Geschmacksache: Jeffrey Campbells Plateau-Parade | Lookbook A/W 2011

– 28.07.2011 um 13.15 – Allgemein Schuhe

uptown girl 5 800x525 Geschmacksache: Jeffrey Campbells Plateau Parade | Lookbook A/W 2011

Kaum ein Schuh-König spaltet die Modemeute wohl so sehr wie Monsieur Jeffrey Campbell. Während zumindest gefühlt jeder dritte Modeblogger ein Paar halsbrecherische Litas sein Eigen nennen kann, steht der Rest des Clans kopfschüttelnd daneben. “Wie kann man nur auf diesen viel zu hohen Absatz-Zug aufspringen?”, fragen sich die einen, “wieso sehen die Mädchen denn alle gleich aus?”, die anderen. Grottenhässlich versus traumhaft schön. Eine Wahrheit gibt es nicht, denn das hier ist Geschmacksache.

Ein wenig komplizierter wird es allerdings, wenn man alle bezirzene Optik kurz beiseite schiebt und sich der moralischen Ebene widmet. Möchte man Schuhwerk vom größten Nachmacher aka Copycat Number One am eigenen Fuß tragen? Und hier scheiden sich die Geister abermals. “Niemals nie!”, schreit man dort vorne, “Wieso denn nicht?“, schallt es aus der letzten Reihe. Ich plädiere nur für eines: Kauft, was euch gefällt. Und wenn keine 1000 $ für einen Balenciaga Boot übrig sind, wieso sollte man dann nicht das erschwingliche Modell aus dem Hause Campbell wählen? Jeder klaut bei jedem und das Rad wird quasi niemals neu erfunden. So ist das in der Mode eben. Mein größeres Problem ist eher meine neue Liebe zu den obrigen Plateau-Monstern im Stil der Spice Girls – kann man sich damit auf die Straße wagen?

Den Rest des Lookbooks kann mich gar nicht begeistern, bloß den Hund finde ich schön. Aber wie gut, dass die Geschmäcker verschieden sind.

uptown girl 3 800x524 Geschmacksache: Jeffrey Campbells Plateau Parade | Lookbook A/W 2011

Alle Bilder via weareyouneak!

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>