Musik: Zwei Lieder zum Traurigsein: „Summertime Sadness“ von Lana del Rey und „Angel“ von The XX

23.07.2012 Allgemein, Musik

„Kiss me hard before you go Summertime sadness I just wanted you to know That baby you’re the best.“
„And everyday / I am learning about you / The things that no one else sees / And the end comes too soon“

Lana del Rey und The XX wissen, wie man mit Worten Herzen in tausend Stücke zerschneidet. Und da ist es auch fürchterlich egal, ob wir gerade extremst guter Dinge sind oder eher gegenteiliger Gemütsverfassung – nostalgische Gedankenschübe sind hierbei quasi unaufhaltsam. Welch cleverer Schachzug, denn Texte, mit denen wir Hörer uns bestens identifizieren können, ziehen schließlich immer. Die Liebe ist da ein besonders treuer Erfolgsgarant. Wir jedenfalls ein super Beispiel dafür, denn obwohl wir Lana del Rey nur mittelgut statt supergut finden, läuft ihr jüngstest Werk bei uns gerade in Dauerschleife. Gleiches gilt für The XXs neuesten Track „Angels“ – aber den mögen wir wirklich, aus tiefster Überzeugung.

Lana del Rey – „Summertime Sadness“: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

The XX – „Angels“:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

The xx – Angels from F L on Vimeo.

2 Kommentare

  1. katja

    achja, die stimmung passt bei mir auch. aber von dem neuen lied von the xx bin ich eher enttäuscht. die gefühlten 2 textzeilen sind mir doch zu wenig. ich glaube ich krame heut nochmal das alte album hervor.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related