Interior | Mode | Active Wear //
Wir verraten euch, wo ihr TENCEL™ genau findet!

ANZEIGE

Wer hier auf Jane Wayne genauer mitliest, der wird um unser Herzensprojekt im vergangenen Jahr nicht drum rum gekommen sein: denn in den vergangenen Wochen und Monate haben wir euch schon einiges über TENCEL™ erzählt, euch erklärt, was es mit dieser von uns immer wieder als „Faser der Zukunft“ überhaupt auf sich hat und worin ihr Vorteil im Vergleich zu industriell produzierten Fasern liegt. Heute aber will ich euch außerdem zeigen, wo und in welchen Bereichen ihr TENCEL™ Fasern genau findet, was das Besondere an ihnen ist und worauf ihr unbedingt achten solltet!

– In Zusammenarbeit mit TENCEL™. Dieser Beitrag enthält außerdem Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –

Was macht TENCEL™ Fasern so besonders?

Über die Fasern TENCEL™ Modal und TENCEL™ Lyocell stolpert ihr, da sind wir uns ziemlich sicher, wahrscheinlich andauernd, in unterschiedlichster Form, bei etlichen Marken. Man kann nämlich Sportbekleidung aus ihnen machen, Loungewear, Bettwäsche, Heimtextilien, Kleider, Blusen und so vieles mehr. Sehr zur Freude unserer Haut, denn die Fasern aus dem österreichischen Hause Lenzing fühlen sich ausnahmslos angenehm an, kühlen auf eine ganz besondere Art und Weise, sind ultra weich und fühlen sich dabei super leicht an. Und nachhaltig sind sie obendrein. Denn das Besondere bei TENCEL™ Fasern ist die Art der umweltfreundlichen Herstellung und die abbaubare und kompostierbare Eigenschaft.

Um TENCEL™ Fasern herzustellen, wird klein gehacktes, zertifiziertes Holz, die sogenannten Hackschnitzel, in einem vergleichsweise Wasser-sparenden und umweltschonenden Herstellungsprozess zu Zellstoff verarbeitet. Das dafür gebrauchte Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft oder von Plantagen und konkurriert daher nicht mit dem Nahrungsmittelanbau. Aus dem besagten Zellstoff wird schließlich die Stapelfaser gewonnen, die wir dann schließlich in Textilien verschiedenster Modemarken finden.

Das Verrückteste aber: Bestehend aus natürlichen Materialien sind alle TENCEL™ Fasern im Boden, in Binnengewässern und im Meer biologisch abbaubar und kompostierbar – und können so wieder vollständig an die Natur zurückgegeben werden. Genau das ist gemeint, wenn wir und viele andere von „Biodegredability“ sprechen. 

Was in diesem Zusammenhang aber nicht unerwähnt bleiben darf: Im Vergleich zum Baumwollanbau spart die Produktion von TENCEL™ Fasern rund ein Drittel des Wassers ein. Und aufgrund seines von Natur aus schnellen Wachstums bedarf Eukalyptus, das für die Produktion der TENCEL™ Lyocell-Fasern oft verwendet wird, keiner künstlichen Bewässerung und auch keiner Pestizide.

TENCEL™ Fasern im Home Bereich

Bettwäsche
Füllmaterialien oder Polster
Teppiche
Tagesdecken oder Handtücher

Die kühlenden, feuchtigkeitsabsorbierenden und weichen Eigenschaften der TENCEL™ Faser sind hier ein unschlagbares Argument, um sich für die nachhaltige Faser zu entscheiden.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von TENCEL™ Europe (@tencel_europe)

Wo finde ich Produkte mit TENCEL™ Fasern & worauf muss ich achten?

Kleidung aus TENCEL™ Faser ist also biologisch abbaubar und kompostierbar. Würden wir ein Kleidungsstück, das zu 100% aus besagten Fasern besteht, auf den Kompost werfen, zerfiele der Stoff demnach gänzlich und ohne schädliche Rückstände. Aber: TENCEL™ Fasern sind auch extrem vielseitig und können mit einer Vielzahl an Textilfasern wie Baumwolle, Polyester, Acryl, Wolle und Seide gemischt werden, um verschiedensten optischen und funktionalen Gründe gerecht zu werden. Ihr solltet daher also unbedingt darauf achten, welche Fasern außerdem in eurem ausgewählten Produkt stecken, wenn euch der nachhaltige Aspekte ganzheitlich wichtig ist. Bei einer Sache könnt ihr euch aber sicher sein: Wenn die Marken ihre Produkte mit der eingetragenen Marke TENCEL™ bewerben möchten, dann müssen sie dafür garantieren, dass mindestens 30 Prozent an TENCEL™ Fasern im Produkt enthalten sind. Und das ist schon mal eine Menge!

Nach unserem kleinen Check konnten wir allerdings feststellen, dass in den meisten Kleidungsstücken, die mit TENCEL™ Fasern werben, oft mindestens 60 Prozent bis 80 Prozent dieser nachhaltigen Fasern enthalten sind, wenn sie nicht sogar komplett aus ihnen bestehen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von TENCEL™ Europe (@tencel_europe)

TENCEL™ Fasern in der Mode

Von casual Denim Wear bis hin zu feinsten Kleidungsstücken findet ihr TENCEL™ mittlerweile in sämtlichen Bereichen der Mode: Von Nachtwäsche bis hin zu Lingerie, Sportbekleidung, zarten Blusen oder weichen Materialien für Hosen oder Oberteile.

TENCEL™ Fasern können so viel sein und lassen sich hier ganz und gar nicht einschränken: Butterweich und robust zugleich, anschmiegsam und elastisch, atmungsaktiv und feuchtigkeitsausgleichend.

Wie suche ich nach TENCEL™ Produkten?

Das ist im Grunde natürlich total einfach, denn hier reicht oftmals der Begriff „TENCEL“ in der Suchleiste der jeweiligen Marke oder des geliebten Online Stores. Hier solltet ihr aber unbedingt noch mal bei der Materialangabe gegenchecken, ob der Suchtreffer auch richtig war – und natürlich – welche Materialien außerdem enthalten sind. Auf der Website von TENCEL findet ihr aber außerdem einen großartigen Überblick über die Partner Brands und sogar einen hauseigenen Online Store, der ausgewählte Marken mit TENCEL Fasern beherbergt. 

TENCEL™ Fasern im Bereich „Active Wear“

Sportschuhe
atmungsaktive Sportbekleidung
Jogg und Yoga-Wear

TENCEL™ Faser können sich im Bereich der Active Wear von ihrer ganz besonders smarten Seite zeigen, denn hier werden TENCEL™ Eigenschaften ganz besonders gebraucht: Atmungsaktiv, kühlend und feuchtigkeitsabsorbierend.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von TENCEL™ Europe (@tencel_europe)

Lasst euch eines gesagt sein: TENCEL™ Fasern liegen im Trend und tauchen immer öfter bei unseren liebsten Labels und virtuellen Shops auf. Ein paar der schönsten Produkte haben wir heute für euch herausgesucht und wollen euch nicht nur ein klein wenig Orientierung mitgeben, sondern natürlich auch zeigen, in welchen Bereichen ihr TENCEL™ Fasern mittlerweile überall findet. Ich bin auf jeden Fall ganz schön vom Hocker gefallen und kann gar nicht glauben, wie viele schöne Kleidungsstücke es bereits mit und aus TENCEL™ Fasern gibt!

Bereit für eine kleine Shopping-Tour? 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit TENCEL™ –

4 Kommentare

  1. Hanna

    Hab ich den Link zu dem Set vom Sarah übersehen? Finde die Bilder so schön aber kann es nirgends entdecken

    Antworten
  2. Anne

    Ich finds supertoll, dass ihr hier auch nachhaltige Materialien vorstellt, es gibt ja echt einiges zu tun in der Polyester Welt. Ihr zeigt hier oft kleinere Marken, die viel richtig machen und ich würde mir wünschen, dass mehr und mehr (gerade!) die großen Marken wirklich darauf achten würden, dass z.B. biodegradable umsetzbar ist, weil: Mix-Materialien sind dies selten. Auch nicht mit Bio-Baumwolle oder Tencel; der Aufwand ist immens die Materialien wieder zu trennen um daraus wirklich neues zu machen. Bei manchen Preisen schwer vorstellbar. Einzeln verarbeitet hab ich (wir kennen es von der Mülltrennung) eine viel höhere Chance, dass das alles dem Recycling-Kreislauf wieder zugeführt wird. Ich kann verstehen, dass in manchen Bereichen (Outdoor/Sport) andere Materialen sinnvoller sind (weil langlebiger), aber hoffen wir, dass das hier nur der Anfang ist. Grüße!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related