minimarket für den Herbst: Inspiriert von Vikingern und Walküren

02.09.2011 Allgemein, Mode

Es gibt immer Marken, zu denen man sich besonders hingezogen fühlt. Die einfach machen können, was sie wollen und uns trotzdem immer wieder begeistern. Auch wenn sie das ein oder andere mal daneben greifen – mit ihren Designs, ihren Farbwelten oder ihren Dastellung – wir stehen voll und ganz hinter ihnen. Unkritisch und nach Ausreden ringend sehen wir uns, wenn es darum geht, dass das Label vielleicht einmal nicht ganz den eigenen Geschmack getroffen hat. Wir bleiben dennoch die treuesten Fans. minimarket ist so ein Label für mich und das perfekte Beispiel an dieser Stelle. Denn selbst wenn uns die Runway-Bilder der S/S 2012 auf den ersten Blick nicht ganz so überzeugt haben, suche ich förmlich danach, sie schön zu finden und das ein oder andere Detail als herausragend zu betiteln.

Bei der Winterkollektion „Vìkìngì“ sieht das glücklicherweise wieder ganz anders aus, denn die voluminösen Silhouetten, die gekonnten Lagenlooks und Materialmixe aus grobem Strick und feiner Seide, das warme Bordeaux-Rot, das in mutiger Kombination mit Orange und Pink neben viel Schwarz ordentlich was her macht und vor allem die neuesten Schuh-Exemplare ziehen mich sofort magisch in ihren Bann.

Liegt es an der Genialität des skandinavischen Brands, das sich durch eine gewisse schlichte Eleganz auszeichnet und mich immer wieder mit raffinierten Details um den Finger wickelt oder bin ich minimarket einfach verfallen? Ich weiß es nicht, denn Objektivität kann ich an dieser Stelle nicht aufbringen. Ich weiß nur, dass dieses Jahr definitiv ein Paar ihrer schönen Schuhe in meinem Schrank einziehen muss. Egal, wie ich das finanziell anstellen werde.

Inspiriert von Wikinger und Walküren kreiert minimarket für diese Saison eine ausdrucksstarke und leicht mystische Kollektion, die uns mit ihren warmen Erdtönen perfekt auf die winterliche Zeit vorbereitet. Die sanften und fließenden Materialien verstärken die wunderbare Tragbarkeit und die gesamte Kollektion könnte für mich zu wohligen Alltagsbegleitern avancieren. Die leicht psychedelisch-anmutenden Prints entstanden in Zusammenarbeit mit den Illustratoren Martin Bergström und Klaus Haapaniemi und spiegeln typische Symbole aus jener Zeit wieder: Pfauen und Glasperlen standen für Kraft und Wichtigkeit und wurden nicht selten als kleine Schätze von Reisen aus Asien mitgenommen.

Ich bin jedenfalls verfallen – und zwar nicht nur in die Schuhe.

Mehr Looks und ein passendes Video gibt es selbstverständlich auf der Website von minimarket – und: ihr könnt die Stücke sogar ab sofort direkt nach Hause bestellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von

Related