The Edit // 4 Hochzeitsgast-Outfits

07.05.2019 Mode, Shopping

Hochzeiten sind schön und spannend und meist auch wahnsinnig aufregend − selbst, wenn man nicht die Person ist, die heiratet. Und doch lösen Hochzeitseinladungen zuweilen einen kurzen Anflug von Ratlosigkeit aus, denn mit ihnen flattert oft auch die Frage „Hilfe, was ziehe ich bloß an?“ auf den Tisch. Ja irgendwie, so scheint es, ist die Antwort manchmal eben doch gar nicht so einfach zu finden, wie man glaubt. Und weil auch ich dieses Problem nur allzu gut kenne, habe ich mich auf die Suche gemacht und vier Outfit-Vorschläge zusammengestellt, in denen ich mir wunderbar vorstellen kann, die nächsten Hochzeiten zu zelebrieren und auch weitere prächtige Tage in ihnen zu verbringen.

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Das „bitte recht kitschig, es ist schließlich eine Hochzeit“-Outfit

Kleid von & Other Stories
Schuhe von By Far
Tasche von Little Liffner
Haarkamm von Valet
einzelner Ohrring von Acne Studios

Das „ich muss schnell vom Büro ins Standesamt flitzen“-Outfit

Rock von Ivy & Oak
Bluse von Shrimps
Tasche von Loeffler Randall
Schuhe von Loq
Haarreif von Etsy

Das „ich möchte lieber kein Kleid tragen“-Outfit

Anzug von Topshop (Blazer hier, Hose hier)
Top von H&M
Tasche von Cult Gaia
Schuhe von COS
Ohrringe von Mango

Das „es wird eine lockere Sommerhochzeit“-Outfit

Kleid von Ganni
Schuhe von Aeyde
Tasche von Staud
Ring von Wilhelmina Garcia

8 Kommentare

  1. Nina

    Guten Morgen Julia. Kompliment. Vier Styles, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber trotzdem eines gemeinsam haben: Dein messerscharfes Gespür für Farben. Pistazie zu schokobraun zum Beispiel – mmmh! Weißt du, was ICH an so Hochzeitsoutfits immer schwer finde? – Die Jacke darüber, wenns am Abend länger werden darf oder uns die Eisheiligen einen Strich durch die Rechnung machen. Weil der Dauerbrenner Bikerjacke oder meine heißgeliebte Kuschelfelllevisjeansjacke zu diesem Anlass sind ja jetzt nicht so der Burner :-D.
    Eine kleine aber feine Auswahl an Blazern ist glaub kein Nachteil, habe ich festgestellt, obwohl ich mit denen früher nie so viel anfangen konnte. Es ist nicht immer so einfach, das „Strickjackepluskleid-Omi-Image“ und das „Blazerspießertum“ abzuschütteln. Aber mit zuckersüßen Accessoires gelingt auch das ganz gut, finde ich. Danke für deine Beiträge und noch eine gute Zeit, eure Leserin Nina

    Antworten
    1. Julia Carevic Artikelautor

      Oh, danke dir, liebste Nina, für deine Worte! Bzgl der Jacke muss ich dir total zustimmen – früher bin ich auch in Bikerjacke losgezogen, habe mich aber ab und an ein wenig unwohl gefühlt. Seither ist es dann doch eher der Blazer, aber vielleicht wäre es ja mal ein Anlass, nach schönen Alternativen zu suchen. Ich habe es auf jeden Fall auf dem Schirm 🙂

      Antworten
  2. Sara

    Ohhh… ich hab die letzten Tage schon drauf gewartet. Ganz ganz tolle Auswahl. Chapeau! Ich glaub von dem ersten Vorschlag werde ich mich doch ganz stark inspirieren lassen. Flieder und zartes gelb. Ein Träumchen! Danke, Julia!

    Antworten
  3. Flo

    Super schoene Auswahl 🙂 Macht ihr auch nochmal eine „affordable“ oder „casual
    Brautkleid Section wie schon in vergangenen Jahren? Das fand ich auch sehr spannened.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related