Herbst-Spezial 2018 // Übergangsjacken:
Vom Blazer bis zur Regenmantel

13.09.2018 Mode, Shopping

Hätte man mir von wenigen Tagen prophezeit, dass wir von Null auf Hundert in den Herbst schlittern, hätte ich mich vielleicht sogar ein ganz klein bisschen gefreut, so sehr war ich dieser Hitze überdrüssig. Und in diesem Moment klebe ich an meinem Rechner und hoffe, dass ganz bald die Heizung anspringt, weil wir uns temperaturtechnisch irgendwo im niedrigen 10er Bereich befinden, es draußen, getreu des Berliner Winters, furchtbar grau ist und meine nackten Knöcheln ausschließlich nach warmen Wollsocken lechzen. Da ist er, der Herbst, und ich befinde mich sogleich in akuter Jammerei. Tolle Wurst. Da hilft eigentlich nur eines: Warm einpacken, Gemüt justieren, raus in die Natur und die Frische genießen.

Wer nun allerdings gleich bei Punkt eins ins Stocken gerät, für den haben wir gleich vier unserer liebsten Herbstbeschützer herausgekramt: In unserem neuesten Herbstspezial dreht sich also alles um die Übergangsjacken-Zeit – und genau die haben wir thematisch mit verschiedensten Blazern, Regenjacken bis zum Abwinken, kurzen Kastenjacke und einer kleinen Hommage an die wunderbare Weste bestückt. Bittesehr!

– Dieser Artikel enthält Affiliate Links.
Mehr Informationen findet ihr hier –

BLAZER

Jaja, schon ok, ich rede wahrlich von nichts anderem mehr, als von Blazern. Zu meiner eigenen Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich mich selbst wirklich lange gegen den spießigen Überwurf entschied: Aus dem einfachen Grund, weil ich stets der Meinung war, er würde mir nicht stehen. Das Auge aber hat sich längst an die neuen Blazer an meinem Körper gewöhnt. Spießig sind die schultergepolsterten Modelle, die Sanduhren oder die langen Modelle nämlich keineswegs, sondern waschechte Allrounder, die wir saisonübergreifend ausführen können:

Zum Kleid, zur Jeans oder im Kumpan*innen-Look mit der passenden Hose. Drüber geworfen – und fertig. Und das passt uns im Herbst und zum Kuschelpulli unten drunter ganz hervorragend in den Kram.

Pernilles Blazer findet ihr hier.

1. Rosa-Cord Blazer von & Other Stories
2. Schwarzer Blazer von Edited the Label 
3. Dunkelblauer Karo-Blazer von & Other Stories
4. Taillierter Blazer von Arket
5. Blazer aus Wolle im Karo-Design
6. Blazer von Mango
7. Camelfarbener Long-Blazer von Edited the Label
8. Karierter, taillierter Blazer von & Other Stories
9. Dunkelblauer Cord-Blazer
10. Das rostfarbenes Pendant
11. Karierter Blazer von & Other Stories

 

Ein Beitrag geteilt von Rains (@rainsjournal) am

Rain Coats

An der guten, alte Regenjacken kommt im Herbst niemand vorbei, der nicht über einen 2m breiten Regenschirm verfügt. Aber Hand aufs Herz: Es ist doch auch viel praktischer, nicht permanent mit solch einem Knüppel am Arm herumzulaufen, sondern einfach das wasserabweisende Cape überzuwerfen, oder? Wie praktisch, dass der Vinyl-Trend auch in diesem Jahr noch funktioniert, Regenjacken längst salonfähig sind und Outdoor-Mode längst kein Fauxpas mehr darstellt. 

Also: Rein in die Regenjacke und raus in die Freiheit. Es lohnt sich in ein schönes Modell zu investieren!

1. Sternzeichenmantel von Vetements (im Sale)
2. Regenjacke von Rains mit Kapuze
3. Große Liebe: Das transparente Modell des dänischen Brands
4. Schwarzes Lackmodell von Stutterheim
5. Cremefarbenes Modell von ALEXACHUNG
6. Gelbe Kurzjacke ebenfalls von Rains
7. Und das pinke Lackmodell, das exklusiv bei Net-a-Porter gibt
8. Das Traumjäckchen mit Blumen kommt von Ganni. Natürlich!
9. Und wieder Ganni: Diesmal mit Leo-Print!

Die gute, alte Jacke – in allen Variationen

Niemand will den Herbst mit einer unfassbar dicken Jacke starten, wohlwissend, dass uns noch unzählige Monate der Manteltracht bevorstehen. Die Blazer-Typen seid ihr nicht? Regenjacken sind euch zu kindlich und Trenchcoats zu bieder? Dann kramt doch einfach noch mal eure geliebte Jeansjacke hervor und quetscht einen warmen Hoodie drunter. Oder greift zur Biker Jacke – die müsste doch auch noch irgendwo daheim hängen. 

Wer in diesem Jahr mal eine Portion Frische im Herbstschrank braucht, der oder die setzt einfach auf kurze Cordjacken in allen erdenklichen Nuancen – die gibt es derzeit nämlich wirklich überall. Mein persönlicher Favorit? Die braune Lederjacke, die gut und gern auch ein Fundstück vom Flohmarkt sein könnte, non?

 

Ein Beitrag geteilt von Trine Kjær (@trinekjaer_) am

1. Schwarze Jeansjacke von Edited the Label
2. Camelfarbene Cordjacke von Monki
3. Wolle trifft Karo – bei Mango
4. Der Klassiker: Die Jeansjacke von Levi’s
5. Braune Lederjacke von Mango
6. Bordeauxrote Kurzjacke aus Cord von Edited the Label
7. Blaue Cordjacke von & Other Stories
8. Karo-Kurzjacke von Monki
9. Tannengrüne Cordjacke von Weekday
10. Jeansjacke mit Teddy-Kragen von Edited the Label

Westen

Ganz klar: Wer einmal zu einer Weste gegriffen hat, der weiß um die Vorzüge dieser ärmellosen Jacke. Wer sich bislang nicht rantraute, der sollte nicht länger mit den Augen rollen: Die Weste ist wirklich eine Wunderwaffe gegen Kälte – und verschwindet dank Outdoor-Trends und dem wiederkehrenden Revival des Pullunders auch endlich langsam aus der Versenkung.

Hier kann so manch ein Jäckchen nämlich wirklich nicht gegen anstinken, trotz zusätzlichem Stoff an den Ärmeln. Einmal Weste, immer Weste. Also los: Drüber und warm, versprochen!

1. Oversized Weste von H&M
2. Plüschweste von JCrew
3. Fleece Weste von Nike 
4. Gefütterte Weste von Arket
5. hat sich aus dem Bild verabschiedet: Blaue Weste mit Stehkragen von Stella McCartney
6. Weste von Champion
7. Weste von Patagonia
8. Weste von Isabel Marant
9. Weste von Weekday

2 Kommentare

  1. Sarah B.

    Ja, die schöne Übergangsjackenzeit, eigentlich meine 2 Lieblingsjahreszeiten, ist ja irgendwie aus Klimawandlungsgründen kaum noch vorhanden. Es stapeln sich bei mir wunderschöne Ledermäntel, Wollblazer, Jeansjacken-und Parka, Blousons, etc. Und fristen ein trauriges Dasein. Denn schon seit ein paar Jahren schlittert man doch vom T-Shirt über den wetterfesten Regenparka direkt in den Wintermantel und retour. Hach…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related