VIRGIL ABLOH x IKEA // „Keep off“, ach nee: „Keep calm“! Teppich-Hype oder unbegründete Hysterie?

05.04.2019 Wohnen

Virgil Abloh, was hast du, was ich nicht habe? Viele Morgen wache ich mit dieser Frage auf und gehe nochmal alles durch: Neben seiner Tätigkeit als Artistic Director Louis Vuitton Men und Chief Executive und Gründer von Off-White ist Abloh best Busenbuddy von Kanye West und des ganzen weiten (coolen) Universums. Als DJ räumt er fast so ab, wie mit seinen Gänsefüßchen, die seine Designs zum Erfolgskracher machten. Die Times nennt ihn einen der 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Außerdem hat er eine cute Familie, Millionen von Dollar und sieht dazu noch unwesentlich besser aus als ich. Man kann die Sache also kurz zusammenfassen: Uns beide unterscheidet rein „gar nichts“. 

Eine andere Frage, die jetzt eigentlich nur noch offen steht: Was fehlt einem Superstar, der eigentlich schon die ganze Welt erobert hat mit seiner Fashion, seiner Musik und seinen zahlreichen Kooperationen? Richtig, seine eigene Teppichkollektion. Den Traum hat er sich jetzt in Kooperation mit des Menschen liebstem Einrichtungsschweden erfüllen können: IKEA. Letztes Jahr zeigte er seine auf wenige Teppichkunstwerke limitierte Virgil Abloh x IKEA Collection in Paris. Nach einem Pre-Shopping Launch Event an der Seine schleppten die Pariser ihre Teppiche auf der Schulter durch die Straßen und ich meinen im Zug Abteil: Ruhebereich 4 Sitzplatzreservierungen in Richtung Berlin Prenzlauer Berg. Ich bin ja prinzipiell zum Glück Typ: „Don’t believe the Hype“. Jaja. 

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Nun gibt es auch bei uns in Deutschland eine kleine Chance auf ein Stück Abloh zum auf dem Boden legen, an die Wand hängen oder sich damit zudecken. Für das IKEA ART EVENT 2019 arbeitet das Einrichtungshaus jährlich mit zeitgenössischen Künstler*innen aus der ganzen Welt zusammen. Virgils Beitrag ist einer der Teppiche aus seiner Collection und die ironische Hommage an strenge Eltern, denen das Wohlergehen der Einrichtung über alles geht.

Das Zitat „Keep Off“ auf traditionellem Motivhintergrund eines orientalischen Teppich: Virgil hätte es nicht besser machen können, holt den Perser-Teppich-Trend hervor, der hier in Beriln längst in aller Munde ist und labelt ihn mit seinem wohl bekanntesten Markenzeichen, den Gänsefüßchen, um ihm die bekannte Virgil-Note aufzudrücken. 

Mit 299 Euro ist der Woll Nylon Flokati  aber wohl ein echter Virgil-Schnapper. Und er ist ab morgen, ab dem 6. April, online und in ausgewählten IKEA-Einrichtungshäusern zu haben. Oder doch nicht direkt, denn: OBACHT!

Denn es gibt einen Haken: Seine Hände (oder Füße) an einen der auf 1300 limitierten Stücke zu bekommen, dürfte gar nicht mal so leicht werden. Der ganze Anführungszeichen-Wahnsinn verlangt nach einer strengen Verkaufslotterie. 

Viel Glück ihr Teppichluder und Flokatifetischist*innen. Ab morgen geht’s dann los. Dabei sind die anderen Modelle der IKEA ART COLLECTION von Künstlern wie Chiaozza, Craig Green, Misaki Kawai, Seulgi Lee, Noah Lyon, Filip Pagowski oder Supakitch auch ganz und gar nicht von schlechten Eltern und mindestens genau so „flauschig“. 

Ich kuschle mich, während ihr mit euren Hotdogs die Blaue Bude stürmt, auf meine Gänsefüßchen und träume von einem entspannten Fruittloops-Frühstück mit meinem „besten Freund“ Virgil. 

3 Kommentare

  1. Adam Chareza

    Hey hey, kannst du mir mal bitte sagen, woher du diesen Couchtisch aus Glas her hast? Ich habe nämlich auch den „Keep-Off“ und bräuchte, um Ausblick auf den ganzen Schriftzug zu haben, einen transparenten Tisch! Bitte hilf mir aus 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related