Lookbook: Michelle Harper & Jenny Shimizu für „& Other Stories“
– eine Liebesgeschichte

23.01.2014 um 19.35 – Allgemein Lookbook Mode

and-other-stories-lookbookWer noch immer der Ansicht ist, Lookbooks seien nichts weiter als das bloße Abbild stumpfer Mode ohne Charakter und Gefühl, der hat schon lange nicht mehr richtig hin gesehen. Wer außerdem meint, Models seien noch immer die wahren Stars der Branche, der irrt gewaltig. Mittlerweile bevorzugt man Persönlichkeiten, die mehr zu bieten haben als eine perfekte Fassade. Menschen, die es vermögen, uns zu inspirieren. Frauen, die mit ihrem ganz persönlichen Stil das Image einer ganzen Marke prägen, die lieben und leben und zwar auf ihre ganz eigene Art und Weise. 

& other stories hat sich wohl genau deshalb Michelle Harper, Beauty- & Fashion-Entrepeneurin und Street Style Muse, und deren Lebensgefährtin Jenny Shimizu, Modeagentin bei Elite NYC für eine bebilderte Liebesgeschichte ins Boot geholt. Die beiden zeigen uns Momentaufnahmen aus ihrem Alltag, auf den Straßen von New York und in deren Zuhause, und obendrein die Frühjahrlooks des jüngsten H&M Familienmitglieds, die teilweise schon in den Läden hängen.


tumblr_mzv434Oe0P1rt6099o1_500

„Mit ihrem markanten Stil wurde Michelle Harper berühmt, als die Street-Style-Fotografie ihren Durchbruch hatte. Ihr Fashionansatz ist feminin und verspielt mit einem eindrucksvollen Effekt, der immer inspiriert. Die andere Hälfte des New Yorker Paares ist Jenny Shimizu, die eine ebenso starke Auffassung von Ästhetik vorzuweisen hat. Und obwohl ihre Ausdrucksweise und ihr Styling sehr unterschiedlich sind, lieben sie doch häufig dieselben Stücke.

Diese Styling-Story zeigt, wie sich die Persönlichkeit auf unterschiedliche Looks auswirken kann, auch wenn diese aus den gleichen Teilen bestehen. Den persönlichen Touch machen die kleinen Details aus, zum Beispiel, wie der Kragen gefaltet ist, wie ein Blazer getragen wird, und natürlich die Auswahl von Schuhen, Schmuck, Make-up und Accessoires.“

Klingt ein bisschen nach PR-Blabla, aber irgendwie stimmt’s:

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.