#EpicSummer Event & Der Große ASOS Sale ist da <3

25.06.2014 Mode, Event, Shopping, box3

asos sale

Schnäppchen-Zeit ist Sommerzeit? Japs, der Modekalender tickt bekanntlich anders als der Kalendarische und das kommt Sparfüchsen mal wieder zugute. Wer bislang nämlich so schlau war und geduldig abgewartet hat, der wird dieser Tage gleich ganz besonders belohnt: -30, -50 und sogar -70 Prozent off lautet das Motto – und es scheint, als sei so gut wie jede Größe noch immer vertreten. Die Stores brauchen Platz für den neuesten Schwung aka die Winterware trudelt ein und das lässt Preise purzeln.

Gestern startete er nun, der große ASOS Sale – und wir haben uns in alter Manier auch dort natürlich wieder für euch umgesehen: Ganni, Wood Wood und Co. alle locken. Außerdem mit von der Partie? Die Looks der aktuellen #EpicSummer Kampagne zur Inspiration und ein paar Schnappschüsse vom Sommerfest in den heiligen Hallen des Megastores vergangener Woche:

Processed with VSCOcam with f2 presetMit Glamour & Stylebook auf der „Wiese“

Kein Event ohne Nail Art – was in Deutschland immer noch in den Kinderschuhen steckt, bleibt in London weiterhin der Oberhit. Dazu gab’s: Hot Dogs, frisch gebundene Blumenkränze, Eis und – na klar – ein Fotodirekt-Automat, der mit dem Hashtag #EpicSummer verbunden war. Für uns natürlich ein klein bisschen wichtiger: Die #EpicSummer Kollektion, die schon jetzt vereinzelt runter gesetzt wurde. Die gesamten Looks und ein paar Schnappschüsse vom Event gibt’s hier:

Zu unseren Sale Lieblingen? Dann hier entlang:
__________________


ace hotel

Und der Ausblick aus dem schönen Ace Hotel in Shoreditch <3

3 Kommentare

  1. Vreni

    weil es gerade thema ist..was weiß man eigentlich über die produktionsbedingungen von asos, also von ihrer eigenmarke? marken wie people tree usw., deren produkte sie in ihrem shop vertreiben haben ja ein recht transparentes ‚ethisch korrektes‘ konzept aber von asos selbst ist mir ehrlich gesagt nichts bekannt..kennt sich da jemand besser aus??

    Antworten
    1. Sarah Jane Artikelautor

      Liebe Vreni,
      ebenfalls sehr schwer nachzuvollziehen alles. Aber da sind wir schon dran <3 Deswegen habe ich mich bei der Sale-Auswahl auch vorerst auf "Marken" beschränkt. Aber genau genommen: auch da bleibt's ebenso wenig klar, wo was unter welchen Bedingungen hergestellt wird. Bislang bleibt mir persönlich mehr oder weniger "nur" der bewusste Konsum - und nicht der Massen-in-Massen-und-noch-mehr-Kauf. Wir sind auf der Suche nach Lösungen und Antworten.
      Lieben Dank für dein Feedback! xx

      Antworten
      1. a-ce-soir

        Ich bin wirklich gespannt, was sich in den nächsten Jahren tun wird. Zur Zeit stehen viele junge Designer in den Startlöchern, die es anders machen wollen und bei denen die ethische oder nachhaltige Produktion nicht mehr das Aushängeschild der Marke sind, sondern eine Grundvoraussetzung. Leider wird bei uns in Deutschland das Thema noch sehr stiefmütterlich behandelt und die einschlägigen Shops sehen aus wie digitale Kataloge aber nicht wie ein moderner Online-Shop der Spaß macht.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related