Gift Guide für die Kleinsten // Mit Sternen & Planeten, Verkleidungsideen & riesengroßen Seifenblasen

06.12.2019 Shopping, Tiny Jane

ANZEIGE

Man munkelt ja, die Kinderzimmer von heute platzten aus allen Nähten. So vollgestopft sind sie von verschiedensten Möglichkeiten, Spieloptionen und den unermüdlichen Versuchen, neue Impulse zu setzen, um die Horizonte der Kleinsten bloß nicht zu Eindimensional zu gestalten. Bloß gibt es eigentlich nur ein Ende vom Lied: Zu viel von dem trifft auf zu viel von jenem und was das bedeutet, könnt ihr euch denken: Alle sind überfordert, vor allem aber die Minis. An Weihnachten wird dieses Spielchen natürlich gern auf die Spitze getrieben, immerhin werden viele hier gleich von sämtlichen Seiten beschenkt und bekommen die volle Ladung Overload noch mal so richtig zu spüren. Und dann haben wir den Salat: Die Kleinen wissen schlussendlich gar nicht mehr, womit sie eigentlich überhaupt und sowieso zuerst spielen sollen – und am Ende heulen alle.

Schon klar, jedes Familienmitglied möchte irgendetwas im Auftrag des Weihnachtsmannes oder des Christkindes unter den Tannenbaum legen. Macht ja auch Spaß, in glückliche Gesichter zu schauen und dabei vielleicht sogar eine Kleinigkeit zu überreichen, die wir einst selbst gern bekommen hätten, aber: Zu viel ist zu viel – und bereitet am Ende niemandem mehr Freude. Darum halten wir es auch in diesem Jahr möglichst klein, bitten alle Liebsten, doch wirklich höchstens nur minikleines und wenn überhaupt, auch etwas Langlebigeres zu verschenken, das nicht nur die Weihnachtszeit übersteht, sondern am besten gleich mehrere Jahre.

Für unseren neuesten Gift Guide – die Mini Version – habe ich mir Unterstützung von einer ins Boot geholt, die es wissen muss: Wilma! Was wünscht sich so ein kleiner Mensch wirklich, was konnte er in der Vergangenheit gebrauchen und wofür schlägt sein Herz auch heute noch? Schon klar: Jedes Kind ist anders, aber diese „Kleinigkeiten“ und besonderen Geschenke haben bei uns in der Vergangenheit schon mal wahnsinnig gut funktioniert. Und ihr werdet euch wundern, was hier auf lange Sicht für andauernde Glücksgefühle gesorgt hat. Bausteine aus Plastik, brummende Fahrzeuge oder andere Klassiker kennen wir. Grund genug also, die wahren Perlen für euch herauszukramen!

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass die Weltraum-Bettwäsche von KATHA covers hier nicht nur für kuschelige Träume gesorgt hat, sondern auch für ein völlig unterschätztes „Meins“-Gefühl: Zwischen Planeten, Raketen und Sternen zu schlafen sorgt nicht nur für schönste Einschlafgeschichten, auch die Tatsache, dass es sich bei dieser Bettwäsche ganz allein um ihre Kuscheldecke und das dazugehörige Kopfkissen handelt, macht Schlafen gleich doppelt gemütlich.

Und wer wäre davon ausgegangen, dass Wilmas erstes Silberbesteck auch heute noch tagtäglich gespült werden muss, um beim Frühstück, Mittag- und Abendessen nehmen ihrem Tellerchen zu stehen? Ich jedenfalls nicht. „Weißt du, Mama, ich brauche die Gabel, die mir das Christkind mitgebracht hat,“ heißt es dann immer und jedes Mal staune ich über dieses praktische Geschenk, das nachhaltig so viel besser ankommt, als so manch ein spannendes Spiel. Ist doch verrückt, oder?

Anzeige

Ich hatte es weiter oben bereits erwähnt: Schon seit einem Jahr schlummert Wilma zwischen Sternschnuppen, Raketen, Planeten und Sternen – und hätte mir jemand vorher gesagt, wie wichtig die eigene Bettwäsche für Kinder ist, wäre ich garantiert schon eher losgezogen, um für gemütliche Träume zu sorgen. Seither ist die Bettwäsche von KATHA covers nämlich ununterbrochen im Einsatz und wird nur wiederwillig in die Waschmaschine geschmissen, wirklich wahr. Der Grund dürfte nicht nur das weiche Material sein, sondern vor allem die handgezeichneten Motive der Wahlberlinerin Katha Hirt, die als dreifache Tante tatsächlich jahrelang auf der Suche nach schöner Bettwäsche zum Verschenken war. 2018 beschloss sie schließlich, selbst loszulegen, um Kinderbettwäsche für Groß und Klein mit fantasievollen Prints und geschlechterneutralen Motiven zu kreieren. Und so gründete die studierte Textilmanagerin kurzerhand mit viel Liebe zum Detail ihre eigene Marke: KATHA covers.

Die eigens entwickelten Motive sollen Kinder inspirieren, sie schöner träumen lassen und gleichzeitig im Kinderzimmer gut aussehen. So tanzen Enten, fliegen Instrumente und leuchten Sterne auf den aktuell fünf verschiedenen Prints von KATHA covers.

Neben dem Design steht das Label vor allem für Qualität. Die Bettwäsche ist aus 100 Prozent Baumwolle, somit temperatur- und feuchtigkeitsregulierend, und hat das Gütesiegel OEKO-TEX® 100 erhalten, die den Produkten absolute Schadstofffreiheit bestätigt.

Die Sets, bestehend aus Decken- und Kissenbezug, sind in zwei verschiedenen Größen erhältlich und kosten 49,- bzw. 69,- Euro. Zudem steht eine Auswahl an einzelnen Kissenbezügen zur Verfügung. Alle Produkte sind über den Online-Shop und bei ausgewählten Einzelhändler*innen zu erwerben.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von KATHA covers (@kathacovers) am

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von KATHA covers (@kathacovers) am

Die KATHA covers Kollektionen

INSPIRING INSTRUMENTS

DANCING DUCK

READY ROCKET

SHINY STARS in Pinktönen | SHINY STARS in bunt

und PAPIERTRÄUME

Noch mehr Geschenk-Ideen:

ABC Poster von Gretas Schwester
Der beste Arztkoffer
Stories for Boys – die Stories für Girls kennen wir ja schon!
Wer bin ich – macht garantiert allen Spaß!
Memory selbst gestaltet
Edelsteine
Ein Piratenschiff zum Selberbauen
Dem ersten Tischkicker
Basalflieger Bauset
riesengroßen Seifenblasen 

 

– Mit freundlicher Unterstützung von KATHA covers –

3 Kommentare

  1. Abby

    Super Geschenkideen! Da greife ich in den nächsten Jahren sicher drauf zurück, wenn die jetzt Neugeborenen der Freundinnen älter sind!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related