H&M Dragon Tattoo Collection – Die Kollektion zum Film „Verblendung“

26.10.2011 Allgemein, Mode, Film

Nanu, gleich so viele H&M Projekte zur gleichen Zeit? Jawoll, scheint sich das schwedische Modehaus zu denken und schafft es mit ihrer neuesten Kollaboration sogar, die Werbetrommel für Stieg Larssons Millennium-Trilogie zu rühren. Regisseur David Fincher nahm sich den ersten Teil nämlich einmal zur Brust und soll mit der Verfilmung des Jahres 2012 daher kommen: „The Girl With The Dragon Tattoo“ – zu deutsch: Verblendung. Der ein oder andere Larsson Fan wird nun aufhorchen und denken „Da gab’s doch schon mal eine Verfilmung zu?“ – Jap, richtig. Bereits 2009 erschien unter der Regie von dem Dänen Niels Arden Oplev ein Film zum ersten Teil. Nun wartet die amerikanische Interpretation von Fincher auf uns und wer „Fight Club“, „Seven“ oder „The Curious Case of Benjamin Button“ gesehen hat, weiß, dass uns da ein großer Film bevor stehen könnte! Diesmal mit dabei: Daniel Craig und Rooney Mara, die das Verschwinden eines Mädchens aufklären sollen.

Filmstart ist der 12. Januar 2012, aber zum Film später mehr. Was hat nun H&M damit zu tun?

Ganz einfach, in Kooperation mit der Kostümdesignerin des Films Trish Summerville wurde eine Damen-Kollektion für H&M kreiert, die den Stil der Antiheldin des Films, Lisbeth Salander (gespielt von Mara) transportieren soll. 30 Stücke wurden dafür gefertigt und spiegeln den urbanen und toughen Stil wider: Uns erwarten Lederjacken und –hosen, zerrissene Jeans und lässige Hoodies – alle in industriellen Schattierungen von Schwarz, Grau, Weiß oder Dunkelrot.

Im Video zur Kollektion seht ihr mehr:

Exklusiv wird die Kollaboration am 28. November bei Colette in Paris in einem speziellen Space präsentiert. Ab dem 14. Dezember kommt sie dann in die Divided-Abteilungen von ausgesuchten 180 H&M-Geschäften weltweit und wird selbstverständlich auch online erhältlich sein.

Eingefleischte Film-Fans werden sich freuen und auch soweit nichts einzuwenden: Es wird lässig, unkompliziert und fügt sich perfekt in die H&M typische Devided Linie ein. Die Kollektion ist definitiv eine perfekte Promo für den Film – und die wird sicherlich nicht so sehr die Gemüter spalten, wie die Kollaboration mit Versace, oder was meint ihr?

zur kleinen Einstimmung: Der Trailer zum Film „Verblendung“

Mehr von

Related