OUTFIT // SCIROCCO 1974

19.03.2015 Outfit, Wir

hm studio

Gestern auf dem Weg zu einem Termin mit Zwischenstopp bei Sarahs Lieblings-Frittenbude fand ich mein Traumauto. Über zehn Jahre lang schwor ich mir, sollte ich denn aus unerfindlichen Gründen irgendwann einmal Millionärin werden, den Jaguar von Ryan Philippe aus „Eiskalte Engel“ zu fahren – bis der grüne Scirocco aus dem Jahr 1974 meinen Weg kreuzte, oder eher ich seinen. Ich sage euch, aus mir wird noch ein Heiße-Karossen-Freak, der sich ohne Weiteres mit den Autoscooterkirmes-Jungs aus meiner Heimat messen könnte. Und ich bräuchte nicht einmal die Millionen dafür! Herr, wirf einen grünen VW vom Himmel, bitte. Meinetwegen auch einen orangefarbenen. Fortan würde ich meine Outfits auch nicht mehr passend zum Anlass aussuchen, sondern zum fahrbaren Untersatz. Ich finde ja, gestern wäre mir dieses Vorhaben schon durchaus geglückt. 

Ich trug ein Kleid mit Mörderausschnitt, bloß ohne Dekolleté, dafür aber mit Rollkragenpulli, dazu den sagenumwobenen Vintage-Jacken-Fund und uralte Superschuhe von Dr. Martens. Um mit den Worten von Laura Ewert abzuschließen: #HappyGirl! Und nein, ich habe mir tatsächlich alles selbst gekauft:

hm studio 9 hm studio 8 hm studio 6hm-studio-5hm studio 3 hm studio 2hm studio 12Jacke: Vintage // Pullover: Weekday Collection // Kleid: H&M Trend // Schuhe: Dr. Martens // Tasche: Saint Laurent 

15 Kommentare

  1. Merle

    Ohhh Erinnerungen, mein erstes Auto welches ich gefahren bin war ein orange farbener Opel Kadett und danach ein grüner Opel Ascona.
    Dann kam die ganz große Liebe – ein VW T2. <3
    Und du siehst wieder wunderbar aus Nike!

    Antworten
  2. Jana

    Aber jetzt hast du uns verschwiegen, wo das schöne Tuch her ist. Verrätst du’s noch?
    Und ja, VWs sind einfach super. Solide, unauffällig und trotzdem irgendwie ganz cool.

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Hihi! aber gute Idee, vielleicht könnte ich in alter Blogger-Marnier auch einfach nach einem Gratis-Probeabo VW Scirocco fragen, hrhr.

      Antworten
      1. Rebecca

        lach, geile idee!

        okay, wenn ihr das schafft, hänge ich meine karriere an den nagel und werde auch modeblogger.

        Antworten
  3. Mareike

    Liebe Nike, du siehst ganz sehr zauberhaft aus!! Ich bin verliebt <3 aber eine Frage brennt mir auf dem Herzen: DIESE Tasche – muss man diese (Verzeihung) unfassbare Summe ausgeben oder hast du vielleicht Tipps, wo und wie man sie für ein paar Takken weniger bekommt? Mir ist natürlich bewusst, dass es so oder so eine große Investition sein wird. Aber vielleicht weißt du ja was 🙂

    Antworten
    1. Nike Jane Artikelautor

      Meine liebe Mareike! Das ist eine beinahe gehirnamputierte Summe, da kann man nix anderes sagen. Die Tasche war mein Schwangerschaftsgeschenk an mich selbst und trotzdem tat’s mir weh, da half auch der eventuelle nicht so große Wertverlust rein gar nichts. Ich begebe mich auf die Suche nach Alternativen. Marke oder nicht Marke?

      Antworten
      1. Mareike

        Oh das freut mich – danke du Liebe!! Ich tendiere zur Marke. Ich möchte auf jeden Fall lange was von der Tasche haben. Ist eben ein Klassiker. Das macht die ganze Sache ja so unglaublich verlockend. Aber velleicht wird’s bei mir ja auch mein Schwangerschaftsgeschenk….. <3

        Antworten
  4. Mimi

    Ich mag das Outfit gern! Und frag mich wie ihr eure Sachen unterbringt, dass auch alte Schätze nicht verloren gehen oder in Vergessenheit geraten? Habt ihr schonmal nen Artikel verfasst, wie ihr eure Kleidung aufbewahrt? Eine Suche nach „Schrank“ im Archiv spuckt mir gefühlt jeden zweiten Blogpost aus. 😉 Vielleicht habt ihr ja schon tolle Tipps und in der Zwischenzeit gehe ich dann mal in meinen Kellerkisten meine alte Schlaghose auskramen.

    Antworten
  5. Pingback: // FASHION // Es müssen nicht immer High Heels sein! | modiami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related