DIY // Kirsch-Pumps à la Gucci

10.11.2016 DIY, Schuhe, box3

gucci cherry pumps

Heute morgen erreichte mich ein Mailing aus dem Hause Gucci, zwei Fußpaare baumelten da plötzlich auf meinem Bildschirm hin und her und es dauerte nicht lange, bis ich den Kopf reflexartig schräg legte, um mit den Augen klimpern und währenddessen in Jauchzgeräuschen aufgehen zu können. Schuld an meinem kleinen morgendlichen Anfall der Verzückung waren zwei sattrote Kirschen, die auf den schwarzen und swimmingpooltürkisen Schuhspitzen thronten. Wenn die beiden Attribute „ein bisschen kitschig“ und „irgendwie süß“ aufeinander treffen, bin ich wirklich sowas von leicht um den Finger zu wickeln, es ist kaum auszuhalten. Jedenfalls fand ich mich zwei Klicks weiter selbstredend im Online Shop wieder, machte dann aber schnell wieder kehrt, weil: Das kann man doch auch selbermachen. Es muss ja nicht unbedingt ein neues Paar Schuhe sein, das mit mit künstlichem Deko-Obst beglückt, aber welche bessere Methode gäbe es schon, einem alten stiefmütterlich behandelten Exemplar auf diese Weise ein neues Leben zu schenken. Vielleicht ja sogar für unter den Weihnachtsbaum. Weihnachtskirschen. Herrlich!

gucci cherry pumps

Hier lang geht es zum Original.

Was wir für ein schnelles DIY brauchen:
Schuh, Superkleber (den stärksten, den ihr finden könnt, am besten samt Klebepistole)
, Kirschen! Mehr nicht. Besagte Kirschen findet man recht fix unter der Suchanfrage „Dekoobst Kirsche“. Etwa beim Floristen. Und auch bei eBay.
diy cherry gucci pumpsWer doch noch Schuhe zum Basteln benötigt – voilà:

TAGS:

, ,

2 Kommentare

  1. T.

    Ja, die sind süß! Und tolle Schuhe hast du ausgesucht, da brauchen dann vielleicht doch keine DIY-Kirschen drauf…

    Antworten
  2. Esra

    Total genial!! Ich liebe ja auch so schnick-schnack, hehe.

    Was ich aber interessant finde: in der Mode gibt es gerade eine große Tendenz zu retro. Und in der Gesinnung der Menschen findet zur Zeit leider auch eher ein „zurück“ statt, als ein „vorwärts“. Das muss doch irgendwie zusammenhängen!
    Was sagt ihr dazu als Modejournalisten?

    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related