Beauty-Spezial // 10+ Fragen an Beauty-Profi Asita Morgan

01.07.2021 Beauty, box2

Es ist eine Weile her, dass wir unseren kleinen Fragebogen rund um heimliche Schönmacher, Inspirationsquellen und persönliche Wundermittelchen an eine Beauty-Spezialistin geschickt haben. Nach unserem Päuschen haben wir uns nun Asita Morgan geschnappt, die uns als Beauty-Profi einen wunderbaren Einblick in ihr Badezimmer und ihre liebsten Produkte gibt.

Seit fast zehn Jahren ist Asita im Beauty Business zuhause und leitet bei Cosnova Beauty in Frankfurt das Innovation Lab. Außerdem gründete sie 2019 ihren eigenen Beauty Concept Store Philokalist, in dem sie kleine nachhaltige Labels präsentiert. Ein Augenmerk liegt dabei besonders auf Produkten mit natürlichen Inhaltsstoffen. Der Begriff Philokalist stammt übrigens aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Liebhaber der Schönheit“. Ein treffender Name, denn die Schätze, die hier verkauft werden, sind von innen genauso schön wie von außen. Im März sowie im November 2020 musste der Store leider für einige Zeit Corona-bedingt schließen, doch seit Juni sind die Philo-Goodies nicht mehr nur im Onlineshop deutschlandweit, sondern auch wieder direkt im Frankfurter Concept Store erhältlich. 

Welche Beauty-Erfahrungen Asita über all die Jahre sammeln konnte und welche Lieblingsprodukte sie begleiten, lest ihr hier:

Foto: Joanna Legid

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

1. Asita, welchen Beauty-Tipp hat dir schon deine Mama mitgegeben?

Meine Mama hat immer darauf geachtet, dass wir uns eincremen und unsere Haut pflegen − Nivea war damals das Ding. Es ist so lustig, dass meine drei Brüder und ich uns heute noch das Gesicht so eincremen, wie unsere Mutter das bei uns früher gemacht hat. Wir setzen mit dem Zeigefinger einen Punkt mit der Creme auf die Stirn, beide Wangen, Nase und Kinn und dann wird alles schön einmassiert.

Außerdem achtet sie heute noch immer auf gepflegte Hände und Füße, aber das Wichtigste, das sie mir mitgegeben hat, ist mich immer wieder wissen zu lassen: „Du bist schön, wie du bist!“

2. Wie sieht deine Beauty-Morgenroutine aus? 

Heiße Zitrone mit Manuka-Honig und Kurkuma-Kapseln gehören zu meiner festen Beauty-Routine. Ansonsten benutze ich Toner − aktuell mag ich den von Alicia Keys‘ Label Keys Soulcare sehr gerne −, Vitamin C Pulver oder ein Hyaluron oder Niacinamid Serum, Tagespflege, Lichtschutzfaktor und Lippenbalsam. Wenn ich Zeit habe, dann gibts noch Mascara. Und wenn ich richtig Zeit habe und richtig gut drauf bin, folgen auch noch Highlighter und Lidschatten. Wenn meine Haut komplett fahl und ungleichmäßig ist, benutze ich gerne Concealer und Foundation (aktuell von RMS, Kosas und ILIA). 

3. Deine liebsten Instagram-Accounts, auf denen du dir immer mal wieder Beauty-Inspirationen holst?

Ich glaube, meine Freundin Hanna Schumi ist meine persönliche Beauty-Beraterin, ohne es zu wissen. Außerdem liebe ich Brooke Devard vom Naked Beauty Podcast und lasse mich gerne von ihr inspirieren.

4. Vom Haargummi bis zur Pinzette: Deine 3 unschlagbaren Alltagshelfer:

Eine Pinzette ist auf jeden Fall ein Muss und mindestens ein Lippenbalsam darf auch nicht fehlen − am liebsten verwende ich Suavina, Olio e Osso oder den Wonderbalm von The Glow, denn den kann ich auch an rauen Stellen wie Ellenbogen, Knie, Nagelhaut und so weiter benutzen. Dann trage ich eigentlich immer ein buntes Haargummi, am liebsten das Leo-Band von bevivid, um mein Handgelenk oder habe eine Haarspange an meiner Handtasche befestigt.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hanna Schumi (@hanna.schumi)

5. Von der Maniküre bis zur Wimperverlängerung: Welches Beauty-Ritual wird regelmäßig aufgefrischt?

Aufgrund des fortwährenden Lockdowns eigentlich keines so richtig − vor dem Lockdown war ich regelmäßig bei der Mani- und Pediküre. Inzwischen mache ich das aber auch mit Manucurist selbst zu Hause. Das ist auf die Dauer auch günstiger und ein schönes Selfcare-Sonntags-Ritual.

6. Worauf schwörst du?

Auf das Passionfruit Body Oil von Voyanics/ Voyager Organics auf feuchter Haut nach dem Duschen und auf meinen absoluten Lieblingsduft mit dem Namen MILK von Dedcool, einer Marke aus Los Angeles. Wir verkaufen den Duft im Store und bisher gab es noch niemanden, der den Duft nicht mochte. Ein absoluter Bestseller bei Philokalist. Der Duft ist eine Mischung aus Bergamot, weißem Moschus und Amber und wirkt sehr unaufdringlich und hypnotisch. 

7. Wie würdest du am liebsten jeden Tag/ häufiger aussehen?

Auf den Tag warte ich noch …

8. Jetzt mal ehrlich: Welches Beauty-Tutorial kannst du uns empfehlen und warum?

Ich schaue wirklich sehr selten Tutorials, dazu fehlt mir irgendwie die Zeit, aber beim Scrollen auf Instagram bleibe ich manchmal bei den Videos der wunderschönen Nyma Tang hängen, weil sie einfach den wundervollsten Glow und die schönste Haut hat.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Nyma Tang (@nymatang)

9. Pickel, trockene Stellen und Co: Was ist dein kleines „Beauty-Problemchen“ – und was hilft dir dagegen?

Der Banish Stick von Indie Lee hat mir schon öfter geholfen. Vor allem, wenn man abends schon merkt, dass sich da mitten auf der Nase gerade etwas Unschönes entwickelt. Außerdem hat mir das Clarity Spot Treatment von Nuori häufig in Notsituation geholfen. 

10. Im Handumdrehen: Welche Frisur ist deine liebste – und wie kriegst du sie hin?

Ich wünschte, ich würde den Messy-Bun, den ich beim Wohnungsputz trage, auch dann hinbekommen, wenn ich aus dem Haus gehe, aber das funktioniert einfach NIE! Meine liebe Freundin Emma @dasilvahairandbeauty ist sonst meine Haar-Fee und beschert mir die schönsten Braid-Styles. Ich bin im Stylen eine totale Niete und kann mir noch nicht mal einen französischen Zopf flechten. Wenn alle Stricke reißen und ich ein paar Tage keine Arbeit mit meinen Haaren will, glätte ich sie mir mit dem Glätteisen. Das kommt aber wirklich selten vor.

11. Gurkenmaske und Zironensaft-Peeling kennen wir: Welchen DiY-Tipp hast du für uns?

Einmal im Monat eine Haarkur mit Apfelessig. Dazu Apfelessig mit Wasser zu gleichen Teilen vermischen und Lavendel-, Argan- oder Jojoba-Öl mit dazu geben und nach dem Haarewaschen über die Kopfhaut und Haare fließen lassen. Vorsicht: Das darf nicht in die Augen kommen! Apfelessig ist ein wahres Wundermittel, wenn es darum geht, den pH-Wert der Kopfhaut wieder in Einklang zu bringen, hilft außerdem bei Schuppen und bringt die Haare zum Glänzen.

12. Warum sollten wir stärker auf Naturkosmetik setzen?

Ich finde es generell wichtig, dass wir uns mehr damit auseinandersetzen, was wir konsumieren. Dazu gehört zum einen die Kleidung, die wir tragen, und natürlich die Ernährung, aber eben auch Inhaltsstoffe, die über die Haut in unseren Organismus gelangen. Da ist Naturkosmetik in jedem Fall ein guter Weg. Eventuell bin ich aber auch etwas voreingenommen, da ich in meinem Beauty Concept Store Naturkosmetik von Nischen-Brands anbiete.

13. Cremes und Tiegelchen sind schön und gut, aber worauf achtest du neben deinen Beauty-Produkten außerdem? 

Es klingt richtig abgedroschen, aber es ist wahr: Viel trinken. Ich trinke seit Oktober 2020 nur noch am Wochenende Kaffee und sonst Tee mit Kurkuma und Zimt beziehungsweise Wasser. Hin und wieder ein Glas Weißwein. Ich bin einfach so ein großer Wasserfan und finde, dass wir mit diesem so kostbaren Gut viel zu selbstverständlich und nachlässig umgehen. Wenn ich zu wenig trinke, macht sich das sofort in Form von Kopfschmerzen und eines fahlen Hautbilds bemerkbar!

14. Welches ist das teuerste Produkt in deinem Schrank?

Das Ziip Beauty Tool mit dazugehörigem Gel.

15. Wie lässt du dein Gesicht nach einer durchfeierten Nacht wieder frisch aussehen?

Oh, wie ich gute Parties und lange Nächte vermisse. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal eine durchfeierte Nacht erleben durfte, aber wenn zwischen jedem Gin Tonic auch ein Glas Wasser dabei war, ist das Gesicht gegebenenfalls am nächsten Morgen gar nicht so zerknittert. Und kühle Hydrogel-Augenpatches helfen auch Wunder, am liebsten die von Malou et Marius.

16. Thema „Anti-Aging“: Beugst du vor? Wenn ja, wie?

Lichtschutzfaktor, Lichtschutzfaktor, Lichtschutzfaktor – täglich und ja, auch für mich als Schwarze Frau. Außerdem habe ich mir das Ziip Beauty Tool gekauft und bilde mir ein, dass es dabei hilft, die Konturen zu straffen und Fältchen zu mildern.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von philokalist. beauty concept. (@philokalist.store)

17. Abschminkmuffel oder Pingelchen? 

Ich bin ein muffeliges Pingelchen, das ist eben wie Zähneputzen. Da hat man wenig Bock drauf, aber es muss sein. Alleine schon, weil man den ganzen „Schmodder“ ja nicht auf seinem Kopfkissen wiederfinden will. Wenn ich einen „Full Look“ mit Foundation, Concealer, Lidschatten und so weiter drauf hatte, dann hilft doppeltes Reinigen. Am liebsten mit Then I Met You, aber dadurch, dass ich nun schon länger nicht mehr in den USA war, auch gerne mit dem Cleanser von Alex Carro und dem Cleansing Foam von Nuori. Das Cleansing Gel von Keys Soulcare finde ich auch super. Ein paar Mal die Woche greife ich außerdem zum Holifrog Shasta AHA Refinin Acid Wash. Im letzten Schritt gehe ich noch mal mit Mizellenwasser über die Augenlider. Hier nutze ich das Mizellenwasser von Jorgobé.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Asita (@asita.philokalist)

18. Welches sind deine Beauty-Vorsätze?

Ich nehme mir vor, meine Produkte aufzubrauchen, bevor ich Neue öffne oder kaufe. Das ist echt schwer für mich, da ich es liebe, neue Beautyprodukte zu testen und dies alleine schon Job-bedingt tun muss. Wenn ich Dinge teste und für gut befinde, dann nutze ich sie ein paar Wochen, und dann verschenke ich sie an meine Mama oder Freundinnen, so hat jede*r was davon.

Vielen Dank für deine Antworten! 

Asitas Beauty-Favoriten auf einen Blick:

Beauty-Spezial // 10+ Fragen an Beauty-Profi Asita Morgan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related