Outfits vom Wochenende //
Zwischen Marokko & Italien – oder:
„Wide Leg Pants“-Liebe

28.04.2014 Outfit, Wir, Janes

outfit

Es ist schon ein klein bisschen absurd, was ein paar Sonnenstrahlen und eine ordentliche Portion Plusgrade so alles mit unserem Gemüt anstellen können: Tatendrang trifft permanent gute Laune trifft tiefenentspannte Grundstimmung. Und wo treibt man sich an solchen Tagen genau rum? Richtig, im Freien natürlich. Und so wurde dieses Wochenende endlich mal wieder dazu genutzt, um in Marzahns „Gärten der Welt“ herumzustreunern, durchs Labyrinth zu eiern, im chinesischen Garten Tee zu schlürfen und sich augenblicklich in den orientalischen Garten zu verknallen. Seither träume ich tatsächlich nur noch von einem Marokko-Urlaub und von ebendiesen blauen Fliesen, die irgendwann in meiner Küche kleben müssen. 

Was sonst noch passierte? Sonntag + Pizza = Perfekt. Das großartigste Wochenende seit langem: Ausschließlich in Wide Leg Pants, versteht sich. Zwischen Marokko und Italien – Im Zeichen der Bequemlichkeit. Ich hoffe, ihr hattet es mindestens genauso schön <3

Outfit Italien // Blouson: MONKI, Sweater: Acne, Hose: Henrik Vibskov, Sandalen: Vagabond.

Processed with VSCOcam with f2 preset

Großartiges Wochenende = der perfekte Start in die Woche, non? Ich jedenfalls bin tiefenentspannt, habe das Gefühl, meine zwei freien Tage dauerten mindestens eine Woche und verschreibe mir ab sofort noch mehr Entdeckungstouren. Erster Mai: Vielleicht ans Meer? -Machen!

Processed with VSCOcam with f2 preset

Warum Wide Leg Pants? Weil es wohl kaum eine entspanntere Hosenform gibt. Weil die Skinny vorerst weiter im Kleiderschrank liegen bleibt. Und weil kaum ein anderes Modell so sehr nach Sommerurlaub schmeckt – und ich davon derzeit kaum genug bekommen kann. 

Outfit Marokko // Bluse: COS, Kette: Stine Goya, Brille: Thanks to Ace & Tate,
Hose: Wood Wood, Schuhe: Lika Mimika, Tasche: Céline

Processed with VSCOcam with g3 preset

Ich könnt‘ hier auch den ganzen Tag stehen bleiben.

marakesch

 

11 Kommentare

  1. Merle

    (Schöne Outfits!)

    Ihr Lieben,
    meint ihr nicht, dass ihr langsam ein bisschen „viele“ Janes werdet? Ich mag euren Blog immer noch gerne, allmählich verliert er sich jedoch ein klitzekleines bisschen in Anonymität. Und: wer hat Zeit alle drei Stunden einen Artikel zu lesen? SkipskipskipskipacheigentlichkeinenBocknacheinemArtikelsuchenzumüssenskipskipclose. Nebenbei entfernen sich zunehmend die präsentierten Stückchen aus durchschnittlicher monetärer Reichweite – wisst ihr von einer gut geschnittenen, bezahlbareren Variante der Wide led pants?
    Habt eine brillante Woche und einen hervorragenden ersten Mai!
    Liebstes.

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Merle,

      liebsten Dank für dein Feedback. Wir sind 5 – seit einem Monat. Daran hat sich nichts mehr verändert, oder was genau meinst du? Wir haben die Runde erweitert, damit ihr, unsere Leser, vielseitiger informiert werdet, damit es hier noch mehr Sichtweisen gibt und damit es nach über drei Jahren Nike Jane + Sarah Jane hier auch nicht langweilig wird. Wenn du davon kein Fan bist, dann tut mir das unfassbar leid.
      Zum Thema Artikel-Anzahl: Es waren schon vor der Erweiterung 5-8 Artikel am Tag, scrollen und durchklicken war also schon immer nötig, wenn man nicht alle 3 Stunden vorbei kam 😉
      Und zum Preis: Das stimmt leider so pauschal nicht. Ich kann nur von meinen Outfits sprechen: Die lagen preislich in der Vergangenheit sicher nicht gerade im hohen Bereich. Auch die Shopping-Zusammenstellungen kommen meistens von Topshop, Urban Outfitters oder ASOS. Drunter wird’s bei uns leider nichts – aber das weißt du sicher, aus selbstauferlegten Nachhaltigkeitsgründen und Lieblingsstücken-Regeln. Ich mach mich demnächst aber gern noch mal auf die Suche nach günstigeren Modellen der Wide Leg Pants (: Du hast natürlich Recht: Henrik Vibskov und Wood Wood gehören sicher nicht zu den günstigen Stücken, können aber auch a) einfach als Inspiration verstanden werden und b) supporten wir ja immer gerne junge Designer und kleinere Labels. Ich hoffe, ich konnte ein bisschen Licht ins Dunkle bringen.

      Tausend Dank für dein ehrliches Feedback. Liebe Grüße, Sarah

      Antworten
  2. Merle

    Liebe Sarah,
    vielen Dank für deine Antwort! Mein Kommentar scheint nun mächtig überflüssig. Sollte dir bei virtuellen Streifzügen eine preiswertere und ebenfalls vertretbare Alternative ins Auge hüpfen, würde ich mich freuen, könntest du den Link senden.
    Liebstes, Merle.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related