wunderbar kuratierte Auswahl der schönsten Looks herauspicken, um alles gekonnt miteinander zu verflechten. Bereit für eine neue Runde?

Gemeinsam mit Jayne Min erkunden wir ihre liebsten Plätze in LA – in Cremetönen versteht sich: Die Stylistin und Bloggerin pickte die schönsten Wide-Leg-Kreationen und Turtle-Neck-Träumchen und zwiebelte um die Wette. Eine Styling-Story mal wieder ganz nach unserem Geschmack – und ab dem 15. Oktober online und in den Stores. Aber seht selbst: Unsere Bilder des Tages und unsere liebsten Looks. weiterlesen

Outfit // Tweed Coat Goals

– 05.10.2015 um 7.13 – box1 Outfit Wir

EDITED GirlsIm Alltag bin ich eine notorische Zuspätkommerin, sehr zum Leidwesen meiner Freunde, wobei ich sogar selbst wenige Eigenschaften als so nervtötender empfinde wie vermasselte Pläne. Mir bleibt also kaum etwas anderes übrig, als ständig viel zu früh los zu tuckern, irgendwas ist ja immer, man vergisst das Portemonnaie, den Fahrschein oder gleich das komplette Hirn. So ähnlich erging es mir zum Beispiel am Freitag, als ich um Schlag sieben im Grill Groyal stramm sitzen musste, oder besser: durfte. Bereits um halb sieben schlawänzelte ich über die Friedrichstraße, überraschender Weise mit viel Zeit im Gepäck, weil ausnahmsweise mal nichts dazwischen kam. Noch schnell ein paar Strumpfhosen für Lio besorgen, dachte ich mir, und ganz minikurz bei & other stories vorbei, zum Gucken, nicht zum Kaufen. Naja, Pustekuchen. Die Herbstmantelfrage hat ein Ende – ich bestreite die ersten kalten Tage fortan also im Sherlock-Holmes Gedächtnis-Look.

Hochgeschlossen kann ich außerdem gut, weil ich am Tag darauf aber nicht in Spießigkeit ersaufen wollte, schafften es immerhin Cowboy-Schuhe an meine Füße. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass ich mir inzwischen vor lauter Fantum eine zweite Levi’s 721 in einer etwas kleineren Größe besorgt habe, zum pellwurstengen Posen. Schuldig hoch zwei, aber auch doppelt glücklich: weiterlesen

Lookbook //
Stylistin Ada Kokosar für & other stories

– 15.09.2015 um 18.41 – box3 Mode

Ada Kokosar and Other StoriesAuf der Suche nach einem camelfarbenen Mantel für den kommenden Herbst, stolperte ich irgendwann über den Instagram Account @adakokosarstories, auf dem häppchenweise erste Einblicke in die allerneueste & other stories-Kollaboration präsentiert wurden – fast frech, dieser geniale Marketingschachzug. Verantwortlich für die konstruierten Silhouetten und ausgefeilten Basics ist die in Mailand und New York arbeitende Stylistin Ada Kokosar, die mittlerweile selbst zum Streetstyle-Star avanciert ist, Tommy Ton & Konsortien sei Dank. Im Fokus der Zusammenarbeit steht ein skandinavisch-entspanntes Spiel mit Lagering, Silhouette und Farbe, es stockt einem beim Betrachten der Kreationen zwar nicht der Atmen, ein bisschen Euphorie ist teilweise aber schon dabei und ich muss sowieso lernen, dass der Teufel oft im Detail liegt und Basics manchmal mehr wert sind, als fancy Eyecatcher (Hingucker? Gibt es dafür eigentlich ein schöneres Wort?).

Der navyblaue Allover-Look zum Beispiel oder besagter Mantel inklusive gewitzter Details. Bis zum 17. September, dem offiziellen Launch der Kollektion, bleibt mir glücklicherweise noch ein wenig Zeit, so richtig entscheiden kann ich mich nach dem dritten Drüberschauen nämlich doch nicht mehr. Die Preise liegen übrigens zwischen 45 und 245 Euronen –  klingt fair. weiterlesen