Gegen Langeweile auf dem Kopf. Sarahs Suche nach einer neuen Frisur!

27.02.2020 Beauty, Haare

Euch bei der Entscheidungsfindung meiner potentiell neuen Haarpracht um Rat zu fragen, hat hier auf Jane Wayne mittlerweile schon so etwas wie Tradition: Immer dann, wenn mir die Langeweile aus der Haarwurzel wächst und mein Spiegelbild (und neuerdings vor allem Fotos!) schonungslos ehrlich mit mir ist, muss was passieren – und ich frage euch. Das mache ich nicht etwa, weil ich meiner eigenen Meinung nicht trauen kann und keine eigene Entscheidung treffen könnte, sondern vor allem, weil ihr einen ganz anderen Blick auf mich habt – und genau das hilft bei der Gesamtbilanz jedes Mal enorm. Frage ich beispielsweise meine Freund*innen, welche neue Frisur sie sich am besten bei mir vorstellen könnten, dann wird es schrill, laut und ziemlich bestimmt: „Bloß keinen Pixie-Cut mehr!“ Okay, okay! Ich weiß selbstverständlich, wieso sie so reagieren, schließlich jammerte und nörgelte ich jedes Mal ein gutes Jahr nach der Radikalentscheidung herum, bis aus den kurzen Strippen wieder etwas mehr Haar wurde und auch meine Zufriedenheit wuchs. Mit zeitlichem Abstand und einem Blick auf ältere Fotos wächst allerdings jedes Mal aufs Neue der Wunsch, es noch einmal zu versuchen. Aber nein, keine Sorge, vorerst lasse ich davon die Finger. Versprochen!

Nichtsdestotrotz muss was passieren. Es ist nämlich so, dass ein Bild auf dem Roten Teppich jüngst die Einsicht brachte, dass ein Haarschnitt her muss. Dringend! Meine müden Augen brauchen dieser Tage einen frischen Gegenpartner, meine Stirn vielleicht auch langsam mal mehr Pflege oder einen Pony und meine Spitzen, die führen längst ein Eigenleben, seitdem das Baby unentwegt und bei jeder Gelegenheit daran zieht. Kurzum: Es besteht Handlungsbedarf. Die einstige Haar-Glückseligkeit ist in Haarfrust übergeschnappt und da ich wenig Lust habe, meine Haare ständig zum Thema zu machen, bin ich auf der Suche nach dem passenden Schnitt. Vielleicht sogar einem, der mir morgens im Bad ein klein wenig mehr Arbeit aufs Auge drückt, damit ich mich auch mal wieder so richtig mit mir beschäftigen kann. Die Zeiten des Schminkens und Stylens liegen Lichtjahre zurück und waren streng genommen nicht mal als Single Thema – und genau das soll sich jetzt endlich mal ändern. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Frage vorweg: Haare ab oder Haare weiter wachsen lassen?

Es ist nämlich so: Seit ich-weiß-nicht-wie-vielen-Jahren lasse ich meine Haare nun schon wachsen, um endlich zur ersehnten Mähne zu finden – aber Pustekuchen. Meine Haare wachsen scheinbar so unendlich langsam, dass ich nicht weiß, ob die Maximallänge bereits erreicht ist.

Daher die Frage: Gedulde ich mich noch ein weiteres Jahr, um dem „Traum“ vom langen Haar diesmal wirklich näher zu kommen oder soll ich es einfach wieder aufgeben? So sehr ich mir auch wallende, lange und vor allem gesunde Haare wünsche, so sehr verzweifle ich am nicht vorhandenen Wachstum. Oder bin ich einfach nur zu ungeduldig?

Schon damals griff ich zur Schere, weil mich die Ungeduld überkam. Soll ich diesmal vielleicht einfach mal durchhalten?

Oder versuche ich es doch ganz radikal mit einem Kurzhaarschnitt wie schon 2013 und 2015 und ignoriere damit die Versuche meiner Freundinnen, mich davon abzuhalten?

Soll ich dem Pony etwa eine zweite Chance geben – diesmal vielleicht sogar in der Mikro-Version? Oder versuche auch ich mich mal am Shag

Fragen über Fragen. Vielleicht habt ihr dazu ja auch eine Meinung.

So jedenfalls könnte ich durchaus aussehen:

COS 2020

Rag & Bone 2020

Saint Laurent 2020

Agnona 2020

The Row 2020

Agnona 2020

Agnona 2020

The Row 2020

Chloé 2020

Agnona 2020

Victoria Beckham 2020

No 21 2020

Noch mehr Vorlagen, die in Frage kommen könnten:

 

 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Blanca Miró Scrimieri (@blancamiro) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von M E L (@vanellimelli) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von sissi pohle (@sissi_pohle) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von OJO (@ojobrenner) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Four Essentials (@fouressentials) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Søren Jepsen (@thelocals) am

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Haley Nahman (@halemur) am

28 Kommentare

  1. Lotte

    Vielleicht erstmal ein Mikro-Pony? Der wächst schnell wieder raus, und man (bzw. frau) könnte zum Bob mit Pony übergehen, falls der Mikropony (noch) nicht die richtige Entscheidung war. Und/oder der Mikropony gibt den nötigen Abwechslungsschub – und die Mähne kann weiter wachsen. 🙂

    Antworten
  2. Aglaia Espinoza Garcia

    Liebe Sarah, kurze Haare stehen dir einfach super dolle toll, vor allem der Pixie Cut.

    Antworten
  3. Nora

    Kurze Haare mit Mittelscheitel, so wie in der Kollage das Bild mit dem weissen Shirt mit schwarzen Streifen! Pony sieht aber auch richtig gut aus!

    Antworten
  4. Katharina

    Nur mal so als Gedanke: fast alle Inspo-Bilder von dir sind mit braunen Haaren. Wünscht du dir vielleicht insgeheim eher eine andere Farbe als einen anderen Schnitt? 😀
    Falls nicht, bin ich tatsächlich Team kurz. Nicht nur der Pixie, sondern auch halblang/Bob stehen dir unglaublich gut!

    Antworten
  5. Lena

    Auch wenn die Haare wachsen sollen müssen die Spitzen so circa alle 3 Monate geschnitten werden. Dann haben die Haare wieder Kraft zu wachsen.
    Der Pixie Cut sah auch sehr gut aus aber Sarah war doch immer total unglücklich damit und hat die Haare sofort wieder wachsen lassen, oder?

    Antworten
  6. Annika

    Ich bin für wachsen lassen und einen Mikro Pony! Die langen Haare stehen dir unheimlich gut und vllt gibt der Pony Ruhe in die Veränderung und die Haare können unbeobachtet wachsen :))

    Antworten
  7. Caro

    Ich finde deinen Schnitt momentan wirklich schoen. Er laesst dich in meinen Augen sehr jugendlich und zart wirken. Verstehe aber den Wunsch nach Abwechslung. Meine Haare wachsen ab einem bestimmten Punkt ebenfalls nicht oder werden einfach nur straehnig. Ich denke es hat einfach mit Haarbruch zu tun und regelmaessiges Spitzen schneiden, macht das zumindest weniger auffaellig. Zurueck zur Frage, ich wurde:

    a) Durchhalten, aber so einen langen Pony schneiden lassen, damit es weich ums Gesicht faellt. So bisschen 70’s.
    b) So wie in deinem Icon unter dem Artikel! Finde ich wirklich mega schoen und ueberlege selber…
    c) Bitte nicht Pixie!!!! Der laesst dich meiner Meinung nach viel haerter wirken.

    Cheers!

    Antworten
  8. Lina

    Ich fand auch die kurzen Haare super ! Am liebsten der Bob, vielleicht mit Pony! Das stand dir hervorragend und war aussagekräftig.. so von außen passte es super zu dir. Die lange Mähne jetzt ist keine Frage schön aber wenig besonders und deinem Gesicht stehen kürzere Haare irgendwie besser finde ich.Ganz liebe Grüße ! Toll bleibste so oder so 🙂

    Antworten
  9. Marie

    Laaaaaang!! Durchhalten!! (Und vielleicht Pony oder Farbe um die Mid-Wachsen-lassen-Crisis zu überbrücken)

    Antworten
  10. Manu

    Ich liebte den Pixie! Aber wenn du dir unsicher bist, lieber Pony schneiden oder Farbe wechseln. Bin gerade am Pixie Rauswachsen lassen und es ist einfach nur mühsam…

    Antworten
  11. Grace

    Sarah ich kann dich so gut verstehen! Ich habe auch schon alle Haarlängen durch und versuche gerade auch sie eben nicht zu schneiden. Uuuuund das ist sooo langweilig! Normalerweise wäre ich schon längst wieder zu meiner geliebten Friseurin gerannt, die darüber einfach nur noch lacht und die Haare kurz schneidet. Doch dieses mal hab ich mir die Haare einfach mal getönt. Zuerst blau und jetzt rosa… I know, auch nicht sooo gut auf dem weg zum langen Haar, aber es macht mega viel Spaß und ich muss jedesmal freudig lachen, wenn ich in den Spiegel schauen. Und die Haare sind jetzt schon länger als die letzten drei Jahre.

    Antworten
  12. Carolin

    Pony steht dir ausgezeichnet, also unbedingt machen!
    Und etwas kürzer, Boblänge sah total toll aus.
    Finde lang sieht oft so öde aus.
    Hab mir neulich auch wieder n Pony schneiden lassen und bin sehr happy damit…

    Antworten
  13. Lia

    Oh nein! Ich bin jetzt die einzige die sagt – Hände ewig von den Haaren!!! (Vll die Spitzen) ich finde du siehst so so so so gut aus. Schön. Und immer irgendwie anders! Geduld & ich habe mal gelesen dass jeder Mensch eine endliche Haarlänge hat – fand ich sehr interessant.

    Antworten
  14. LaLotta

    Das Foto von Four Essentials ist der Hammer und würde dir, meiner Empfindung nach, super stehen! Generell fand ich immer Bob- bzw. Halblängen ganz wunderbar an dir.

    Antworten
  15. Kerstin

    Team Bob! Es steht dir, kann auch verschieden frisiert werden, verzeiht auch an der Luft trocknen lassen und kein Styling (beim richtigen Schnitt). Und außerdem: Wozu lange Haare, wenn man sie eh zusammenbindet oder keine Zeit zum ausgiebig stylen hat (Stichwort Baby). Aber mach doch mal was mit Farbe, vielleicht pusht dich das genug 🙂

    Antworten
  16. Amelie

    Team Bob, am besten ohne Pony. Finde ich klassisch und trotzdem frech an dir. Nur so eine Meinung. Ich habe vor ein paar Monaten nach jahrelanger Unzufriedenheit mit der Mähne von ganz lang auf Pixie geschnitten und bin mega zufrieden damit. Ich liebe kurze Haare und vor allem, dass meine Haare seit dem viel weniger ein Thema für mich sind. Das zeichnet den richtigen Schnitt für mich nämlich aus. Hoffe du findest ihn auch. Liebe grüsse!

    Antworten
  17. Rike

    Team Pony <3.

    Mit dem siehst Du immer wieder einfach umwerfend aus und versprühst soviel Pariser Nonchalance mit ganz viel Touch der großen weiten Welt!!

    Antworten
  18. Marie

    Liebe Sarah, du siehst mit jedem Haarschnitt super aus,… unter anderem weil dein Lachen so bezaubernd ist. Punkt. Ich denke, du solltest das Jahr noch durchhalten, denn ich erinnere mich an die vielen Posts aus den vergangenen Jahren und wiederholten Pixie-Cuts, wo du immer wieder von deinem Wunsch nach langem Haar gesprochen hast.. und dem durchhalten. Am Ende sind es nur Haare, also kann man es auch mal sein lassen 😉

    Antworten
  19. Esmeralda

    ich bin für lang ohne Pony, bitte bitte nicht die Kurzhaarfrisur, das hat für mich so was hausmütterliches – obwohl du auch mit kurzen Haaren sehr hübsch bist!

    Antworten
  20. Caro

    a) 70ies Pony (Curtain Bangs), Haarlänge soweit beibehalten (deine Haare sehen auf dem Spangen-Instagram-Bild sooo toll aus)
    b) am schönsten fand ich den Long Bob an dir, am besten ohne Pony, mit ist aber auch schön (nur nicht ganz gerade, eher so Brigitte-Bardot-mäßig)
    optional: neue Farbe: schokoladenbraun oder aber heller, so platinmäßig?
    nur nicht: Pixie! Wenn man so unglücklich war, macht das keinen Sinn.

    Antworten
  21. Jen

    Das hilft jetzt Null, ist aber die Wahrheit: dir steht wirklich jede Frisur. Wenn ich deine Bilder da durchsehe, was du alles hattest; ich sage nur „die!“ „nee, die!“
    Faszinierend. Du kannst alles tragen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related