What we wore // Von Multi-Tasking-Schwächen & Verwirrungen im Alltag

21.02.2019 Outfit, box1

Ich weiß überhaupt nicht, wer irgendwann einmal die Behauptung aufgestellt hat, Frauen wären per se Multi-Tasking-fähig und es wäre ihnen natürlich ein Leichtes, in all dem Chaos stets den Durchblick zu behalten. Ganz sicher handelt es sich hier um ein Waschpulver-Werbemärchen, das wissenschaftlich definitiv nicht gestützt werden kann oder einfach nur um ein antiquiertes Frauenbild, das schleunigst in den Abfall gehört – zumindest kenne ich niemanden – keine Frau*, keinen Mann* – der auch nur ansatzweise in der Lage ist, verschiedenste Dinge gleichzeitig auszuführen und sich dabei nicht spätestens nach kürzester Zeit um Kopf und Kragen bringt. 

Ich jedenfalls bin am Anschlag, und das sage ich mittlerweile mit zwei vor lachen weinenden Augen: The struggle is real – aber keine Sorge: Ich glaube, ich habe einen gute Mittelweg zwischen „Schaffe ich“ und „Völlig unmöglich“ gefunden, der mich nicht mehr in den Wahnsinn treibt, sondern vor allem in zunehmende Verwirrtheit. Ich bitte also um Entschuldigung und Nachsicht, wenn an der ein oder anderen Zeile mal ein Wort fehlt, die Gedankenfetzen sich nicht mehr zusammenfügen oder der Inhalt Purzelbaum schlägt. Wir alle geben unser Bestes, ich ebenso. Umso wichtiger ist es in solch verwirrten Zeiten, regelmäßig zurückzuschauen und Erinnerungen bewusst zurückzurufen, um sie wertzuschätzen, aus ihnen zu lernen oder um einfach mal wieder durchzuatmen. Und dabei helfen mir persönlich tatsächlich auch diese kleinen Rückblicke auf Jane Wayne, die mich immer wieder daran erinnern, was für ein Glücksmensch ich bin und wie schön einzelne Momente doch sind, auch wenn man manchmal glaubt, komplett am Anschlag zu sein. 

24h Dortmund

Eigentlich wollten wir bei Freunden Silvester nachfeiern, aber dann kam doch wieder alles anders und die Viren siegten, weswegen wir das Jahreswechselfest jetzt einfach in den April verschieben. Ihr wisst schon, alle guten Dinge sind drei. Nun, weil wir aber sowieso einen kleinen Stopp-Over bei meiner Schwester einlegen wollten, fuhren wir also kurzerhand einfach für 24h in den Pott, um eben trotzdem rauszukommen und ein wenig Ruhrpott-Luft zu schnuppern. Rauskommen und Zeit mit den Liebsten verbringen ist immer eine wunderbare Idee – auch wenn es nur für kurze Zeit ist.

Longblazer: BOSS
Pulli: Hien Le vom Freund gemobst
Hose: Levi’s Big Baggy – ähnlich hier
Schuhe: Vans Sk8te Hi
Tasche: Louis Vuitton Noe via Vestiaire Collective

Fashion Week Flashback

Während der Berliner Modewoche besuchten wir natürlich lala Berlin, um uns ihre neuesten Kreationen für den Winter 2019 anzuschauen, was euch genau erwarten wird, durften wir damals allerdings noch nicht verraten, denn Designerin Leyla wollte bis zur offiziellen Show in Kopenhagen noch alles fein geheim halten (wir berichteten im Anschluss). Und während wir uns also die neuesten Kreationen genauer zu Gemüte führten, durften wir auch schon mal flux in die ein oder andere Kreation reinhüpfen, um uns vom Ergebnis genauer überzeugen zu können. Und this is it: Mein Lieblingslook für den kommenden Winter!

Kleid & Pullover: lala Berlin AW 2019
Boots: KDG x Jane Wayne

Square Neck

Jaja, schon klar: Ich gehe euch mit meiner Square Neck Blubberei sicher schon gehörig auf die Nerven, bloß bin ich ehrlich: Ich habe meinen Ausschnitt gefunden – mit 31 Jahren. Juchu! Und wenn jetzt Frühling wäre, dann wäre ich samt Fischerhut auch so vor die Tür getreten. 

Bucket Hat: & Other Stories
Shirt: & Other Stories
Jeans: Levi’s Ribcage
Gürtel: Louis Vuitton via Vestiaire Collective

Wochenend-Modus

Heute ist Donnerstag, oder? -Ähm, nein. Heute ist Dienstag. Zugegeben, heute ist natürlich Donnerstag, bloß poppt diese Frage in meinem Kopf meist bereits am zweiten Tag der Woche auf. Echt nicht? -Nope. Ich befinde mich in einer Wochentagsverzettelungsschleife und höchstwahrscheinlich liegt es an akuter Wochenend-Sehnsucht, die nicht zu stillen ist. Hach, so ein Leben ohne To-Dos, das würde mir dieser Tage schon gut reingehen.

Hach, Wochenende, du schönes Ding ohne Müssen! Eines aber habe ich gelernt, bei all der Wochenend-Sehnsucht: Wenn wir zu viel in unsere freien Tage hineinprojizieren, dann können wir am Ende nur enttäuscht werden. Also: Druck rausnehmen, dass es auch wirklich schön wird. Dann nämlich wird es wahrscheinlich wirklich ganz hervorragend, entspannend und großartig. Und wenn nicht, auch nicht schlimm: Das nächste Wochenende kommt schon fünf Tage später. Katsching!

Cardigan: Baum+Pferdgarten (leider alt)
Rollkragen-Pulli: BOSS
Hose: COS
Gürtel: Louis Vuitton via Vestiaire Collective
Schuhe: Vans Sk8te Hi

Haarspange: Valet

Und dann war da Sonntag!

Und Sonne und Draußen-Zeit und eine Demo und Park und überhaupt. Für eine Aktion von @StimmrechtGegenUnrecht tingelte ich am Sonntag erst mit meinem Freund und Wilma zum Reichstag, um dort mit anderen eine Menschenkette zu bilden und bei einem stillen Prozess gegen §219a dabei zu sein, um anschließend meinen Nachmittag mit Waffeln essen und einem wunderbaren Spaziergang um den Kanal auszuklingen. Hach, wunderbar war das alles. Eine befriedigende Mischung aus „Ich habe was getan (zumindest ein minibisschen)“ und „Nichts-tun“. 

 

Das erste Mal zur Jeansjacke greifen

Die Winterjacke wird aktuell nur noch in Notfällen herausgekramt, dafür darf ein anderes Modell herhalten: Die Jeansjacke! Um ehrlich zu sein, sorgt mich der Umstand schon, bereits im Februar auf ein solch leichtes Jackenmodell zurückzugreifen, führen wir die Jeansjacke doch normalerweise erst im Mai zum ersten Mal aus. Zugegeben, an dieser Stelle funktioniert sie nur im Zwiebelschicht-Look: 

Jeansjacke: 7 for all Mankind, alt
Pulli: Acne Studios vom Freund
Hose: & Other Stories, alt
Schuhe: Aeyde
Tasche: Mansur Gavriel

Nachhaltigkeitswoche auf @thisisjanewayne

Manch eine*r hat es von euch ganz sicher schon mitbekommen: In den Stories auf @thisisjanewayne geht es gerade um Nachhaltigkeit in den verschiedensten Bereichen. Und genau dafür habe ich mich jeden Tag einem anderen Thema gewidmet: Von Müll einsparen, über Recycling bis hin zu fairerer Mode – und genau darum geht es heute: Um Second Hand Shopping und Alternativen, um diesem Konsum-Terror ein wenig Einhalt zu gebieten. Das Thema mit dem größten Interesse? -Mülltrennung! Und das genau zeigt, wie viel Unwissenheit herrscht und wie viel Aufklärung nötig ist – auch bei mir!

Ich danke euch riesig für die bereichernden Kommentare im Postfach und werde das gesamte Thema hier definitiv noch einmal gesammelt aufgreifen. Versprochen!

Cardigan: Lacoste (aus einem Second Hand Store aus Amsterdam)
Hose: Ebenfalls aus einem Second Hand Storeaus Amsterdam
Schuhe: Gucci via Vestiaire Collective
Tasche: Louis Vuitton Noe via Vestiaire Collective
Rollkragen: BOSS (rund 6 Jahre alt)
 

5 Kommentare

  1. Sarah Naima

    So so schön Sarah, ich finde tatsächlich einmalig wie du rein gar nicht in die Mode-Frauen-Einseitigkeit fällst und gleichzeitig immer wieder wieder-erkennbar bist. Und die Farben!

    Antworten
    1. Nicole

      Liebe Sarah,

      Vielen Dank für die allesamt tollen Outfitinspirationen! Könntest du mir bitte verraten, welche Größe du bei der Levi‘s Ribcage gewählt hast? Weitet sich die Hose beim Tragen irgendwie?

      Grüße!
      Nicole

      Antworten
      1. Sarah Jane Artikelautor

        Liebe Nicole, dank dir für dein Feedback <3 Ich trage eine 26/27 (so steht es drin) und sie sitzt recht locker - aber ja, sie weitet sich ein wenig, da sie aus Raw Denim besteht. D.h. nach der Wäsche ist wieder alles eng, aber durch die Bewegung wird es weiter. Mag ich in diesem Fall aber sehr gern!

        Antworten
  2. Elis

    Darf man erfahren, warum ihr eigentlich gerade alles ohne Nike wuppen müsst? Viel Erfolg weiterhin, ihr macht das toll!

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Elis, aber klar <3 Ich hatte euch darüber schon in einem anderen Beitrag informiert, aber das ist ganz sicher dadurch gegangen: Nike ist leider noch immer krank, kommt aber ganz bald wieder und berichtet dann sicher ausführlich. Es besteht aber kein Grund zu Sorge. Bloß steht "schonen" gerade auf der Tagesordnung!

      UND DANKE! Wir geben alles <3

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related