BEAUTY-KNALLER DES MONATS //
NEU IM KULTURBEUTEL

10.11.2014 Beauty, box2

bknovember

Welche Schönmacher-Knaller haben sich in letzter Zeit eigentlich neu in mein Badezimmer geschlichen? Das zeige ich euch wie jeden Monat in der Rubrik „Neu im Kulturbeutel“ und verrate euch auch gleich warum. 

Heute im Beutelchen: Was Neues für die Lippen, ein bisschen was für ’ne richtig schmusig relaxte Atmo, ein Schönmacher für einfach alles und ein etwas ungewöhnlicher Aufpasser:

 Yves Saint Laurent Baby Doll Kiss & Blush

ysl

Flughäfen sind für mich die wunderbarsten Orte der Welt. Vielreisenden Business-Mäusen wird jetzt ein imaginäres Fragezeichen über der Stirn aufploppen, aber für mich könnte es die ganze Zeit von A nach B durch die geschäftigen Terminals und Starbucks der BCNs und TXLs dieser Welt gehen. Allein die Duty Free Shops machen mir gute Emotions. Mit halbkribbeligen Reisefingern ist man schnell mal in einer „Was kostet die Welt- Ich hab Urlaub“-Kauflaune. Zuletzt geschehen mit dem Yves Saint Laurent Baby Doll Kiss & Blush in der Farbe Rose Frivole. Eine leichte, cremig-pudrige Konsistenz für Wangen und Lippen. Die Farbe lässt sich easy verteilen und schenkt einen natürlichen Look. Durch seine Duo-Funktion ist er also auch ein saupraktischer Reisebegleiter. Gibt es in zwölf Farben.

Duftkerze von & Other Stories

stories

Ich sehe es bis heute nicht richtig ein, warum Duftkerzen manchmal gefühlt eine Milliarde Euros kosten. Ja gut, sie können gewiss einen ganzen Raum in ein komplett anderes Ambiente tauchen und ’ne „richtig schmusig relaxte Atmo! schaffen, aber jetzt mal ehrlich: Wer kann entspannen, wenn er sich runter rechnet, wie viele Euros pro Minute da in die Luft gepulvert werden – ich nicht. Deshalb bin ich seit kurzem auch ein glückliches Mädchen, denn es gibt endlich Duftkerzen aus dem Hause & Other Stories. Bezahlbar. Während ich hier so abtippe, duftet meine Sorte „Kungsholmstorg“ sehr waldig, nadelig holzig wie eine Berghütte vor dem Kamin. Fünf weitere nach Pariser und Stockholmer Plätzen benannte Sorten gibt es im Angebot. Hübsch sind sie noch dazu.

Eight Hour Cream von Elizabeth Arden

elizabeth arden

Willkommen in der Klassiker Ecke: Ein waschechtes Must-Have ist die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden. In diesem Fall die parfumfreie Version. Von Elizabeth Arden kreiert, schützt und pflegt diese mittlerweile legendäre, preisgekrönte Tube die Haut bis zu acht Stunden lang. Außerdem bringt sie Augenbrauen in Form, sorgt für Glanz und pflegt die Nagelhaut. Der reichhaltige Balm lindert auch mal Sonnenbrand, pflegt spröde Lippen, raue Ellbogen und verleiht Beinen, Lippen und Augenlidern einen natürlich schönen Glow. Ich habe die Creme als Augenmaske für mich entdeckt – am Abend dick um die Augenpartie auftragen und morgens dann den superfrischen Blick kassieren.

Wasser

wasser

Eigentlich ist das hier nur eine fette Notiz an mich selbst. So kann das nicht weiter gehen, Fräulein Calamari. Am Tag eine Tasse Kakao, eine Limo und abends einen Weißwein, das war’s an Getränken. Es muss sich dringend was ändern, die Trockenheitsfältchen kommen doch nicht von ungefähr, genauso wie die mangelnde Power. Mein Körper trocknet bisweilen komplett aus. Warum zur Hölle fällt mir trinken so schwer? Jedes Kind weiß doch, Wasser ist unser wichtigster und gleichzeitig günstigster und am leichtesten zu beschaffener Gesundmacher Slash Schönmacher. Hunger resultiert übrigens manchmal auch aus einer fehlgeleiteten Dürste und so erklärt sich dann auch mein raupenartiges um mich rumfuttern den ganzen Tag lang. Es ist am Ende wie so oft eine Disziplinfrage. Also wie schafft ihr das denn immer? Uhr stellen? Kleine Tassen? Leckere Austrickser? 

June by netatmo Sonnenschutzarmband

bk

Auf meinen Reisen im letzten Monat war ein Helferlein etwas ganz Besonderes. Das June Sonnenschutzarmband sorgte mit seiner ausgeklügelten Technik über eine App auf meinem Iphone dafür, dass ich mich nicht von der Sonne wegbrutzeln lasse. Ein kleiner Aufpasser in einer ganz hübschen Verpackung mit Stein und Lederarmband. Wann wird es Zeit von der Sonne in den Schatten zu wechseln und wie viel Strahlen halte ich eigentlich aus? Das alles sagt mir mein Sonnenbeschützer. Die Sonnenschutz-Empfehlung gibt es ebenfalls gleich mit. Die App und der integrierte Sensor im Inneren des Steinchens misst einfach alles und passt es optimal an meine Hautbedürfnisse an. Wer also demnächst nochmal in die heißen Gefilde abdüst, dem sei der kleine Stein wärmstens ans Herz gelegt.

14 Kommentare

  1. Mae

    Die Fotos sind echt von Post zu Post hübscher anzusehen! Ich finde sie machen noch einmal viel mehr Lust darauf die Sachen auszuprobieren! 😉
    Mit den Duftkerzen halte ich es ähnlich… bei 20€ ist da bei mir spätestens Schluss, alles andere halte ich für Irrsinn. Aber die nach Stockholmer Plätzen benannten Düfte von Stories werd ich mir mal anschauen, das klingt echt gut!

    Antworten
  2. May

    Mega gute Sachen dabei! Denke werde das ein oder andere mal ausprobieren.
    Das Armband ist eine gute Idee <3
    Das mit dem Wasser finde ich toll. Ich muss mich auch immer zwingen 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag zu trinken – aber wenn ich mir eine offene Flasche Wasser auf meinen Schreibtisch stelle klappt das Ganze 🙂
    Lieben Gruß.

    Antworten
  3. Nori

    Liebe Scalamari,

    da sind wir ja schon zu zweit, mir fällt das mit dem regelmäßigen Trinken auch sehr sehr schwer.
    Mein Trick funktioniert aber wahrscheinlich nur für diejenigen, die wie ich kein stilles Wasser mögen. Statt einer Wasserflasche, die ich nämlich immer wieder – theoretisch – zudrehen kann, habe ich immer (!) ein gefülltes Glas Wasser auf dem Tisch neben mir stehen. An der Luft verliert es ja irgendwann an Kohlensäure und das ist W I D E R L I C H. Also wird schnell ausgetrunken. Und sobald das Glas leer ist, wird nachgefüllt. 😉

    Vielen Dank auch für die anderen Beauty-Neuheiten! An den Kerzen von &otherstories bin ich auch schon vorbeigeschlichen, da wird wohl demnächst wirklich mal zugeschlagen…

    Alles Liebe aus Hamburg
    Nori
    http://www.ninosy.com

    Antworten
  4. Chrissi

    Für mich ist Trinken kein muss,sondern eine kurzzeitige Entspannung! Große Wasserflaschen dorthin stellen,wo man sich oft aufhält (Schreibtisch,Küchentisch,Nachttisch).vor allem beim arbeiten trinke ich unheimlich viel,weil ich kurz die Augen schließe und sich beim wassertrinken dann ein richtiger kleiner entspannungsmoment einstellt, so als wenn man wirklich flüssige Energie tankt. Danach kann es wieder mit voller power weitergehen! 😉

    Antworten
  5. Enja

    Salut Jane, danke für die tollen Tipps. direkt zwei Weihnachtsgeschenke darin entdeckt.
    Bezüglich Trinken und das leider zu wenig kann ich ein Lied von Singen. Mir hilft die App. alle zwei Stunden gibts einen netten Signalton und ich merke entweder ‚oho, muss was trinken‘ oder‘ läuft heute‘. Wichtig ist die Abwechslung: 1 Liter Kräutertee morgens aufgießen und selbst verfeinern mit Zitrone, frischer MInze. Mittags auch mal ne Schorle und der Kaffee ist auch okay. Tummel dich mal in der Getränkeabtielung im Bio-Markt. Die haben tolle Sachen und mit der Abwechslung hast Du dann auch Lust zu trinken. Bleib dran. Grüßle

    Antworten
  6. Josephine

    Hey dickes Lob an diese Reihe, vergiss nur nicht auch mal bezahlbarerer
    Sachen vorzustellen, wie anfangs versprochen 😉
    Und als Wassertipp hilft eine schöne, nicht auslaufende Glasflasche (da gibt es richtig
    schöne, faire, mit Kunstdrucken versehende Varianten), die immer mit am Start ist!

    Antworten
  7. Leonie Antonia

    Ich habe irgendwann damit angefangen eine große Flasche Wasser (also mit mehr Füllinhalt als 0,5 L) mit in die Uni (wahlweise mit zur Arbeit) zu nehmen, die am Ende des Tages leer sein musste. Irgendwann war die Gewöhnung da und schwups: seitdem fehlt mir das Trinken richtig, wenn ich es doch mal verpasse. Damit habe ich natürlich nicht das Rad neu erfunden, aber es funktioniert tip top, in Ehrlichkeit 🙂
    gegen den faden Geschmack ebenfalls ein Trick von vorgestern (aber auch effektiv): Gurkenscheiben oder Ingwer ins kühle Nass.

    Antworten
  8. susi

    Für die tollen Fotos muss ich jetzt doch auch noch ein dickes Kompliment dalassen! Superschön in Szene gesetzt <3

    Antworten
  9. Vivienne

    Vielen Dank für deine immer wunderschön fotografierten Beiträge.

    Ich habe eine Weile meine Trinkmenge aufgeschrieben und da ich auch so ein kleiner Checklistenfanatiker bin, hat mich das wunderbar motiviert. Drei 0,5l Becher oder Flaschen schafft man auch eigentlich ganz gut. Viel Erfolg!

    Antworten
  10. Steffi

    Ich brauche beim Trinken Abwechslung und im Winter einfach was Warmes. Daher wird gleich morgens im Office eine große Kanne Tee aufgesetzt, die dann langsam abkühlt. Ich hab mir vor Monaten eine dekadent teure, schicke weiß-emaillierte Kanne mit 1,4l gegönnt. Über deren Anblick freue ich mich am Schreibtisch immer wieder – und irgendwie schmeckt der Tee seitdem noch besser. Am Liebsten loser Früchtetee von Ronnefeldt oder frischer Ingwertee mit Honig und Limette oder frischer Pfefferminztee. Mittlerweile fällt mir das Trinken leicht.

    Antworten
  11. Michi

    Wenn ich länger unterwegs bin, hab ich immer eine Trinkflasche dabei (kriege sonst auch Kreislaufprobleme), ansonsten schaffe ich es leichter mehr zu trinken, wenn ich mir immer ein Glas voll mache und das Wasser nicht aus der Flasche trinke. Zwei große Gläser Wasser und schwupps, die Flasche ist fast leer. Zwischendrin immer wieder Tee oder auch Kaffee und an manchen Tagen auch gerne mal ne Limo. Aber Hauptquelle bleibt Wasser und Tee 🙂

    Antworten
  12. Julia

    ich habe auch ein Problem mit dem Trinken und habe mir für’s Büro eine wasserfilternde Trinkflasche von Bobble gekauft. Die ist eigentlich für unterwegs gedacht und für dich sicher ideal. Sie ist superleicht, nachhaltig und man kann überall nachfüllen.
    Nachteil ist, dass man doch recht ordentlich saugen muss, um genug Wasser rauszukriegen.
    Es gibt auch eine von Brita, die sieht bisschen schicker aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von

Related