Bilder des Tages // Co-Lab:
Wool & the Gang „& other Stories“

29.11.2016 Mode

stories wool and the gang

Neben Töpfern und Malen, steht auch Stricken seit Jahren wieder auf der Liste unserer kleinen, handwerklichen Hobbies, die unseren Geist aus ihrem Alltag reißen und unsere Kreativität ankurbeln – und uns gleichzeitig das wunderbare Gefühl von „was in den Händen halten“ mitgeben. Kopf aus und die Fingerchen zaubern lassen. Weil wir allerdings manchmal einen guten Grund zum „Werkeln“ brauchen, wenn wir nicht gerade knöcheltief in einem Kurs stecken oder unsere Wohnung komplett umräumen, kommt & other Stories heute zur richtigen Zeit um die Ecke. Denn pünktlich zu Weihnachten hat sich der Schwede mit dem Londoner DiY-Label Wool and the Gang zusammen getan und präsentiert die Co-Lab zum Selbermachen.

Die Idee dahinter: Kleidung selber gestalten und das Handwerk wieder mehr schätzen, auf den Geschmack kommen und wieder häufiger zum Garn greifen. Wem jetzt allerdings der Kopf rot anläuft, während er auf seine zwei linken Hände schaut, dem können wir versichern, dass auch ihr bei dieser Co-Lab keinesfalls ausgeschlossen seid: Neben Stricksets wartet auch eine Kollektion bereits geknüpfter Stücke auf euch – und zwar pünktlich zum Weihnachtscountdown ab dem 1. Dezember.

Wool and the Gang & Other Kopie

Inspiriert von der Londoner Haltung Wool and the Gangs zur Mode, baut & other Stories sein Sortiment also in gewohnter Manier weiter aus und konzentriert sich kurz vor Jahresende aufs Handwerk. Das Ergebnis? Strickwaren wie Pullovern, Schals, Clutches und Beanies sowie DIY-Strick-Sets – für alle, die Lust haben, ihre ganz eigenen Schätze zu stricken.

„Das Beste an Strick ist das leise Handwerk dahinter – wie man etwas wirklich Handfestes quasi aus dem Nichts erschaffen kann. Es ist die pure Magie, seine eigene Kleidung zu kreieren! Und gerade weil unendlich viele Strickarten existieren, gibt es unzählige Möglichkeiten unter euren Fingerspitzen“, so Jade Harwood, Kreativ-Direktorin bei Wool and the Gang.

Das gesamte Sortiment von Wool and the Gangs Materialien kam quer durch die Kollektion zum Einsatz, inklusive ihrer Wolle/Alpaka- Mischung „Wool me Tender” und dem „Feel Good Yarn“, um ihre Vision, immer natürliche, erneuerbare und kompostierbare Garne zu benutzen, komplett abzubilden. Für das Finish setzte man übrigens auf Perlen- und Goldakzente sowie auf Polka Dots und Chevrons. Die Wool and the Gang Co-Lab-Kollektion beinhaltet auch Stricksets für Kindermode, wie etwa für Pullover, Beanies, Socken und ein Bandana.

Wool and the Gang wurde von den Designerinnen Jade Harwood und Aurelie Popper, die sich bei ihrem Textildesign-Studium am Central Saint Martins in London getroffen haben, zusammen mit Elisabeth Sabrier gegründet, ehemaliges Model, Weltenbummlerin und Strick-Liebhaberin. Zusammen machten sie sich ans Werk, um Bewusstsein für die Machart der Mode zu schaffen und somit das Nachdenken um unseren Konsum zu schärfen. Selber machen, statt von der Stange zu kaufen. Zu allen Stricksets von Wool and the Gang geht’s übrigens hier entlang.

Jade Harwood_WATG_Stories Kopie

Die Preise variieren von 25 Euro für Fäustlinge über 29 Euro für Beutel bis zu 65 Euro für Schals und 115 Euro für die Pullover.

Das “It’s a wrap scarf knit kit” enthält alles, was man braucht, um einen eigenen Schal zu stricken: Für 49 Euro.

4 x 100g Knäuel schwarzes „Wool Me Tender Yarn“
1 x 60g Knäuel elfenbeinfarbenes „Wool Me Tender Yarn“ 1 x 25g Mini-Kegel Gold Lurex Garn
1 x „It’s a wrap“ Strickanleitung Schal
1 x Paar 8mm Mango & Rosewood Stricknadeln
1 x Co-Lab Baumwoll-Label
1 x Nähnadel.

Tools_Stories_WATG Kopie DIY kit_Stories_WATG Kopie

Bilder des Tages // Co-Lab:
Wool & the Gang „& other Stories“

  1. Nicole

    An eine Mütze und Fäustlinge würde ich mich auch rangwagen.
    Eine tolle Idee, die vielleicht auch Hemmnisse beiseite räumt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related