Beauty News // Die neusten & schönsten Produkte im Dezember. Bon Voyage 2020

14.12.2020 Beauty

Wer meinen Beauty-Artikeln hier auf Jane Wayne schon länger folgt, wird eines ganz sicher wissen: Jeden Monat fluten zig neue Beauty-Versprechen in kleinen Tiegelchen, Sprühflaschen oder Spendern in unsere Postfächer – bloß können wir aus zeitlichen Gründen und persönlichen Vorlieben tatsächlich gerade mal einen Bruchteil davon auf Herz und Nieren prüfen. Und der Rest? Tja, der bleibt viel zu oft einfach unerwähnt. Aber damit ist längst Schluss, denn all die spannenden Innovationen, kosmetischen Neuerscheinungen und geliebten Wiederentdeckungen finden nun in unseren Beauty News die verdiente Aufmerksamkeit – und zwar bereits zum fünften Mal in Folge:

Ich glaube fest an gute Vorsätze, allerdings müssen sie für mich nur nicht zum Jahreswechsel beschlossen werden. Doch vielleicht ist das Jahresende tatsächlich eine gute Zeit, um Mut zu schöpfen und die Dinge, die man ändern will, wirklich in die Hand zu nehmen, lässt es sich doch mit einem vollen Magen und vielleicht auch einem Gläschen Weihnachtspunsch besser nachdenken. Und so verdaut man die eine oder andere schwere Situation des Jahres auch gleich mit. Es scheint nicht lange her zu sein, als wir Anfang des Jahres im ersten Lockdown saßen und doch ist es in ein paar Wochen schon wieder fast ein Jahr her. Für mich sind die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Silvester prädestiniert, um meine alten Beautysachen auszusortieren und Platz für Neues zu schaffen. Ich erinnere euch daran, alles, was älter als ein Jahr und offen ist, nicht mehr zu benutzen. Umso wichtiger ist es also, gute Entscheidungen zu treffen und das Bad so nicht mit unnötigen Dingen voll zustopfen. Parallel lasse ich es mir davor oder danach richtig gut gehen und mute meiner Haut auch mal eine Maske zu viel zu. Zwar rächt sich das manchmal in kleinen Pickelausbrüchen, aber es ist einfach das beste Gefühl für mich, mit einer dicken Maske im Gesicht in der Badewanne zu sitzen und richtig schön die Seele baumeln zu lassen. Kitschig hoch zehn wird es dann, wenn ich den Ohrwurm von „All I want for Christmas is You“ nicht aus dem Kopf kriege und fröhlich vor mich hin summe. „Hey! Nobody is perfect!“, sage ich mir und schäme mich etwas weniger alle Weihnachtsklischees bedient zu haben. Und den Pickel nehme ich gerne in Kauf, wenn ich dann doch die dritte Maske in drei Tagen auftrage. Da könnte ich jetzt auch wieder die positiven Seiten der Kontaktbeschränkungen beleuchten, denn diesen Pickel wird relativ sicher, abgesehen von meiner Familie, niemand zu Gesicht bekommen. Hach! 

– Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Infos dazu findet ihr hier –
 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ourania Marmara (@ouraniamarmara)

Also auf zu den letzte Beauty News des Jahres: Sie sind vielversprechend und bilden gleichzeitig den Auftakt für die Beauty News im nächsten Jahr, denn ein guter Vorsatz, den ich halten werde, ist, euch regelmäßig mit den neusten und schönsten Produkten zu berieseln.

IL MAKIAGE

„Wow!“ war mein erster Gedanke, als eine riesige, mit Samt überzogene Box bei mir ankam und mich neugierig auf mehr machte. Zwar hatte ich die Produkte selbst noch nicht getestet, musste aber direkt einmal auf die Webseite klicken, wo ich ein weiteres Mal positiv überrascht wurde: Hier springt einem nämlich ein Quiz entgegen, das dabei hilft, die richtigen Nuancen für die Foundation und den Concealer zu finden. Nicht nur hatte ich Spaß, auch der richtige Concealer-Ton kam schließlich bei mir an, was bei über 30 Nuancen bestimmt nicht einfach war. Da Il Makiage ausschließlich online über die eigene Webseite erhältlich ist, wurde ein spezieller PowerMatch Algorithmus entwickelt und auch wenn ich in Sachen Foundation-Ton stets dazu raten würde, an einen der unzähligen Beautycounter zu gehen, war es mir hier (vor allem in Zeiten von Corona) einen Versuch wert und siehe da, es hat geklappt. Das Label selbst wurde im Jahr 2018 von einem Geschwister-Duo in New York mit dem Ansatz, hochwertige Make-up Produkte für alle zu kreieren, gegründet − dieses Vorhaben spiegelt sich übrigens auch prima in ihrem Instagram-Account wider: Der ist nämlich schön bunt und inklusiv. 

DR. JETSKE ULTEE

Der Trend der Dr. Brands hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Doch wenn man genauer hinsah, kam auf einmal raus, dass besagter Doktor-Titel in Wirtschaft oder sondergleichen war und nichts mit Dermatologie zu tun hat. Nicht so bei Dr. Jetske Ultee, denn sie arbeitete als dermatologische Forschungsärztin und lancierte bereits 2009 einen eigenen Blog rund um Haut und eigene Produkte. Was mir dabei sonders gut gefällt, ist natürlich der Sonnenschutz: Die Aufforderung, sich stets einzucremen und die eigene Haut gegen UV-Strahlung zu schützen, spricht mir nämlich aus der Seele. Auf der Website befindet sich zudem ein Hautanalysetest, um im ersten Schritt der wirksamen Hautpflege den Hauttyp zu bestimmen und so gezielt auf Bedürfnisse einzugehen. Die Produkte selbst enthalten keine Wirkstoffe tierischen Ursprungs und sind biologisch abbaubar, beinhalten also keine versteckten Silikone, Mikroplastik oder andere Füllstoffe. Juhuu! 

LA BIOSTHETIQUE LONG HAIR SERIE

Ich glaube nicht, dass lange Haare mehr Pflege benötigen als kurze. Denn Spliss ist Spliss und kaputte Haarenden finden sich in jeder Haarlänge wieder. Der einzige Unterschied ist, und da spreche ich aus Erfahrung, dass man lange Haare nicht so oft schneidet wie kurze. Und da kommen wir auch direkt zum Punkt, denn spröde Haare und Spliss ziehen sich von den Spitzen immer weiter in Richtung Kopfhaut. Will man seine Haare also lang wachsen lassen oder seine Haare bis in die Spitzen pflegen, brauchen sie viel Aufmerksamkeit und einen extra Klacks Pflege. Genau darauf sind die Produkte der La Biosthetique Long Hair Serie ausgerichtet. Sie schützen, reparieren und verbessern die Stabilität und Elastizität von beanspruchtem Haar. Denn je länger die Haare sind, desto älter sind sie natürlich auch und werden Hitzestyling und negativen Umwelteinflüssen häufiger ausgeliefert. Lange Haare sind aber kein Muss, denn ich finde, dass die Serie sowohl bei kurzem als auch langem, spröden Haar zum Einsatz kommen und intensiv sowie nachhaltig pflegen kann.

MARC JACOBS VERRY MERRY CHERRY X SEPHORA

Kirschen sind im Winter ein eher unübliches Motiv, wobei ihre rote und grüne Farbe auch an eine Nikolausmütze unter einem Tannenbaum erinnern könnte. Farblich gesehen passt es also auf jeden Fall in die weihnachtliche Saison, Kirschen hin oder her. Apropos Kirsche: Die Frucht ist eines der ikonischen Symbole von Marc Jacobs und findet sich auch auf der limitierten Very Merry Cherry Kollektion von Marc Jacobs x Sephora (die ich persönlich entzückend finde) wider. Schon beim Anblick bekomme ich sofort gute Laune, bin aber auch gegen limitierte Kollektionen leider nicht ganz immun.

Da verspüre ich nämlich direkt die Angst, ich könnte etwas verpassen. Vielleicht ist es nicht der richtige Grund, eines der Produkte zu ergattern und trotzdem sind die Produkte − egal, ob Lippenstift, Lidschatten, Mascara oder Highlighter − ganz weit oben auf meiner „zu-Verschenken und Selber-haben-wollen-Liste“.

e.l.f. 16H CAMO CONCEALER

Concealer ist das einzige dekorative Kosmetikprodukt, das ich täglich verwende. Hier habe ich den höchsten Verbrauch und wahrscheinlich auch die höchsten Ansprüche an ein Make-up-Produkt. Er darf die dünne Haut unter den Augen nicht austrocknen, sonst zieht der Concealer blitzschnell in die kleinen Falten ein, zu flüssig darf er allerdings auch nicht sein, denn dann heimst er Deckkraft ein. Und: Er muss halten! Nicht nur zwei Stunden, sondern den ganzen Tag. Ich habe es nämlich noch nie erlebt, dass ich am Ende des Tages frischer aussah. Der Hydrating Camo Concealer von e.l.f. Comsetics ist zwar kein neues Produkt auf dem Markt, dafür aber eines, zu dem ich immer wieder greifen würde. Nun gibt es mit dem 16h Camo Concealer eine sehr ähnliche Formulierung. Hier ist das Finish pudrig und leicht matt, während der Concealer nicht in meine Falten einzieht und es selbst am Ende des Tages noch schafft, Rötungen und dunkle Ränder abzudecken. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related